Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga: Hertha BSC vs. RB Leipzig 1:6 - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX / SID

Für Hertha BSC wird die Lage im Abstiegskampf immer bedrohlicher. Gegen RB Leipzig gingen die Berliner mit 1:6 (0:1) unter. Der Liveticker zum Nachlesen.

Hertha BSC - RB Leipzig 1:6 (0:1): Die Statistik zum Spiel

Hertha BSC - RB Leipzig 1:6 (0:1)

Tore0:1 Henrichs (20.), 1:1 Jovetic (48.), 1:2 Nkunku (64.), 1:3 Nkunku (67.), 1:4 Dani Olmo (74.), 1:5 Haidara (81.), 1:6 Poulsen (88.)
Aufstellung Hertha BSCSchwolow - Pekarik, Gechter, Kempf, Björkan - Ascacibar, Darida, M. Richter (76. Kade), Tousart - Belfodil (76. Selke), Jovetic (70. Maolida)
Aufstellung RB LeipzigGulacsi - Simakan (46. Klostermann), Orban, Gvardiol - Mukiele, Forsberg (60. Laimer), A. Haidara, Henrichs (80. Adams), Nkunku (70. Silva) - Poulsen, Szoboszlai (60. Dani Olmo)
Gelbe KartenRichter (25.), Ascacibar (85.) - Gvardiol (34.), Haidara (84.)
Rote KartenKempf (62.)

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen

Ausblick: Leipzig ist in der kommenden Woche zunächst in der Europa League gefordert, wenn das Rückspiel bei Real Sociedad ansteht. Anschließend reist RB am Sonntag zu Aufsteiger Bochum. Die Hertha hat einen Tag zuvor das schwere Auswärtsspiel in Freiburg vor der Brust.

Fazit: RB schiebt sich durch diesen Erfolg zurück auf den 4. Platz und verbessert sogar sei Torverhältnis gegenüber den punktgleichen Teams aus Hoffenheim und Freiburg. Die Hertha bleibt auch im sechsten Ligaspiel in 2022 sieglos und befindet sich auf Rang 15 mit einem Punkt Vorsprung vor dem FC Augsburg.

Fazit: RB Leipzig bleibt der absolute Angstgegner für die Hertha, erneut treffen die Bullen mindestens zweifach gegen die Alte Dame. Doch der Reihe nach: Leipzig war dominant im ersten Durchgang und ging verdient in Führung. Die Hertha kam jedoch furios aus der Kabine, kam zum Ausgleich und drückte sogar auf den zweiten Treffer. Mit der Notbremse von Kempf fiel das Team von Trainer Korkut jedoch komplett auseinander. RB zeigte sich besonders in Person von Dani Olmo spielfreudig und erzielte fünf weitere Treffer. Ascacibar konnte sich am Ende noch beim VAR bedanken, nicht auch mit Rot vom Platz geflogen zu sein.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpfiff 2. Halbzeit

90.+1.: Ittrich zeigt Gnade für die Hertha und pfeift dieses Spiel ab. Leipzig gewinnt mit 6:1 in Berlin.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Poulsen macht das halbe Dutzend voll

88.: Toooor! Hertha BSC - RB LEIPZIG 1:6. Es kommt doch noch knüppeldick, das halbe Dutzend ist voll. Olmo sammelt seinen dritten Scorerpunkt als Joker und schickt Poulsen mit einem einfach Steckpass in den Strafraum. Frei vor Schwolow überlupft der Däne den Keeper und erzielt so seinen ersten Treffer an diesem Abend

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelb für Haidara und Ascacibar

85.: Tatsächlich zieht Ittrich die Rote Karte zurück und zeigt Ascacibar stattdessen die Gelbe Karte.

84.: Haidara geht Ascacibar nach dessen Aktion zu rigoros an und sieht dafür Gelb.

84.: Ittrich schaut sich die Szene nochmal selbst an, für ihn war es zunächst ein Einsteigen von hinten, doch die Zeitlupe zeigt, dass Ascacibar Poulsen eher von der Seite trifft.

84.: Jetzt kommt es knüppeldick für die Hertha, Ascacibar fliegt ebenfalls vom Platz. Ascacibar grätscht von der Seite in Poulsen hinein und trifft den Stürmer am Knöchel. Doch bleibt es bei der Roten Karte?

83.: Kade hat die große Chance auf seinen Debüttreffer: Der Youngster wird von Selke rechts im Strafraum eingesetzt, scheitert dann aber mit seinem Flachschuss an Gulacsi.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Haidara macht das fünfte Tor

81.: Toooor! Hertha BSC - RB LEIPZIG 1:5. Puh, jetzt sitzt jeder Schuss. Adams ist erst wenige Sekunden auf dem Feld und legt die Kugel vor dem Strafraum quer zu Haidara. Der Mittelfeldmann trifft den Ball perfekt und jagt ihn aus 20 Metern ins linke Eck.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Leipzig wechselt

80.: Der fünfte und letzte Wechsel bei RB: Tyler Adams ersetzt Benjamin Henrichs.

79.: RB lässt den Ball nun in den eigenen Reihen laufen und wartet geduldig auf Lücken in der Abwehr der Hausherren. Die Hertha kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus und betreibt nun Schadensbegrenzung.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Doppelwechsel bei der Hertha

76.: ... und Davie Selke ersetzt Ishak Belfodil im Sturm.

76.: Korkut wechselt nochmal doppelt: Für Marco Richter kommt der 18-jährige Anton Kade ...

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Dani Olmo erhöht

74.: Tooooooor! Hertha BSC - RB LEIPZIG 1:4. Es wird deutlich. Tousart kann an der eigenen Eckfahne nicht gut genug klären und so kommt der Ball postwendend zu Silva zurück. Aus etwas spitzem Winkel scheitert der Portugiese an Schwolow, doch den Nachschuss setzt Olmo aus sieben Metern unter die Latte.

72.: Den Platz in der Innenverteidigung hat im Übrigen Tousart eingenommen. Für die Hertha geht es in den restlichen rund 20 Minuten nun darum, Schlimmeres zu verhindern. Nach vorne geht bei der Alten Dame nichts mehr.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel auf beiden Seiten

70.: Bei den Gästen bekommt dagegen der Doppeltorschütze Christopher Nkunku eine Pause. Für ihn ist Andre Silva neu dabei. Was für ein Wechsel.

70.: Der gefährlichste Berliner verlässt den Platz: Stevan Jovetic geht runter, Myziane Maolida darf nochmal ran.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Doppelpack Nkunku

67.: Toooooor! Hertha BSC - RB LEIPZIG 1:3. Ein Doppelschlag sorgt hier wohl schon für die Entscheidung. Poulsen lässt einen Pass von Klostermann perfekt in den Lauf von Olmo prallen. Der Spanier ist im Strafraum frei durch und legt für Nkunku quer, der nur noch ins leere Tor einschieben muss.

66.: Spätestens nach dem Platzverweis wird die prekäre Personalsituation der Hertha deutlich: Bis auf Selke und Maolida sitzen auf der Bank ausschließlich Spieler aus der zweiten Mannschaft.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Nkunku trifft

64.: Tooooor! Hertha BSC - RB LEIPZIG 1:2. Nkunku lässt sich diese Chance nicht nehmen und bringt die Bullen wieder in Front! Der Offensivmann schießt hart und platziert ins linke Eck. Schwolow ahnt das, bleibt aber ohne Abwehrchance.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Rote Karte für Kempf

62.: ... und auch eine klare Notbremse. Kempf fliegt mit glatt Rot vom Platz!

62.: Elfmeter für Leipzig! Dani Olmo schickt Nkunku mit einem starken Pass in den Strafraum. Der Franzose ist frei durch und wird dann von Kempf festgehalten. Das ist ein klarer Elfmeter ...

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Doppelwechsel bei Leipzig

60.: ... und Dani Olmi soll für Dominik Szoboszlai für mehr Offensivaktionen sorgen.

60.: Tedesco reagiert auf die schwache Phase nach der Pause und bringt Konrad Laimer für Emil Forsberg ...

57.: Gvardiol liegt im Strafraum der Hertha. Kempf trat dem Kroaten unglücklich auf den Fuß, ein Foul war das jedoch nicht. Schmerzen hat Gvardiol jetzt auch keine mehr.

54.: Hertha drückt auf die Führung! Haidara spielt einen haarsträubenden Fehlpass in den Lauf von Richter. Der Offensivmann ist frei durch, nimmt aber zunächst das Tempo raus. Der Ball kommt schließlich am Strafraumrand zu Jovetic, der abermals aufs rechte Eck schießt. Gulacsi ist noch mit einer Hand dran und verhindert den Rückstand. Klasse Parade des Keepers!

52.: Die Offensive der Gäste hat sich aber noch nicht abgemeldet. Szoboszlai feuert aus 22 Metern einen gefährlichen Flatterball ab, der nur knapp rechts am Tor vorbeisegelt.

50.: Plötzlich schwimmen die Bullen! Der Ball kommt rechts im Sechzehner zu Richter, der die Kugel grätschend ins Zentrum flankt. Jovetic kommt freistehend zum Abschluss, bugsiert die Kugel aus 14 Metern jedoch über den Kasten.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Jovetic gleicht aus

48.: Tooooooor! HERTHA BSC - RB Leipzig 1:1. Die Hertha gleicht aus! Haidara verliert den Ball an der Mittellinie an Ascacibar, der sofort Jovetic einsetzt. Der Offensivmann nimmt Tempo auf, geht bis an den Strafraum und visiert aus 18 Metern das rechte untere Eck an. Gvardiol fälscht noch entscheidend ab und so bleibt Gulacsi ohne Abwehrchance.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Leipzig wechselt

46.: Mohamed Simakan ist wohl leicht angeschlagen und bleibt in der Kabine. Lukas Klostermann darf die zweite Hälfte für RB bestreiten.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Das Spiel läuft wieder.

Halbzeit: Die stark von Corona geschwächte Hertha hat wie erwartet Probleme gegen den Favorit aus Leipzig. RB war über weite Strecken der ersten Hälfte die aktivere Mannschaft, spielte sich aber zu selten gute Torchancen heraus. Eine davon nutzte jedoch Henrichs zur verdienten Führung aus. Die Hertha lauerte auf Konter, nutzte die ein oder andere Gelegenheit zum Gegenstoß aber nicht aus und blieb so harmlos. Ein Kopfball von Richter war noch die gefährlichste Aktion der Hausherren. Nach dem Pausentee muss von beiden Mannschaften demnach noch mehr kommen.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpfiff 1. Halbzeit

45.+2.: Schiedsrichter Patrick Ittrich bittet die Teams zum Pausentee.

45.: Vor dieser Aktion sah Domenico Tedesco die Gelbe Karte. Da hat sich der Coach wohl zu lautstark beim Schiedsrichter beschwert.

44.: Gute Chance für die Hertha! Eine Flanke von der rechten Seite erreicht den Kopf von Richter, der die Kugel aus 14 Metern über das Tor befördert.

42.: Leipzig protestiert, lag da ein strafbares Handspiel vor? Eine Hereingabe an den langen Pfosten köpft Forsberg zurück ins Zentrum. Kempf köpft dann Gechter an, doch da war gar nichts. Weiterspielen, bitte.

40.: RB bleibt die dominantere Mannschaft, bietet aber auch die ein oder andere Chance zum Kontern an. Hertha lässt in diesen Situationen jedoch die Passgenauigkeit vermissen und gibt den Ball zu schnell wieder her.

37.: Ein Ballverlust in der eigenen Hälfte wäre der Hertha beinahe zum Verhängnis geworden. Forsberg spielt die Kugel in den Strafraum zu Henrichs, dessen Schuss aus 14 Metern diesmal aber geblockt wird.

36.: Den fälligen Freistoß aus 19 Metern tritt Jovetic. Der Offensivmann schießt flach auf das Torwarteck, doch damit kann er Gulacsi nicht überraschen. Der Keeper packt sicher zu.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelb für Gvardiol

34.: Die Hertha fordert einen Platzverweis! Darida schickt Richter mit einem klugen Steckpass an den Strafraum, doch der Offensivmann wird von Gvardiol zu Fall gebracht. Da Simakan noch in der Nähe war, sieht Gvardiol nur Gelb. Es ist seine fünfte, er fehlt also am kommenden Sonntag gegen Bochum.

32.: Björkan schätzt einen langen Ball von Gvardiol falsch ein und lässt so Mukiele hinter sich gewähren. Von der Grundlinie spielt der Leipziger die Kugel in den Rückraum, wo Szoboszlai mit seinem Abschluss an Kempf hängenbleibt.

29.: RB will nachlegen. Eine Ecke von der linken Seite von Szoboszlai landet am Fünfer auf dem Kopf von Simakan, der jedoch die Kugel nicht richtig kontrollieren kann und deutlich über den Querbalken köpft.

27.: Szoboszlai schießt einen Freistoß aus 28 Metern direkt aufs Tor. Der Ball wird noch leicht abgefälscht und somit gefährlich für Schwolow. Der Keeper ist schließlich im linken Eck zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.

26.: Orban muss nach diesem Foul erstmal behandelt werden. Der Abwehrchef zeigt dem Schiedsrichter die Abdrücke von Richters Stollen an seinem rechten Bein. Aber es bleibt bei Gelb und Orban kommt gleich wieder aufs Feld.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelb für Richter

25.: Das sah übel aus: Richter geht ausgestreckten Beinen in den Zweikampf gegen Orban und trifft den Innenverteidiger voll am Schienbein. Da kann sich Richter sogar noch glücklich schätzen, nur Gelb zu sehen.

23.: Hertha zeigt sich nicht geschockt und kommt zum ersten Abschluss in dieser Partie. Richter flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo sich Belfodil etwas absetzen kann, die Kugel aber zwei Meter neben den Kasten von Gulacsi köpft.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Henrichs trifft

20.: Toooor! Hertha BSC - RB LEIPZIG 0:1. Jetzt ist es doch passiert! Szoboszlai geht mit Tempo auf den Strafraum zu und steckt die Kugel zu Poulsen durch. Der Däne behauptet die Kugel gegen zwei Berliner und legt die Kugel links in den Sechzehner zu Henrichs. Den ersten Versuch kann Schwolow noch parieren, doch der zweite Abschluss von Henrichs landet abgefälscht unter der Latte.

17.: Auf der anderen Seite verlässt sich Leipzig noch zu sehr auf Einzelaktionen von Nkunku. Den Franzosen hat die Hertha-Defensive größtenteils im Griff, wodurch RB kaum in den Strafraum der Berliner kommt.

14.: Hertha traut sich ab und zu aus der eigenen Hälfte heraus, spielt dann aber oft zu hektisch. So hat beispielsweise Belfodil immer wieder Ideen, die seine Mitspieler nicht haben, was zahlreiche Fehlpässe zur Folge hat.

11.: Szoboszlai schlägt einen Freistoß von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Am langen Pfosten entscheidet Kempf gegen Orban das Kopfballduell für sich und bereinigt die Situation.

9.: Mukiele hat die Führung auf dem Fuß! Einmal mehr ist es Nkunku, der den Ball in hohem Tempo bis an den Strafraum führt und dort Mukiele auf der rechten Seite einsetzt. Der Rechtsverteidiger zieht aus 14 Metern ab, verfehlt das linke Eck jedoch um gut einen Meter.

6.: Die Marschroute dieser Partie ist bereits früh erkennbar: Die Hertha überlässt den Bullen den Ball und lauert auf Konter. Bei Leipzig sind besonders die Kreativspieler Forsberg und Szoboszlai gefordert, Nkunku und Poulsen in Szene zu setzen.

3.: Es dauert nicht lange bis zum ersten Angriff der Gäste: Forsberg bedient Mukiele auf der rechten Seite, der sofort Poulsen im Zentrum sucht. Der Pass kommt etwas in den Rücken des Stürmers und so kann Gechter gerade noch klären.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 1. Halbzeit

1.: Der Ball rollt in Berlin. Gelingt der Hertha der erste Sieg im Jahr 2022?

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Bevor es losgeht, stellen wir noch das heutige Schiedsrichtergespann vor. Patrick Ittrich wird assistiert von Sascha Thielert und Guido Kleve an den Seitenlinien sowie Matthias Jöllenbeck als vierten Offiziellen. Benjamin Brand und Christian Fischer sind die heutigen Videoschiedsrichter.

Vor Beginn: Dazu muss allerdings der Angstgegner besiegt werden. In den bisherigen elf Duellen traf Leipzig immer mindestens zweimal und verlor lediglich im Dezember 2017 mit 2:3 gegen die Hertha. Ansonsten gab es für die Hertha nur bei einem Unentschieden noch was zu holen, Leipzig war neunmal erfolgreich. Besonders das Hinspiel steckt bei den Fans noch im Hinterkopf: RB schoss die Hertha mit 6:0 ab.

Vor Beginn: Solche Gegebenheiten hätte man bei der Hertha auch gerne, doch die Realität heißt Abstiegskampf. Der Hauptstadtklub liegt aktuell auf dem 15. Rang mit nur einem Punkt Vorsprung vor Augsburg, das auf dem Relegationsplatz steht. Das klingt bedrohlich, doch mit einem Heimsieg könnten sich die Berliner etwas von der gefährlichen Zone absetzen.

Vor Beginn: Dabei waren die vergangenen fünf Spiele ganz entscheidend, in denen RB viermal siegreich war. Lediglich die knappe Niederlage bei den Bayern (2:3) hat noch mehr Zähler verhindert. Zudem steht RB im Pokal-Halbfinale und auch in der Europa League ist Leipzig noch vertreten. Nach dem 2:2 vor heimischem Publikum gegen Real Sociedad erwartet die Sachsen im Rückspiel am kommenden Donnerstag aber eine schwere Aufgabe.

Vor Beginn: Leipzig hat unter Domenico Tedesco zurück in die Spur gefunden. Mit einem Punkteschnitt von zwei Zählern pro Spiel brachte der 36-Jährige die Bullen zurück ins Rennen um die Champions-League-Plätze. Zwar steht RB durch die bisherigen Ergebnisse des Spieltags auf dem 7. Rang, bei einem Auswärtssieg könnte sich Leipzig allerdings wieder auf den 4. Platz schießen.

Vor Beginn: RB-Coach Domenico Tedesco verändert seine Startelf nach dem 3:1-Erfolg in der Liga gegen Köln auf fünf Positionen: Simakan, Mukiele, Forsberg, Szoboszlai und Poulsen rücken für Angelino (Erkältung), Klostermann, Laimer, Dani Olmo und Silva (alle Bank) in die Mannschaft. Im Vergleich zu 2:2 in der Europa League gegen Real Sociedad sind es sogar sieben Wechsel: Lediglich Gulacsi, Simakan, Gvardiol und Nkunku standen auch am Donnerstag von Beginn an auf dem Feld.

Vor Beginn: Leipzig-Trainer Domenico Tedesco schickt diese Elf aufs Feld: Gulacsi - Simakan, Orban, Gvardiol - Mukiele, Forsberg, A. Haidara, Henrichs, Nkunku - Poulsen, Szoboszlai

Vor Beginn: Nach der enttäuschenden 1:2-Niederlage bei Schlusslicht Fürth nimmt Trainer Tayfun Korkut vier Veränderungen an seiner Startelf vor: Kempf, Björkan, Ascacibar und Richter rücken für Stark, Serdar, Mittelstädt (alle Corona) und Maolida (Bank) in die Anfangsformation. Neben den drei genannten Fällen sind auch Boateng, Ekkelenkamp und Lee positiv auf Corona getestet worden.

Vor Beginn: Aufstellungen sind da. So beginnt die Hertha heute: Schwolow - Pekarik, Gechter, Kempf, Björkan - Ascacibar, Darida, M. Richter, Tousart - Belfodil, Jovetic

Vor Beginn: Über vier Jahre ist her, als sich die Hauptstädter das letzte Mal gegen Leipzig durchsetzen konnten. Auf diesen 17. Dezember des Jahres 2017 folgten sieben Niederlagen und ein Unentschieden. Im vergangenen Jahr war es der Hertha gar überhaupt nicht gelungen, ein Tor gegen die Sachsen zu erzielen. Heute ab 19.30 Uhr haben Neu-Trainer Korkut und sein Team eine erneute Chance darauf, es besser zu machen.

Vor Beginn: Austragungsort des Spektakels wird das Berliner Olympiastadion sein. Schiedsrichter der Begegnung ist Patrick Ittrich.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie Hertha BSC Berlin vs. RB Leipzig.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga JETZT im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • Hertha BSC: Schwolow - Pekarik, Gechter, Kempf, Björkan - Ascacibar, Darida, M. Richter, Tousart - Belfodil, Jovetic
  • RB Leipzig: Gulacsi - Simakan, Orban, Gvardiol - Mukiele, Forsberg, A. Haidara, Henrichs, Nkunku - Poulsen, Szoboszlai

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga heute im Liveticker - Übertragung im TV und Livestream

Um das Spiel live anzuschauen, benötigt Ihr ein DAZN-Abonnement. Dieses beläuft sich derzeit auf 29,99€ pro Monat oder 24,99€ monatlich im Jahrestarif. Neben allen Freitags- und Sonntagsspielen der Bundesliga, kommen hier auch Fans der UEFA Champions League, NBA, NFL, UFC und sogar WWE auf Ihre Kosten. Hier klicken für mehr Infos.

Wenn Ihr bereits DAZN-Mitglied seid, könnt Ihr ab 19.00 Uhr den Stream aufrufen. Das Moderationsteam bestehend aus Christoph Stadtler, Michael Born, Tom Kirsten und Experte Ralph Gunesch wird durch das Spielgeschehen führen.

Hertha BSC vs. RB Leipzig: Bundesliga heute im Liveticker - Die Tabelle am Sonntag des 23. Spieltags

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2270:254552
2.Borussia Dortmund2257:362146
3.Bayer Leverkusen2360:392141
4.Hoffenheim2345:351037
5.Freiburg2336:261037
6.Köln2335:37-235
7.RB Leipzig2243:271634
8.Mainz 052334:26834
9.Union Berlin2329:31-234
10.Eintracht Frankfurt2333:35-231
11.Bochum2325:33-829
12.Wolfsburg2324:35-1127
13.Borussia M'gladbach2230:40-1026
14.Arminia Bielefeld2322:29-725
15.Hertha BSC2224:45-2123
16.Augsburg2325:40-1522
17.Stuttgart2327:43-1619
18.Greuther Fürth2220:57-3713
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung