Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Stefan Effenberg findet Situation um Erling Haaland "besorgniserregend"

Von Christian Guinin
Erling Haaland

Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg findet die Verletzungssituation um Erling Haaland "besorgniserregend". Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl kündigt nach dem EL-Aus Konsequenzen an. Außerdem: Jude Bellingham übt Kritik an einem Mitspieler. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier gibt's noch mehr BVB-News.

BVB, News - Effenberg: Haaland-Situation "besorgniserregend"

Derzeit fehlt Erling Haaland dem BVB wegen Trainingsrückstand nach muskulären Problemen. Mittlerweile hat sich die anhaltende Anfälligkeit des Norwegers für die Dortmunder zu einem echten Problem entwickelt, findet Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg.

Die Häufigkeit seiner Muskelprobleme sei "besorgniserregend", schrieb Effenberg in seiner Kolumne für t-online. "Ich weiß nicht, wie stark seine Muskulatur ist, aber im Alter von 21 Jahren sind diese Beschwerden in der Häufigkeit unüblich." Nur wenige andere Spieler seiner Klasse hätten in diesem Alter derartige Probleme gehabt.

Haaland fehlte dem BVB in der laufenden Spielzeit bereits in 15 Pflichtspielen. Bereits zwischen Ende Oktober und Ende November vergangenen Jahres musste er wegen Problemen im Hüftbeuger pausieren.

Nichtsdestotrotz sei es "undenkbar", dass der BVB Haaland über den Sommer hinaus halten könne, auch weil Dortmund eine "absolut enttäuschende" Saison spiele. Man sei "ganz offensichtlich nicht so aufgestellt, dass es den Ansprüchen genügt", sagte Effenberg und fügte hinzu: "Die Mannschaft hat "in keinster Weise geliefert".

Erling Haaland: Leistungsdaten 2021/22

Wettbewerb
Bundesliga14166721.145
Champions League33-68203
DFB-Pokal24-45180
DFL-Supercup1---90
GESAMT20236 1.618

BVB, News: Stöger spricht über Dortmund-Zeit

Ex-BVB-Trainer Peter Stöger hat im Interview mit Sky über seine Zeit bei der Borussia gesprochen. Demnach sei schon der Beginn seines Dortmunder Engagements unter schlechten Sternen gestanden.

"Ich habe Dortmund fast von einem Tag auf den anderen übernommen", sagte Stöger. Ich habe da ausgeholfen, weil ich in Köln freigestellt war und die Dortmunder wen gesucht haben - da war nur eine Woche dazwischen. Sowas würde ich wahrscheinlich nicht mehr machen."

Dennoch bereue er die Entscheidung nicht, auch weil er es als einmalige Chance wahrnahm. "Man muss fairerweise dazu sagen: Das macht man auch nur, wenn es eine Mannschaft der Kategorie von Dortmund ist, wo man sagt ‚Okay, die Möglichkeit, Trainer von Dortmund zu sein, die gibt's einmal im Leben - zumindest als österreichischer Trainer -, da musst du zupacken!'"

Stöger hatte im Dezember 2017 das Traineramt beim BVB übernommen. Nach der Saison trennte man sich vom Österreicher, nachdem er die Schwarz-Gelben auf den vierten Platz der Bundesliga geführt hatte.

BVB, News: Kehl kündigt nach EL-Aus Konsequenzen an

BVB-Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl hat nach dem blamablen Aus in der Europa-League-Zwischenrunde gegen die Glasgow Rangers Konsequenzen angekündigt. Das Saisonabschneiden der Dortmunder werde einer kritischen Analyse unterzogen.

"Das ist für unsere Ansprüche natürlich zu wenig und stimmt uns nachdenklich", sagte Kehl nach dem dritten Pokal-Aus 2021/22 (in der Bundesliga sechs Zähler hinter Spitzenreiter Bayern München) gegenüber dem kicker.

Man werde die Spielzeit "nun gut aufarbeiten und aus unseren Analysen klare Entscheidungen ableiten." Für die kommende Saison gab er eine klare Marschroute vor: "Wir müssen uns in diesen Wettbewerben ganz anders aufstellen, ein 'Weiter so' wird es nicht geben. Die Situation ist eine Herausforderung, das ist offensichtlich, aber wir nehmen sie entschlossen an", analysierte der Dortmunder Lizenzspielerleiter.

Außerdem äußerte sich Kehl zur aktuellen Verletzungssituation.

BVB, News: Bellingham kritisiert Mitspieler

Bei Jude Bellingham saß der Frust über das Aus in der Europa League tief. In der Schlussphase der Partie bei den Glasgow Rangers machte der BVB-Youngster seinem Ärger auf dem Spielfeld Luft - zum Leidwesen eines Mitspielers.

In der 79. Minute konnte Bellingham einen ungenauen Steilpass von Nico Schulz nicht kontrollieren. Unmittelbar danach drehte sich der Youngster wild gestikulierend in Richtung des Passgebers, die TV-Kameras fingen seinen Wutausbruch in Großaufnahme ein. Die augenscheinlich deutlichen Worte des 18-Jährigen richteten sich an Schulz.

Teamkollege Emre Can reagierte anschließend schlichtend und beruhigte den aufgebrachten Bellingham. "Wir hatten nicht den Biss, den wir in der ersten Halbzeit hatten. Es ist einfach einer dieser Abende, an denen wir nicht alle unsere Chancen genutzt haben, und sie haben ihre genutzt, das muss man ihnen lassen", sagte der 18-jährige Engländer nach dem Spiel bei BT Sport.

Dortmund, News - Reyna gesteht: "Ich war sehr verzweifelt"

BVB-Pechvogel Giovanni Reyna hat bei einer Presserunde über die schwere Zeit während seiner langen Verletzung gesprochen, wie er diese überstanden hat und dass er nach dem neuerlichen Malheur gegen Gladbach guter Dinge ist, schon bald wieder zurückzukehren.

"Als ich diese zwei, drei Monate raus war und es einfach nicht besser wurde, waren wir echt verzweifelt. Ich war sehr verzweifelt. Meine Teamkollegen beim BVB und in der Nationalmannschaft haben mir geholfen, aber es blieb trotzdem sehr schwierig für mich", so Reyna.

Die jüngste Verletzung aus dem Gladbach-Spiel sei zum Glück nicht so schlimm. "Im ersten Moment war das ein Schock. Aber mir geht's jetzt gut. Mit der Hilfe einiger Leute werde ich schon bald wieder bei 100 Prozent sein."

BVB-Spielplan in den kommenden Wochen

DatumWettbewerbGegner
Sonntag, 27.02., 17.30 UhrBundesligaFC Augsburg (Auswärts)
Sonntag, 06.03., 15.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05 (Auswärts)
Sonntag, 13.03., 17.30 UhrBundesligaArminia Bielefeld (Heim)
Sonntag, 20.03., 19.30 UhrBundesliga1. FC Köln, (Auswärts)
Samstag, 02.04., noch offenBundesligaRB Leipzig (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung