Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Dortmund wohl keine Thema für Süle

Von Alex Weber
Ein Wechsel zum BVB ist wohl kein Thema für Niklas Süle.

Borussia Dortmund soll an einer Verpflichtung von Niklas Süle interessiert sein, für den Innenverteidiger ist ein Wechsel zum BVB aber wohl kein Thema. Marco Rose hat sich dazu geäußert, ob ein Wechsel von Patrik Schick zur Borussia eine Verbesserung für den Stürmer wäre. Außerdem: Ex-BVB-Verteidiger Niclas Jensen hat über die Zukunft der Dortmunder Abwehr gesprochen. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier findet ihr weitere News und Gerüchte zum BVB.

BVB, Gerücht: Dortmund soll keine Option für Süle sein

Nach Informationen von SPOX und GOAL besteht beim BVB grundsätzliches Interesse an einer Verpflichtung von Bayern-Verteidiger Niklas Süle. Es steht bereits fest, dass der deutsche Nationalspieler die Münchner im Sommer ablösefrei verlassen wird.

Christian Falk erklärte im Bild-Podcast "Bayern Insider" nun, dass ein Wechsel zum BVB für den 26-Jährigen allerdings keine Option sei.

Demnach hat Süle bereits entschieden, bei welchem Verein er nächste Saison spielen wird. Es ist ein offenes Geheimnis, dass er mit einem Wechsel in die Premier League liebäugelt. Newcastle United und der FC Chelsea gelten als sehr interessiert. Auch dem FC Barcelona wird Interesse nachgesagt.

Fest steht: Dortmund will sich in der Defensive für die kommende Saison verstärken. Neben Manuel Akanji und dem zuletzt verletzungsanfälligen Mats Hummels hat der BVB keinen weiteren verlässlichen Innenverteidiger in seinen Reihen.

BVB, News: Schick-Transfer? "BVB immer eine Top-Adresse"

Dass Erling Haaland den BVB im Sommer verlassen könnte, ist allseits bekannt. Sport1 brachte zuletzt Leverkusens Patrik Schick als möglichen Haaland-Nachfolger ins Spiel, der für den BVB eine echte Alternative sein könnte.

In der laufenden Saison kommt der Stürmer für die Werkself in 21 Einsätzen auf 18 Treffer sowie drei Assists und weckt damit Interesse von anderen Klubs - möglicherweise auch vom BVB.

Auf der Pressekonferenz vor der Partie der Dortmunder am Sonntag in Leverkusen hatte BVB-Coach Rose viel Lob für den Stürmer des Gegners. "Ich finde, das Patrik Schick ein hervorragender Stürmer ist und glaube auch, dass er ein guter Typ ist", sagte der Trainer. "Grundsätzlich glaube ich, dass Borussia Dortmund immer eine lohnenswerte Adresse ist."

BVB, News: U19-Talent vor Sprung zu den Profis?

Im September 2020 wechselte Jamie Bynoe-Gittens aus der Akademie von Manchester City zu Borussia Dortmund, wie einst auch Ex-BVB-Star Jadon Sancho vor ihm.

Sein Trainer Mike Tullberg von der Dortmunder U19 sprach nun mit Reviersport über die Zukunft des Youngsters. "Zum Potenzial von ihm muss ich nichts sagen. Das sieht man", erklärte Tullberg über den 17-Jährigen, der wegen mehrerer Verletzungen in dieser Sasion bisher auf nur sechs Einsätze kommt.

"Das Wichtigste ist, dass er fit wird. Das ist er noch nicht. Da haben wir noch ein paar Monate für und dann hoffen wir, dass er irgendwann auch mal in großen Stadien spielt", fügte der Coach hinzu.

Für seinen Trainer kommt es am Ende aber nicht darauf an, "ob er im März oder im Juni bei den Profis ist". Die Hauptsache sei für ihn, "dass er, wenn er da ist, funktioniert". Wenn er fit ist, funktioniert er bisher sehr gut: In den sechs Spielen, die er diese Saison gemacht hat, kommt er auf sechs Tore und zwei Vorlagen.

BVB, News: Niklas Jensen spricht über Zukunft der BVB-Abwehr

Jensen kam 2003 von Manchester City nach Dortmund und spielte zwei Jahre lang beim BVB, bevor er zurück nach England ging und zu Fulham wechselte. In einem Interview mit Bulinews.com sprach er unter anderem über die Zukunft der Abwehr der Borussia.

"Ich denke, der BVB wird im Sommer einen Innenverteidiger verpflichten, aber sie haben auch im Nachwuchs einige gute Spieler, vielleicht kommt also auch jemand aus dem Nachwuchs zur ersten Mannschaft", erklärte Jensen, der heute als Spielerberater tätig ist.

"Am Ende kommt es darauf an, ein gutes Paar in der Innenverteidigung zu finden, dass dem Team Sicherheit gibt", fügte der 47-Jährige hinzu.

BVB, Spielplan: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegner
Sonntag, 06.02., 15.30 UhrBundesligaBayer Leverkusen (Heim)
Sonntag, 13.02., 15.30 UhrBundesligaUnion Berlin (Auswärts)
Donnerstag, 17.02., 18.45 UhrEuropa LeagueGlasgow Rangers (Heim)
Sonntag, 20.02., 17.30 UhrBundesligaBorussia Mönchengladbach (Heim)
Donnerstag, 24.02., 21 UhrEuropa LeagueGlasgow Rangers (Auswärts)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung