Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Top-Klub aus Haaland-Poker ausgestiegen? Das ist dran

Von Stanislav Schupp

Am Freitag sorgte Erling Haaland nach dem 5:1 des BVB gegen den SC Freiburg mit seiner Aussage, der BVB setze ihn bezüglich seiner Zukunftsplanung unter Druck, für Aufsehen. Nun soll sich laut eines Berichts aus Spanien Real Madrid aus dem Verpflichtungs-Poker zurückgezogen haben.

Nach Informationen von SPOX und GOAL ist der spanische Rekordmeister Real Madrid jedoch weiterhin an einer Verpflichtung von BVB-Angreifer Erling Haaland interessiert.

Entgegen eines anderslautenden Berichts der Mundo Deportivo haben sich die Königlichen nicht aus dem Rennen um den 21-Jährigen verabschiedet.

Real gilt außerdem weiterhin als Haalands wahrscheinlichstes Ziel. Der Norweger kann die Westfalen trotz Vertrages bis 2024 am Saisonende dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro verlassen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung