Cookie-Einstellungen
Fussball

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga: Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX/SID

Den Auftakt zum 10. Spieltag der Bundesliga bestreiten am heutigen Abend die TSG Hoffenheim und Hertha BSC Berlin. Hier könnt Ihr das komplette Freitagsspiel im Liveticker verfolgen.

Das Hauptstadt-Hoch ist schon wieder vorbei: Die TSG Hoffenheim hat den jüngsten Aufwärtstrend von Hertha BSC jäh gestoppt. Der chancenlose Fußball-Bundesligist aus Berlin unterlag zum Auftakt des 10. Spieltags 0:2 (0:2) bei der TSG und war dabei meilenweit vom vierten Pflichtspielsieg in Folge entfernt. In der Tabelle rutschte die Hertha (zwölf Punkte) vorerst auf Platz elf ab.

Andrej Kramaric (19.) und Sebastian Rudy (36.) trafen für die Hoffenheimer (14 Punkte), die vorerst auf Rang sieben kletterten. Die Sieglos-Serie von Hertha-Trainer Pal Dardai, der bei seinem 200. Pflichtspiel an der Seitenlinie stand, hält an. Der Ungar hat aus mittlerweile sieben Gastspielen bei der TSG nur einen Zähler geholt. Zu allem Überfluss sah Verteidiger Dedryck Boyata noch die Rote Karte wegen groben Foulspiels (76.).

Jetzt DAZN-Abo sichern und die heutige Begegnung zwischen der TSG Hoffenheim und Hertha BSC live erleben!

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC 2:0: Die Statistik zum Spiel

TSG Hoffenheim - Hertha BSC 2:0 (2:0)

Tore1:0 Kramaric (19.), 2:0 Rudy (36.)
Aufstellung TSG HoffenheimBaumann - Posch, Grillitsch, Vogt - Akpoguma, Stiller (77. Baumgartner), Rudy (66. Samassekou), Skov, Geiger (85. Richards) - Bebou (66. Rutter), Kramaric (84. Bruun Larsen)
Aufstellung Hertha BSCSchwolow - Pekarik, Boyata, Stark, Mittelstädt - Ascacibar, S. Serdar, Zeefuik (46. Jovetic), Darida (46. Maolida)/(78. Tousart), M. Richter (69. Ekkelenkamp) - Piatek (61. Belfodil)
Gelbe KartenAkpoguma (66.), Vogt (75.) - Ascacibar (75.)
Rote KartenBoyata (76.)

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC 2:0 Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Die TSG feiert den dritten Heimsieg in Serie und klettert zumindest bis morgen auf Platz sieben in der Tabelle. Am kommenden Samstag geht es für Hoffenheim dann mit einem Auswärtspiel beim VfL Bochum weiter. Hertha BSC konnte gegen die TSG nur in der Anfangsphase dagegen halten, nach dem Führungstor spielte nur noch Hoffenheim. In der zweiten Hälfte beließ es der Gastgeber aber bei totaler Spielkontrolle und drängte kaum noch auf das dritte Tor. 2:1 für die TSG lautete das Torschussverhältnis einer - bis auf die Rote Karte - ereignisarmen zweiten Halbzeit. Spätestens nach dem Platzverweis war die Partie dann auch endgültig entschieden.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+3.: Schluss! Hoffenheim gewinnt mit 2:0!

90.: Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Hoffenheim spielt das entspannt Richtung Heimsieg.

88.: Bruun Larsen startet ein Dribbling von der rechten Seite in den Strafraum, aber Stark und Mittelstädt klären das im Verbund. Nach vorne geht aber nichts mehr bei der Hertha.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Doppelwechsel bei Hoffenheim

85.: Außerdem kommt Innenverteidiger Chris Richards für Mittelfeldspieler Geiger.

84.: Kramaric geht unter dem Applaus der TSG-Fans vom Feld. Der Kroate hat gerade in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht. Für ihn ist jetzt Bruun Larsen im Spiel.

81.: Die TSG nutzt die numerische Überlegenheit und lässt den Ball jetzt durch die eigenen Reihen laufen, ohne mit der letzten Konsequenz auf das dritte Tor zu spielen.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel bei beiden Teams

78.: Dardai reagiert auf den Platzverweis und nimmt den erst zur Halbzeit eingewechselten Maolida wieder vom Feld. Kein guter Abend für den Franzosen.

77.: Stiller kann nach Boyatas Tritt nicht weitermachen, geht aber immerhin selbstständig vom Feld. Baumgartner ist jetzt dafür im Spiel.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Boyata sieht Rot

76.: Boyata legt sich den Ball zu weit vor und geht dann mit gestrecktem Bein voll auf den Knöchel von Stiller ein rüdes Foul, das Jablonski zunächst mit Gelb sanktioniert. Auf Hinweis des Video-Assistenten schaut er sich die Szene noch einmal an und zögert nicht lange: Rot für Boyata. Das ist die richtige Entscheidung.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karten für Vogt und Ascacibar

75.: Ascacibar und Vogt geraten nach dem Foul von Boyata aneinander. Jablonski löst die Situation und zeigt sowohl Ascacibar als auch Vogt die gelbe Karte.

73.: Kurzer Jubel bei den Gästen! Ekkelenkamp lupft den Ball schön in den Sechzehner auf Maolida, der ziemlich blank steht und aus zehn Metern wuchtig vollendet. Die Fahne ist allerdings sofort oben. Der Franzose stand etwa einen halben Meter im Abseits.

71.: Pekarik bringt eine weite Flanke von der rechten Seite in den Sechzehner. Baumann kommt heraus, lässt den Ball aber fallen. Der TSG-Keeper hat Glück, dass Akpoguma vor Maolida und Jovetic klären kann.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker -Die Hertha wechselt zum vierten Mal

69.: Dardai zieht die nächste Option. Ekkelenkamp kommt für Richter. Noch immer sind die Gäste ohne Torschuss nach der Pause.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Kevin Akpoguma

66.: Akpoguma geht überhart gegen Mittelstädt zur Sache und sieht die Gelbe Karte.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Doppelwechsel bei Hoffenheim

66.: Rutter und Samassekou kommen für Rudy und Bebou.

64.: Turbulente Szene im Berliner Strafraum. Nach einer Flanke von Rudy aus dem Halbfeld kann zunächst Boyata nicht klären und dann schießt sich Stark beim Rettungsversuch selbst an. Vom linken Oberschenkel des Innenverteidiger springt der Ball einen halben Meter links am Tor vorbei ins Toraus. Bei der anschließenden Ecke verteidigen die Gäste dann aber souverän.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Die Hertha wechselt erneut

61.: Der unsichtbare Piatek verlässt das Feld und der Ex-Hoffenheimer Belfodil kommt unter vereinzelten Pfiffen ins Spiel.

60.: Kramaric ist am rechten Sechzehnereck in guter Position, aber der Kroate braucht ausnahmsweise etwas zu lang. Stark sprintet heran und klärt mit der Fußspitze.

57.: Die Chemie stimmt auch nicht bei der Hertha. Maolida will am Strafraum für Serdar durchstecken, aber der Pass ist viel zu steil gespielt. Serdar winkt ebenso frustriert ab wie Mittelstädt, aber Maolida stänkert gleich zurück. Die Gäste müssen schleunigst an einem Strang ziehen, wenn heute noch etwas gehen soll.

55.: Maolida hat halblinks relativ viel Platz. Mittelstädt hinterläuft und hätte gerne den Ball, aber der Franzose versucht es auf eigene Faust und bleibt an Akpoguma hängen.

52.: Guter Ansatz, schlecht ausgespielt: Ascacibar spielt einen starken Flugball auf die linke Seite zu Maolida, aber dessen Hereingabe ist dann viel zu ungenau. Hertha noch ohne Torschuss im zweiten Durchgang.

49.: Bebou setzt sich gegen Boyata durch und hat halbrechts fast freie Bahn. Im Sechzehner dauert die Entscheidungsfindung aber ein wenig lange und den Abschluss kann Stark dann noch mit einer guten Grätsche über das Tor lenken. Die anschließende Ecke wird nicht gefährlich.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Hertha wechselt doppelt

46.: Pal Dardai reagiert auf den Rückstand und wechselt zwei Mal zur Pause. Maolida kommt für den angeschlagenen Darida und Jovetic ersetzt den schwachen Zeefuik. Insgesamt ist die Hertha damit deutlich offensiver aufgestellt.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Das Spiel läuft wieder.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeit

Halbzeitfazit: Hertha begann sehr mutig und war zunächst das überlegene Team. Spätestens mit dem Führungstor hat sich das Blatt aber komplett gewendet und seitdem spielt fast nur die TSG, die sogar noch mehr Tore hätte schießen können. So geht die Pausenführung auch in der Höhe in Ordnung. Hertha muss sich im zweiten Durchgang auf die starke Anfangsphase zurückbesinnen.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - 2:0

45.+3.: Der Schiedsrichter pfeift zur Pause.

45.+1.: Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

45.: Zeefuik spielt einen furchtbaren Pass im Aufbau zu Ascacibar, der per Grätsche zum Ball gehen muss, um nicht den Konter zuzulassen. Der Ball geht zur Ecke ins Toraus, aber die köpft Boyata dann souverän aus der Gefahrenzone.

42.: Nach längerer Zeit mal wieder Hertha im Vorwärtsgang. Mittelstädt bedient Serdar im Strafraum, der in guter Position für Darida durchlässt, aber der Schuss des Tschechen wird geblockt.

39.: Hoffenheim spielt sich fast in einen Rausch! Über drei, vier Stationen landet der Ball bei Akpoguma auf dem rechten Flügel, der den Ball flach in die Mitte spielt. Boyata kann gerade noch vor dem einschussbereiten Kramaric klären.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Rudy erhöht für Hoffenheim

36.: Tooooor für Hoffenheim. Hoffenheim erhöht - und das hatte sich in den letzten Minuten angedeutet. Boyata bringt mit einer schwachen Kopfballabwehr Kramaric ins Spiel, der auf Rudy weiterleitet, der wiederum Skov auf halblinks frei spielt. Der Däne nagelt den Ball aus 14 Metern mit dem Vollspann an den rechten Pfosten. Der Abpraller landet bei Rudy, der aus 13 Metern technisch anspruchsvoll mit der Innenseite per Direktschuss ins rechte Eck trifft.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - 1:0

34.: Frecher Versuch! Eine verunglückte Abwehr der Berliner Abwehr landet bei Stiller, der sieht, dass Schwolow ein gutes Stück vor seinem Kasten steht und es mit links aus 20 Metern mit einem Heber versucht. Schwolow kommt nicht heran, aber der Ball geht - begleitet von einem Raunen des Publikums - einen halben Meter über das Tor.

31.: Fast das 2:0! Grillitsch spielt einen ganz starken Diagonalball auf Akpoguma, der dann Rudy auf dem rechten Flügel steil schickt. Der Mittelfeldspieler hat ganz viel Platz zur Flanke und sucht Kramaric in der Mitte, der zwar verpasst, aber Skov rauscht am langen Pfosten heran und wuchtet einen Kopfball aus zehn Metern aufs rechte Eck. Schwolow taucht ab und pariert stark.

28.: Grillitsch mit einer Balleroberung und dem Pass auf Rudy, der sofort auf Kramaric weiterleitet, der dann aus 20 Metern zum Schuss kommt. Der Versuch geht aber ein gutes Stück links am Tor vorbei.

27.: Skov bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum und Kramaric kommt aus acht Metern zum Kopfball, der aber deutlich über das Tor geht.

25.: Kramaric mit seinem zweiten Saisontreffer im zehnten Einsatz. Der Kroate trifft damit auch im vierten Spiel in Folge gegen die Hertha. Eine ganz starke Serie.

22.: Der Treffer hatte sich nicht unbedingt angedeutet. Vielelicht hat die Behandlungspause von Darida die Gäste etwas durcheinandergewirbelt. Zum Zeitpunkt des Treffers waren die Berliner allerdings schon wieder komplett. Heißt auch: Darida kann weiter machen.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Kramaric trifft zum 1:0

19.: Toooooor für Hoffenheim. Da ist die Führung für die TSG. Kramaric leitet den Treffer mit einem schönen Pass auf die halblinke Seite zu Skov ein, der in den Sechzehner zieht, aber zwei Mal in Serie beim Schuss abgeblockt ist. Der zweite Abpraller rollt durch den Strafraum. Bebou zieht Serdar und Stark auf sich, lässt dann aber clever durch für Kramaric, der aus acht Metern zum Abschluss kommt und satt ins linke Eck trifft.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker

17.: Stiller räumt Darida in Höhe der Mittellinie ab und der Tscheche bleibt liegen und muss behandelt werden. "Ganz klar eine Gelbe Karte", schallt es von der Hertha-Bank auf den Platz, aber Jablonski lässt den Karton stecken. Tousart macht sich an der Außenlinie vorsichtshalber schon einmal warm.

15.: Richter schickt Darid halbrechts Richtung Grundlinie und der möchte im Sechzehner Piatek mit der Hacke ins Spiel bringen. Der Pole kommt allerdings nicht an den Ball und begeht dann noch ein Offensivfoul. Freistoß Hoffenheim.

12.: Hertha mit einer richtig guten Anfangsphase. Die Gästeb haben bislang mehr vom Spiel und kommen auf 66 Prozent Ballbesitz.

9.: Der nächste Abschluss der Berliner! Darida bringt eine Ecke von der linken Seite in die Mitte, aber der volley von Boyata aus acht Metern wird geblockt.

7.: Riesenchance für die Hertha! Pekarik schickt Mittelstädt auf der linken Seite steil und der hat das Auge für den mitgelaufenen Richter, der aus halbrechter Position im Strafraum zum Abschluss kommt. Der Rechtsschuss hätte links unten gepasst, aber Baumann pariert stark.

5.: Pekarik spielt im Aufbau einen Fehlpass und dann geht es blitzschnell. Nach einem Doppelpass zwischen Kramaric und Geiger landet der Ball bei Stiller, der aus 14 Metern mit links abzieht, das Tor aber um gut einen Meter verfehlt.

3.: Zeefuik agiert jetzt doch als Rechtsverteidiger und Pekarik ersetzt den verletzten Linksverteidiger Plattenhardt. Mittelstädt spielt wie zuletzt als offensiver Flügelspieler. Taktisch sieht das bei den Gästen dann so aus: Schwolow - Zeefuik, Stark, Boyata, Pekarik - Ascacibar, Serdar - Richter, Darida, Mittelstädt - Piatek.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff

1.: Das Spiel beginnt.

Vor Beginn: Die beiden Teams sind unmittelbare Nachbarn in der Tabelle auf Platz zehn und elf. Nach einem verkorksten Saisonstart hat sich die Hertha zuletzt gefangen. Gegen Frankfurt und Mönchengladbach gab es zwei Siege. Bei Hoffenheim gleicht die bisherige Saison einer Achterbahnfahrt. Seit dem 6. Spieltag folgten auf Siege stets Niederlagen. Am letzten Spieltag gab es ein deutliches 0:4 gegen den FC Bayern München. Kann die TSG heute zurückschlagen? Immerhin kam man unter der Woche im DFB-Pokal eine Runde weiter.

Vor Beginn: Das Freitagsspiel des 10. Spieltags der Bundesliga beginnt heute um 20.30 Uhr und wird in der PreZero-Arena in Sinsheim ausgetragen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Spiels zwischen der TSG Hoffenheim und Hertha BSC Berlin.

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga heute im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Grillitsch, Vogt - Akpoguma, Stiller, Rudy, Skov, Geiger - Bebou, Kramaric
  • Hertha BSC: Schwolow - Pekarik, Boyata, Stark, Mittelstädt - Ascacibar, S. Serdar, Zeefuik, Darida, M. Richter - Piatek

TSG Hoffenheim vs. Hertha BSC: Freitagsspiel der Bundesliga heute live im TV und Livestream

Die Begegnung zwischen Hoffenheim und der Hertha wird heute Abend exklusiv auf DAZN übertragen. Die Vorberichte zum Spiel beginnen dabei schon um 19.30 Uhr. Anstoß ist um 20.30 Uhr.

Als Moderator der Sendung ist Tobi Wahnschaffe im Einsatz. Kommentiert wird die Partie von Uli-Hebel und DAZN-Experte Sebastian Kneißl.

Neben der Bundesliga bietet DAZN ein Vielzahl von Sportereignissen an. Dazu zählen neben den Freitags-und Sonntagsspielen der Bundesliga auch die Champions League, die Serie A, die Primera Division, die Ligue 1, die großen US-Sportarten (NFL, NBA, NHL, MLB), Tennis, Boxen und noch viele Weitere. Mit DAZN seht Ihr zahlreiche Events dabei live und in voller Länge.

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 10. Spieltag

PlatzMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
1Bayern München933:82522
2Borussia Dortmund925:151021
3SC Freiburg914:6819
4Bayer Leverkusen923:14917
51. FC Union Berlin913:10316
6RB Leipzig920:91114
71. FSV Mainz 05912:9313
81. FC Köln915:16-113
9VfL Wolfsburg99:12-313
10Hertha BSC911:21-1012
111899 Hoffenheim917:15211
12Bor. Mönchengladbach910:12-211
13VfB Stuttgart914:15-110
14VfL Bochum97:16-910
15Eintracht Frankfurt99:14-58
16FC Augsburg95:18-136
17Arminia Bielefeld95:14-95
18SpVgg Greuther Fürth96:24-181
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung