Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Erling Haaland steht vor nächsten Bundesliga-Rekorden

Von Christian Guinin
Erling Haaland steht vor den nächsten Bundesliga-Rekorden.

BVB-Stürmer Erling Haaland könnte am kommenden Wochenende die nächsten beiden Bundesliga-Rekorde knacken. Eine Leihe von Youssoufa Moukoko ist für den BVB kein Thema. Außerdem: Sebastian Kehl kritisiert die Leistung der Dortmunder gegen Ajax Amsterdam. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Alle BVB-News vom Vortag lest Ihr hier.

BVB, News: Diese Rekorde kann Haaland gegen Bielefeld knacken

Wenn Borussia Dortmund am kommenden Samstag auf die Arminia aus Bielefeld trifft (ab 15.30 Uhr im Liveticker), könnte BVB-Knipser Erling Haaland die nächsten beiden Bundesliga-Rekorde brechen.

Netzt der Norweger nämlich gegen die Ostwestfalen, würde er seinen 50. Bundesliga-Treffer im 50. Spiel im deutschen Oberhaus erzielen. Keinem Spieler zuvor gelang das in solch kurzer Zeit. Den bisherigen Rekord halten HSV-Legende Uwe Seeler sowie Ex-Bayern-Stürmer Roy Makaay, die ihr 50. Tor nach jeweils 67 Einsätzen erzielten.

Doch nicht nur könnte Haaland der Spieler mit den schnellsten 50 Toren der Bundesliga-Geschichte sein, auch in Sachen Alter könnte der Norweger eine neue Bestmarke setzten. Bei einem Treffer gegen Bielefeld wäre der Stürmer mit 21 Jahren und 94 Tagen der jüngste Spieler, der die 50er-Marke knackt. Bislang halten Klaus Fischer (21 Jahre und 293 Tage) und Dieter Müller (22 Jahre und 9 Tage) den Rekord.

BVB-Gerücht: ManCity will neuen Versuch bei Haaland starten

Manchester City will sich im kommenden Sommer offenbar erneut um BVB-Stürmer Erling Haaland bemühen. Das berichtet die Sport Bild.

Auch bei Harry Kane, Torjäger von Tottenham Hotspur, will das Team von Trainer Pep Guardiola einen weiteren Anlauf wagen. Ein Wechsel des Engländers nach Manchester war im vergangenen Transferfenster gescheitert.

Dem Bericht zufolge will City nach Wunsch von Guardiola unbedingt einer der beiden Stürmer verpflichten, weshalb nach Saisonende Verhandlungen geführt werden sollen.

Haalands Vertrag in in Dortmund läuft noch bis 2024. Übereinstimmenen Medienberichten zufolge besitzt er aber für den kommenden Sommer eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro.

BVB, News: Moukoko-Ausleihe "kein Thema"

Trotz der bislang überschaubaren Einsatzzeiten von BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko denkt man bei den Dortmundern nicht über eine Leihe des 16-Jährigen nach. "Eine Ausleihe im Winter ist überhaupt kein Thema - weder für Youssoufa noch für uns", sagte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl gegenüber der Sport Bild.

"Wir geben Youssoufa die Zeit, die er als 16-Jähriger für seine Entwicklung braucht. Er ist sehr ambitioniert und will sich jeden Tag verbessern", schloss Kehl eine Leihe des Stürmers entschieden aus.

Moukoko spielt in der Dortmunder Profimannschaft in dieser Spielzeit bislang eine untergeordnete Rolle. Insgesamt fünf Mal kam er in der laufenden Bundesliga-Saison zum Einsatz, meist jedoch nur als Einwechselspieler für wenige Minuten. Beim 3:2-Sieg gegen Hoffenheim Ende August gelang im außerdem eine Torvorlage.

Youssoufa Moukoko: Leistungsdaten 21/22

WettbewerbEinsätzeToreAssistsGespielte Minuten
Bundesliga5-178
Champions League1--20
DFB-Pokal1--5
DFL-Supercup1--58
GESAMT8-1161

BVB, News: UEFA ermittelt gegen Dortmund

Nach dem 0:4 in der Champions League gegen Ajax Amsterdam könnte es neben dem sportlichen Desaster auch juristische Nachfolgen für den BVB geben. Wie die UEFA am Mittwoch auf Anfrage bekanntgab, werde der Einsatz von Pyrotechnik beider Fanlager untersucht.

Zunächst hatten am Dienstagabend die Anhänger der Westfalen angefangen zu zündeln, die Anhänger von Ajax waren in der Folge in noch größerem Umfang nachgezogen. Neben Bengalos waren auch Feuerwerkskörper durch die Cruyff-Arena in Amsterdam geflogen.

Dabei waren Teile des Dortmunder Anhangs bereits in Deutschland negativ bezüglich Pyrotechnik aufgefallen: Bei einer Polizeikontrolle am Bahnhof in Oberhausen hatten Mitglieder einer Ultragruppierung laut Bundespolizei Pyrotechnik weggeworfen und seien anschließend in die abfahrbereiten Züge gesprungen.

BVB, News: Kehl übt nach Ajax-Auftritt Kritik am Team

Nach der blamablen 0:4-Klatsche in der Champions League gegen Ajax Amsterdam hat der Dortmunder Leiter der Lizenzspielerabteilung, Sebastian Kehl, deutliche Kritik an der Mannschaft geäußert. "Wir haben uns gestern Abend nicht genügend gewehrt", sagte Kehl bei Sport1. "Auf diesem Niveau dürfen wir nicht so auftreten. Das war nicht das Gesicht, das wir von Borussia Dortmund sehen möchten."

"Völlig verdient" habe der BVB die höchste Niederlage seiner Champions-League-Geschichte kassiert. "Die Gegentore gehen so einfach nicht. Die Kritik an uns ist angebracht, und der stellen wir uns", so Kehl weiter. Die positive Gesamtentwicklung sei deshalb jedoch nicht infrage zu stellen.

BVB: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
23. Oktober, 15.30 UhrBundesligaArminia BielefeldGast
26. Oktober, 20 UhrDFB-PokalFC IngolstadtHeim
30 Oktober, 15.30 UhrBundesliga1. FC KölnHeim
3. November, 21 UhrChampions LeagueAjax AmsterdamHeim
6. November, 18.30 UhrBundesligaRB LeipzigGast
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung