Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Kehl traf sich wohl mit Adeyemi-Berater

Von Tim Ursinus
Borussia Dortmund hat im Rennen um eine Verpflichtung Karim Adeyemi nachgelegt.

Borussia Dortmund hat im Rennen um eine Verpflichtung Karim Adeyemi nachgelegt. Laut der Sport Bild habe sich Lizenzspielerchef Sebastian Kehl mit dem Berater des 19-Jährigen, Thomas Solomon, getroffen.

Demnach sei Kehl bei der Champions-League-Partie zwischen Adeyemis Verein Red Bull Salzburg gegen den VfL Wolfsburg vor Ort gewesen, um den Jung-Nationalspieler zu beobachten. Der BVB habe weiterhin großes Interesse an einer Verpflichtung.

Dem Bericht zufolge führe der scheidende Sportdirektor Michael Zorc, der den Verein zum Saisonende nach 24 Jahren verlässt, seinen Nachfolger an die neuen Aufgaben heran. Trotzdem sei der 59-Jährige noch federführend an allen Prozessen, auch an den Transfers für den Sommer, beteiligt.

Neben dem BVB sollen auch der FC Bayern, RB Leipzig und der FC Liverpool um den Angreifer buhlen. Der deutsche Rekordmeister war ebenfalls schon mit der Adeyemi-Seite in Kontakt getreten.

"Ich war über den Besuch informiert und natürlich war ein möglicher Wechsel ein Thema. Ob es ein richtiger Schritt für die Bayern oder auch für Karim ist, weiß ich nicht", bestätigte Unterhachings Präsident und Adeyemi-Mentor Manfred Schwabl hinterher bei Bild TV.

Adeyemi auch mit Bayern in Gesprächen

Nach Informationen von SPOX und Goal ist eine Vertragsunterzeichnung bei Bayern aber noch lange nicht in Sicht. Adeyemi will erst mit allen interessierten Vereinen sprechen und sich anschließend mit seiner Belegschaft beraten.

Auch Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund äußerte sich zuletzt zur Zukunft von Adeyemi, der die Saison beim österreichischen Serienmeister beenden solle.

"In den kommenden Monaten hat Karim hoffentlich viele geile Spiele. Er kann noch ein paar Elfer rausholen. Er ist auf einem guten Weg und hat Spielfreude. Das passt gut hierher. Er soll die Saison fertig spielen und die Rolle ausfüllen", sagte er.

Auf Nachfrage, ob Adeyemis bis zum Saisonende Verbleib denn fix sei, schob Freund nach: "Das ist der Plan, aber was ist im Fußball schon fix. Ich weiß nicht, was eintreten müsste, dass der Karim die Saison nicht fertig spielt."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung