Cookie-Einstellungen
Fussball

Max Eberl entschuldigt sich nach "Halt's Maul"-Attacke bei Arne Friedrich

Von Tim Ursinus
Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich bei der 0:1-Niederlage gegen Hertha BSC zu einem Ausraster Richtung Berliner Bank hinreißen lassen.

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich bei der 0:1-Niederlage gegen Hertha BSC zu einem Ausraster in Richtung Berliner Bank hinreißen lassen. Dafür entschuldigte sich der 48-Jährige nun.

"Halt's Maul, Arne! Halt deinen Mund", hatte Eberl am Samstag während der Partie zu Arne Friedrich geschrien. Der Hertha-Sportdirektor hatte sich zuvor über einen Zweikampf zwischen Gladbachs Nico Elvedi und Krzyzstof Piatek echauffiert.

Eberl tat sein emotionaler Ausbruch hinterher leid, er suchte das Gespräch mit Friedrich. "Ja, ich war sehr emotional, habe mich aber noch auf dem Platz und danach noch einmal in den Katakomben entschuldigt", sagte der ehemalige Profi gegenüber der Bild und schob nach: "In so einem Spiel geht es schon einmal hitzig zu, es ist aber alles ausgeräumt."

Friedrich bestätigte die Aussprache. "Max hat sich direkt nach der Partie bei mir entschuldigt. Im Spiel kommen mal Emotionen hoch, für mich ist das schon wieder vergessen. Ich schätze Max sehr", erklärte er.

Während des Spiels hatte es einige knifflige Situationen für das Schiedsrichtergespann gegeben. Insgesamt 32 Foulspiele meldete die Statistik-Abteilung.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung