Cookie-Einstellungen

Bayern-Stars im Formcheck: Sane kommt gewaltig - Goretzka mit Luft nach oben

 
Der FC Bayern hat einen Saisonstart nach Maß unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann hingelegt. Besonders beeindruckend: die Auswärtssiege in Leipzig und Barcelona. Welche Spieler überzeugen, welche laufen ihrer besten Verfassung hinterher? Der Formcheck.
© getty
Der FC Bayern hat einen Saisonstart nach Maß unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann hingelegt. Besonders beeindruckend: die Auswärtssiege in Leipzig und Barcelona. Welche Spieler überzeugen, welche laufen ihrer besten Verfassung hinterher? Der Formcheck.
IN TOPFORM - DAYOT UPAMECANO: Legt seit seinem holprigen Start gegen Gladbach eine starke Leistung nach der anderen hin. Überaus stark in Sachen Zweikampfantizipation und -führung. Unter Nagelsmann ohne Anpassungsschwierigkeiten.
© getty
IN TOPFORM - DAYOT UPAMECANO: Legt seit seinem holprigen Start gegen Gladbach eine starke Leistung nach der anderen hin. Überaus stark in Sachen Zweikampfantizipation und -führung. Unter Nagelsmann ohne Anpassungsschwierigkeiten.
ALPHONSO DAVIES: Lässt sich seine fehlende Vorbereitung nicht anmerken und ist nah an seiner Gala-Form zum Ende der Saison 2019/20 dran. Schaltet sich in nahezu jeden Bayern-Angriff ein. Speziell gegen Leipzig und Barca überragend.
© getty
ALPHONSO DAVIES: Lässt sich seine fehlende Vorbereitung nicht anmerken und ist nah an seiner Gala-Form zum Ende der Saison 2019/20 dran. Schaltet sich in nahezu jeden Bayern-Angriff ein. Speziell gegen Leipzig und Barca überragend.
JOSHUA KIMMICH: Demonstriert in der Schaltzentrale der Bayern eindrucksvoll, warum er seit seiner jüngsten Vertragsverlängerung zu den Bestverdienern im Kader gehört. Nicht wegzudenken. Beim 7:0 gegen Bochum sogar als doppelter Torschütze erfolgreich.
© getty
JOSHUA KIMMICH: Demonstriert in der Schaltzentrale der Bayern eindrucksvoll, warum er seit seiner jüngsten Vertragsverlängerung zu den Bestverdienern im Kader gehört. Nicht wegzudenken. Beim 7:0 gegen Bochum sogar als doppelter Torschütze erfolgreich.
LEROY SANE: Ließ den Pfiffen am 22. August gegen den Köln eine perfekte Reaktion folgen und spielte sich als Linksaußen mit vielen Freiheiten im System von Nagelsmann fest. Traf beim Duell mit Bochum sehenswert per Freistoß.
© getty
LEROY SANE: Ließ den Pfiffen am 22. August gegen den Köln eine perfekte Reaktion folgen und spielte sich als Linksaußen mit vielen Freiheiten im System von Nagelsmann fest. Traf beim Duell mit Bochum sehenswert per Freistoß.
JAMAL MUSIALA: Wurde deutlich (mit 50 % der Stimmen) zum vereinsinternen Spieler des Monats August gewählt. Mit seinen unnachahmlichen Dribblings und coolen Abschlüssen längst Leistungsträger und Publikumsliebling. Weltklasse: sein Auftritt gegen RB.
© getty
JAMAL MUSIALA: Wurde deutlich (mit 50 % der Stimmen) zum vereinsinternen Spieler des Monats August gewählt. Mit seinen unnachahmlichen Dribblings und coolen Abschlüssen längst Leistungsträger und Publikumsliebling. Weltklasse: sein Auftritt gegen RB.
ROBERT LEWANDOWSKI: Seit 19 Spielen in Folge immer mit einem Tor. Mehr braucht es zur Verfassung des Weltfußballers nicht zu sagen. Lewandowski ist und bleibt ein Segen für den FCB.
© getty
ROBERT LEWANDOWSKI: Seit 19 Spielen in Folge immer mit einem Tor. Mehr braucht es zur Verfassung des Weltfußballers nicht zu sagen. Lewandowski ist und bleibt ein Segen für den FCB.
IN GUTER FORM - MANUEL NEUER: Musste bisher nur vier Liga-Gegentore hinnehmen, konnte sich im Vergleich zum Start der vergangenen Spielzeit bisher aber kaum auszeichnen, weil seine Vorderleute bisweilen sehr gut verteidigten.
© getty
IN GUTER FORM - MANUEL NEUER: Musste bisher nur vier Liga-Gegentore hinnehmen, konnte sich im Vergleich zum Start der vergangenen Spielzeit bisher aber kaum auszeichnen, weil seine Vorderleute bisweilen sehr gut verteidigten.
JOSIP STANISIC: Zuverlässiger Backup für die defensive(n) Außenbahn(en). Verteidigt unaufgeregt und solide. Offensiv gegen Bochum sogar mit der einen oder anderen guten Aktion. Kein Wunder, dass Nagelsmann große Stücke auf ihn hält.
© getty
JOSIP STANISIC: Zuverlässiger Backup für die defensive(n) Außenbahn(en). Verteidigt unaufgeregt und solide. Offensiv gegen Bochum sogar mit der einen oder anderen guten Aktion. Kein Wunder, dass Nagelsmann große Stücke auf ihn hält.
NIKLAS SÜLE: Kam überraschend fit aus dem Urlaub und überzeugte mit wenigen Ausnahmen fast in jedem Spiel. In dieser Verfassung wieder ein Kandidat für eine Vertragsverlängerung, Gespräche gibt es nach Informationen von SPOX und Goal aktuell aber nicht.
© getty
NIKLAS SÜLE: Kam überraschend fit aus dem Urlaub und überzeugte mit wenigen Ausnahmen fast in jedem Spiel. In dieser Verfassung wieder ein Kandidat für eine Vertragsverlängerung, Gespräche gibt es nach Informationen von SPOX und Goal aktuell aber nicht.
LUCAS HERNANDEZ: Feierte nach langer Verletzungspause in Leipzig ein überragendes Comeback mit einer Zweikampfquote von 78,6 Prozent und spielte auch nach seiner Einwechslung in Barcelona solide. Darauf lässt sich aufbauen.
© getty
LUCAS HERNANDEZ: Feierte nach langer Verletzungspause in Leipzig ein überragendes Comeback mit einer Zweikampfquote von 78,6 Prozent und spielte auch nach seiner Einwechslung in Barcelona solide. Darauf lässt sich aufbauen.
LEON GORETZKA: Gegen Ex-Klub Bochum - möglicherweise auch der endlich offiziell über die Bühne gebrachten Vertragsverlängerung geschuldet - mit einer starken Darbietung. Davor solide. Laut Nagelsmann müsse Goretzka noch an seinem Positionsspiel feilen.
© getty
LEON GORETZKA: Gegen Ex-Klub Bochum - möglicherweise auch der endlich offiziell über die Bühne gebrachten Vertragsverlängerung geschuldet - mit einer starken Darbietung. Davor solide. Laut Nagelsmann müsse Goretzka noch an seinem Positionsspiel feilen.
THOMAS MÜLLER: Nach der einen oder anderen durchwachsenen Vorstellung zu Saisonbeginn mit einem wichtigen Treffer gegen Barca. Steht bei insgesamt sieben Torbeteiligungen in acht Einsätzen. Gut, aber noch nicht mülleresk.
© getty
THOMAS MÜLLER: Nach der einen oder anderen durchwachsenen Vorstellung zu Saisonbeginn mit einem wichtigen Treffer gegen Barca. Steht bei insgesamt sieben Torbeteiligungen in acht Einsätzen. Gut, aber noch nicht mülleresk.
SERGE GNABRY: Mit drei Treffern, vor allem dem wuchtigen Kracher zum 3:2 gegen Köln am 2. Spieltag, sowie drei Assists definitiv auf dem Weg zu alter Stärke. Für Nagelsmann ist Gnabry, wenn er fit ist, unverzichtbar.
© getty
SERGE GNABRY: Mit drei Treffern, vor allem dem wuchtigen Kracher zum 3:2 gegen Köln am 2. Spieltag, sowie drei Assists definitiv auf dem Weg zu alter Stärke. Für Nagelsmann ist Gnabry, wenn er fit ist, unverzichtbar.
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Auch in den ersten Spielen der neuen Saison wieder ein verlässlicher Backup für Lewandowski. Netzte im Pokal gegen den Bremer SV vierfach und traf in den letzten beiden Liga-Spielen gegen Leipzig und Bochum jeweils einmal.
© getty
ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING: Auch in den ersten Spielen der neuen Saison wieder ein verlässlicher Backup für Lewandowski. Netzte im Pokal gegen den Bremer SV vierfach und traf in den letzten beiden Liga-Spielen gegen Leipzig und Bochum jeweils einmal.
IN DURCHSCHNITTLICHER FORM - BENJAMIN PAVARD: Nach vierwöchiger Knöchelverletzung gegen Leipzig und Barca jeweils in der Startelf und mit abgebrühten, wenn auch offensiv abgemeldeten Leistungen. Muss sich steigern, auch weil Stanisic sich aufdrängt.
© getty
IN DURCHSCHNITTLICHER FORM - BENJAMIN PAVARD: Nach vierwöchiger Knöchelverletzung gegen Leipzig und Barca jeweils in der Startelf und mit abgebrühten, wenn auch offensiv abgemeldeten Leistungen. Muss sich steigern, auch weil Stanisic sich aufdrängt.
BOUNA SARR: Nur dritte Wahl auf der rechten Abwehrseite hinter Pavard und Stanisic. Durfte gegen Bochum aber immerhin für 28 Minuten ran - eine Belohnung für eine enagigerte Trainingswoche, wie Nagelsmann durchklingen ließ.
© getty
BOUNA SARR: Nur dritte Wahl auf der rechten Abwehrseite hinter Pavard und Stanisic. Durfte gegen Bochum aber immerhin für 28 Minuten ran - eine Belohnung für eine enagigerte Trainingswoche, wie Nagelsmann durchklingen ließ.
TANGUY NIANZOU: Legte in der Vorbereitung teils herausragende Auftritte hin, dann wurde ihm mit Saisonbeginn von Süle der Rang als dritter Innenverteidiger hinter Upamecano und Hernandez abgelaufen. Muss sich momentan mit Kurzeinsätzen zufriedengeben.
© getty
TANGUY NIANZOU: Legte in der Vorbereitung teils herausragende Auftritte hin, dann wurde ihm mit Saisonbeginn von Süle der Rang als dritter Innenverteidiger hinter Upamecano und Hernandez abgelaufen. Muss sich momentan mit Kurzeinsätzen zufriedengeben.
OMAR RICHARDS: Weist nach einigen Jahren in der zweiten englische Liga noch einige taktische Defizite auf. Ohnehin nur als Backup für Davies eingeplant. Gegen Bochum immerhin mit 45 ordentlichen ersten Bundesliga-Minuten.
© getty
OMAR RICHARDS: Weist nach einigen Jahren in der zweiten englische Liga noch einige taktische Defizite auf. Ohnehin nur als Backup für Davies eingeplant. Gegen Bochum immerhin mit 45 ordentlichen ersten Bundesliga-Minuten.
MARCEL SABITZER: Seit seinem Wechsel von Leipzig nach München Ende August nur dreimal eingewechselt und dabei eher unauffällig. Braucht nach Angaben von Nagelsmann noch ein bisschen Zeit, um sich einzufügen und zudem körperlich topfit zu werden.
© getty
MARCEL SABITZER: Seit seinem Wechsel von Leipzig nach München Ende August nur dreimal eingewechselt und dabei eher unauffällig. Braucht nach Angaben von Nagelsmann noch ein bisschen Zeit, um sich einzufügen und zudem körperlich topfit zu werden.
AUSSER FORM - MICHAEL CUISANCE: Trainiert zwar mit, hat aber spätestens seit dem Sabitzer-Transfer keine Perspektive mehr in Nagelsmanns Mittelfeld und muss sich mit der Tribüne begnügen. Alles andere als ein Wechsel im Winter wäre eine Überraschung.
© getty
AUSSER FORM - MICHAEL CUISANCE: Trainiert zwar mit, hat aber spätestens seit dem Sabitzer-Transfer keine Perspektive mehr in Nagelsmanns Mittelfeld und muss sich mit der Tribüne begnügen. Alles andere als ein Wechsel im Winter wäre eine Überraschung.
OHNE BEWERTUNG - SVEN ULREICH: Klare Nummer zwei hinter Neuer. Nach seinem 90-minütigen Pokal-Einsatz in Bremen im August wohl mit wenig Aussicht auf weitere Minuten. Das war Ulreich allerdings von Anfang an bewusst.
© getty
OHNE BEWERTUNG - SVEN ULREICH: Klare Nummer zwei hinter Neuer. Nach seinem 90-minütigen Pokal-Einsatz in Bremen im August wohl mit wenig Aussicht auf weitere Minuten. Das war Ulreich allerdings von Anfang an bewusst.
CHRISTIAN FRÜCHTL: Füllt den Profikader nach dem Abgang von Ron-Thorben Hoffmann als dritter Keeper auf. Dürfte in dieser Saison nicht mehr als auf ein paar Regionalliga-Spiele für die zweite Mannschaft kommen.
© getty
CHRISTIAN FRÜCHTL: Füllt den Profikader nach dem Abgang von Ron-Thorben Hoffmann als dritter Keeper auf. Dürfte in dieser Saison nicht mehr als auf ein paar Regionalliga-Spiele für die zweite Mannschaft kommen.
MARC ROCA: Verpasste verletzungsbedingt die gesamte Vorbereitung und kehrte erst im Rahmen der Länderspiele wieder ins Mannschaftstraining zurück. Seine Nicht-Nominierung für das Spiel gegen Bochum war ein klares Zeichen: Roca braucht noch Zeit.
© getty
MARC ROCA: Verpasste verletzungsbedingt die gesamte Vorbereitung und kehrte erst im Rahmen der Länderspiele wieder ins Mannschaftstraining zurück. Seine Nicht-Nominierung für das Spiel gegen Bochum war ein klares Zeichen: Roca braucht noch Zeit.
CORENTIN TOLISSO: Vor der Länderspielpause nur mit einem Einsatz über 90 Minuten (gegen den Fünftligisten Bremer SV), seither einmal mehr von seinem eigenen Körper ausgebremst. Wann Tolisso zurückkehrt, ist unklar.
© getty
CORENTIN TOLISSO: Vor der Länderspielpause nur mit einem Einsatz über 90 Minuten (gegen den Fünftligisten Bremer SV), seither einmal mehr von seinem eigenen Körper ausgebremst. Wann Tolisso zurückkehrt, ist unklar.
KINGSLEY COMAN: Wie Tolisso weiterhin verletzungsanfällig, aktuell sogar wegen einer kleinen, vor dem Bochum-Spiel unterzogenen Herz-Operation erst recht kein Kandidat für Matchpraxis. Wann der Franzose wieder ins Training einsteigt, ist fraglich.
© getty
KINGSLEY COMAN: Wie Tolisso weiterhin verletzungsanfällig, aktuell sogar wegen einer kleinen, vor dem Bochum-Spiel unterzogenen Herz-Operation erst recht kein Kandidat für Matchpraxis. Wann der Franzose wieder ins Training einsteigt, ist fraglich.
MALIK TILLMAN: Nach ansprechenden Leistungen in der Vorbereitung zum Dauer-Trainingsgast bei den Profis befördert. Spielpraxis wird sich der Offensivspieler aber wohl bei den Amateuren holen müssen. Immerhin gelang ihm im Pokal gegen Bremen ein Tor.
© getty
MALIK TILLMAN: Nach ansprechenden Leistungen in der Vorbereitung zum Dauer-Trainingsgast bei den Profis befördert. Spielpraxis wird sich der Offensivspieler aber wohl bei den Amateuren holen müssen. Immerhin gelang ihm im Pokal gegen Bremen ein Tor.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung