Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig: Führungsspieler üben wohl Kritik an Trainer Jesse Marsch

Von Thomas Weber
Jesse Marsch steht bei RB Leipzig offenbar teamintern in der Kritik.

Bei RB Leipzig rumort es nach dem verpatzten Saisonstart wohl gewaltig. Einige Führungsspieler sollen sich intern gegen die Taktik von Trainer Jesse Marsch ausgesprochen haben.

Der Bild-Zeitung zufolge sollen einige Führungsspieler dafür plädiert haben, das von Marsch geforderte extreme Pressing wieder durch das von Vorgänger Julian Nagelsmann praktizierte ballbesitzorientierte Spiel zu ersetzen - zumindest solange, bis Marschs Taktik aufgehe.

Zudem sollen sich einige Spieler im Kader von Marsch benachteiligt fühlen. Lieblingsspieler des US-Amerikaners wie Tyler Adams oder Dominik Szoboszlai sollen ein höheres Standing haben als etwa Kevin Kampl oder Konrad Laimer.

RB ist als Vorjahreszweiter schlecht in die Saison gestartet, nach vier Bundesligaspielen stehen einem Sieg drei Niederlagen gegenüber. Im eigentlichen Topspiel gegen den FC Bayern setzte es am vergangenen Wochenende eine 1:4-Niederlage. Am Mittwochabend starten die Roten Bullen mit dem schweren Gastspiel bei Manchester City (21 Uhr live auf DAZN) in die Champions-League-Gruppenphase.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung