Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Dortmund-Boss Watzke - "Schwarze Null in Deutschland aus der Mode gekommen"

Von Jochen Tittmar
Hans-Joachim Watzke ist seit 2005 Geschäftsführer des BVB.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will den Verein wieder schuldenfrei machen und ist zuversichtlich, mit Trainer Marco Rose langfristig zusammenzuarbeiten. Dan-Axel Zagadou steht vor einer Rückkehr ins Training. Die wichtigsten News und Gerüchte zur Borussia.

Die Meldungen zum BVB vom Vortag findet Ihr hier.

BVB, News: Watzke will Dortmund wieder schuldenfrei machen

Am Donnerstag hat Borussia Dortmund als Reaktion auf die Millionen-Verluste in Folge der Corona-Pandemie eine Kapitalerhöhung beschlossen. Damit will der Klub die Umsatzeinbußen von rund 72,8 Millionen Euro kompensieren.

"Natürlich werden wir auch alles tun, um sportlich weiter mithalten zu können. National und international", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der Welt.

Ziel sei es, den Verein wieder schuldenfrei zu machen. "Wir wollen in Zukunft wieder eine schwarze Null schreiben - auch wenn das aktuell in Deutschland eher aus der Mode gekommen zu sein scheint", sagte Watzke.

BVB, News: Tobias Raschl vor Kaderplatz gegen Union

Am Sonntag um 17.30 Uhr spielt Dortmund zu Hause gegen Union Berlin. Unter anderem fehlen wird dem BVB Julian Brandt, der sich bei Besiktas in der Champions League eine Muskelverletzung zuzog.

Da auch Giovanni Reyna weiter fehlen wird und die Personalsituation gerade im Mittelfeld angespannt ist, könnte nach Angaben der Ruhr Nachrichten U23-Spieler Tobias Raschl in den Kader rücken.

Der 21-Jährige nahm am Abschlusstraining der Profis teil und trifft mit dem BVB II in der 3. Liga erst am Montagabend auf den SV Wehen Wiesbaden.

BVB, News: Watzke hofft auf langen Rose-Verbleib

In der Welt sprach Dortmund-Boss Watzke auch über den neuen Trainer Marco Rose, dem mit seiner Mannschaft in den vergangenen drei Pflichtspielen drei Siege gelangen.

"Wir hatten auch in den vergangenen Jahren die eine oder andere gute Idee in der Trainerfrage, doch manchmal passt es trotzdem nicht zusammen", sagte Watzke. "Mit Marco passt es. Das Ziel ist natürlich, möglichst lange zusammenzuarbeiten."

Seine bisherigen Empfindungen diesbezüglich seien positiv, so Watzke weiter: "Ich habe auch erstmals seit langer Zeit wieder das Gefühl, dass das nicht so unrealistisch ist. Marco steht für einen aggressiven Stil. Der passt zur DNA des BVB."

Dortmund, News: Zagadou vor Rückkehr ins Training

Dan-Axel Zagadou ist in seiner Zeit bei Borussia Dortmund vom Verletzungspech verfolgt. Zuletzt musste er sich einer Knie-OP unterziehen und fiel für mehrere Monate aus. Nun scheint Licht am Ende des Tunnels zu sein.

"Beide stehen kurz vorm Einstieg ins Training", sagte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl den Ruhr Nachrichten und bezog sich dabei neben Zagadou auf den an einem Kreuzbandriss laborierenden Neuzugang Soumaila Coulibaly. "Der eine ist da vielleicht etwas weiter als der andere, aber beide sind absolut im Plan."

Laut RN hat der BVB die Gespräche mit Zagadou hinsichtlich einer Verlängerung seines bis 2022 datierten Vertrags vertagt. "Wichtig ist zunächst einmal, dass der Junge wieder Sicherheit bekommt und Tritt fasst. Er hatte unglaubliches Verletzungspech, aber er weiß, dass er ein wichtiger Spieler für uns ist, wenn er gesund ist", sagte Kehl.

BVB, News: Ex-Spieler Subotic über seine Karriere

Zuletzt spielte Neven Subotic, der mit dem BVB 2011 Meister wurde und 2012 das Double gewann, für den SCR Altach in Österreich. Mittlerweile ist der 32-Jährige vereinslos. An ein Karriereende denkt der Innenverteidiger aber nicht.

"Ich habe mein sportliches Standbein, wo ich weiterhin in Gesprächen bin", sagte Subotic im "BVB-Feiertagsmagazin". Bislang sei eben noch nicht der richtige Verein dabei gewesen.

"Das, was ich bisher an Angeboten wahrgenommen habe, war entweder total absurd - manche Sachen hätten vielleicht gepasst, aber dann habe ich mich oder der Verein sich dagegen entschieden", erklärte Subotic. "Ich bin weiterhin im Profimodus und trainiere zweimal täglich."

BVB: Der Spielplan in den kommenden Wochen

TerminBegegnung
SO, 19.09., 17.30 UhrBVB - Union Berlin
SA, 25.09., 18.30 UhrGladbach - BVB
DI, 28.09., 21.00 UhrBVB - Sporting Lissabon
SA, 2.10., 15.30 UhrBVB - FC Augsburg
SA, 16.10., 15.30 UhrBVB - 1. FSV Mainz 05
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung