Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Dortmund mit Interesse an Valencia-Talent?

Von Tim Ursinus/SID
Borussia Dortmund hat offenbar das nächste europäische Top-Talent ins Visier genommen.

Borussia Dortmund hat offenbar das nächste europäische Top-Talent ins Visier genommen. Lothar Matthäus hat klare Kritik geübt und Jude Bellingham wird in den englischen Medien gefeiert. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

Hier geht's zu den Meldungen über den BVB vom Vortag.

BVB-Gerüchte: Interesse an Valencia-Talent?

Nach den Transfers von Soumaïla Coulibaly (17) und Abdoulaye Kamara (16), die beide ablösefrei aus dem Nachwuchs von PSG kamen, hat Borussia Dortmund offenbar den nächsten Youngster ins Visier genommen.

Laut einem Bericht der spanischen Zeitung Super Deporte, die sich auf den FC Valencia und UD Levante spezialisiert hat, haben die BVB-Scouts ein Auge auf Yarek Gasiorowski von den Blanquinegros geworfen.

Demnach sollen die Schwarz-Gelben die Situation des 16-Jährigen derzeit genau beobachten. Aktuell spielt Gasiorowski für die U17 Valencias und besitzt noch einen Vertrag bis 2023. Ein Transfer im kommenden Sommer gelte angesichts des bald auslaufenden Arbeitspapiers als möglich.

Gasiorowski wird aufgrund seiner Anlagen eine große Zukunft vorausgesagt. Mit einem Gardemaß von 1,90 Meter besitzt der Defensivspieler Stärken im Kopfballspiel und verfügt über ein gutes Aufbauspiel.

BVB: Reus verlässt DFB-Elf - Einsatz gegen Leverkusen?

Sportdirektor Michael Zorc (59) von Borussia Dortmund hat die vorzeitige Abreise des angeschlagenen Marco Reus von der deutschen Nationalmannschaft wohlwollend zur Kenntnis genommen. "Wenn Marco leichte Beschwerden hat, dann ist es natürlich richtig, dass er nicht spielt", sagte Zorc zu Sport1. Er habe "aber schon Hoffnungen", dass der BVB-Kapitän beim Gastspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei Bayer Leverkusen mitwirken kann.

Der Offensivspieler, der beim spektakulären 6:0-Sieg am vergangenen Sonntag gegen Armenien seinen ersten Treffer im DFB-Trikot seit 27 Monaten erzielt hatte, klagte über "leichte Knieprobleme", teilte Hansi Flick am Dienstag auf der Pressekonferenz vor dem Abflug nach Island mit. Der bislang geschonte Chelsea-Stürmer Kai Havertz dürfte am Mittwoch (20.45 Uhr) für den 32-Jährigen zum Einsatz kommen.

"Wir sehen seit Wochen schon bei uns, welch tolle Leistungen Marco zeigt", sagte Zorc über den wiedererstarkten Reus. Der verletzungsanfällige Führungsspieler ist der vierte BVB-Profi, der verletzt oder angeschlagen von den Länderspielen zurückkehrt.

BVB: Lothar Matthäus übt klare Kritik

Lothar Matthäus hat Borussia Dortmund in seiner Sky-Kolumne klar kritisiert. Der BVB habe noch viele Baustellen nach dem Saisonstart, weshalb er Bayer Leverkusen im Duell am kommenden Samstag auch als Favoriten ansieht.

"Da herrscht mir im Moment noch zu viel Abhängigkeit von Haaland", schrieb der Rekordnationalspieler: "Er hat sie wie gegen Hoffenheim (3:2-Sieg; Anm. d. Red.) mal wieder in letzter Sekunde gerettet."

In fünf Pflichtspielen ging das Team von Marco Rose bei einer Torbilanz von 13:9 dreimal als Sieger und zweimal als Verlierer vom Platz. Haaland erzielte sechs Treffer und war an drei weiteren Toren beteiligt.

Der BVB sei einfach noch nicht auf der Höhe. Ganz im Gegenteil zur Werkself, so Matthäus: "Der Fußball ist attraktiv, erfolgreich, temporeich und kompakt dazu. Ich sehe sie gegen Dortmund im Vorteil."

Außerdem sei nicht nur die Abhängigkeit von Haaland ein Problem. "Außerdem ist der BVB defensiv noch nicht kompakt genug. Die Schwarz-Gelben haben in jedem Ligaspiel zwei Tore kassiert, gegen Bayern im Supercup sogar drei", bilanzierte Matthäus und fügte an: "In Freiburg gab es eine Niederlage und um ein Haar nur ein Unentschieden daheim gegen die TSG."

Trotzdem traue er dem BVB und Rose zu, die Probleme schon kurz nach der Länderspielpause, in den Griff zu bekommen. "Natürlich hat der BVB genügend Qualität, um in Leverkusen zu gewinnen", stellte Matthäus klar.

BVB: Bellingham von englischen Medien gefeiert

Nach seiner guten Leistung im WM-Qualifikationsspiel gegen Andorra ist Jude Bellingham von der englischen Presse gefeiert worden. "Jude Bellingham gehört ins Zentrum von Englands Zukunft", titelte die Times nach dem 4:0-Sieg der Three Lions. Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund hatte bei einem Pflichtspiel der englischen Nationalmannschaft erstmals in der Startelf gestanden.

"Er hat gezeigt, dass er alles kann", schrieb die Daily Mail, die Bellingham zum Spieler des Spiels kürte: "Intelligente Läufe, einsatzfreudig, gefährlich." Der Guardian legte nach: "Jude Bellingham ist das Ass in Southgates durchmischtem England-Paket." Besonders die "ausgeklügelte Beinarbeit" Bellinghams, die Andorras Spieler zur Verzweiflung gebracht hatte, wurde bewundert.

Dem 18-Jährigen wird bereits eine tragende Rolle bei der WM 2022 in Katar zugetraut. "Jude Bellingham ist bereit, die Gegenwart und Zukunft von Englands Mittelfeld zu sein", so der Independent.

Dass er das Führungstor eingeleitet hatte, sei "nicht einmal sein bester Moment" gewesen. Bellingham hatte wenige Minuten zuvor einen Ball im Fallen behauptet und anschließend, nachdem er wieder aufgestanden war, drei Gegenspieler stehen gelassen. Im Wembley-Stadion herrschte Ekstase.

"Hervorragend. Ein unglaublich talentierter junger Fußballer", schrieb Ikone Gary Lineker. Ex-Profi Ian Wright schwärmte: "Wenn man ihn richtig auf seiner Position einsetzt, haben wir einen Mittelfeldspieler, der viele Probleme im Weltfußball verursachen wird."

Die Konkurrenz im englischen Mittelfeld ist allerdings alles andere als klein. Unter anderem hatten Declan Rice und Kalvin Philipps bei der EM in der Zentrale des Finalisten groß aufgespielt.

BVB: Lazaro-Berater bestätigt Interesse vor Benfica-Transfer

Der Berater des österreichischen Nationalspielers Valentino Lazaro hat ein Interesse Borussia Dortmunds im vergangenen Transferfenster bestätigt. Gerüchte um einen Wechsel des Rechtsverteidigers zum BVB waren am Ende der Transferperiode aufgetaucht. Schließlich aber zog es Lazaro auf Leihbasis von Inter Mailand zu Portugals Rekordmeister Benfica. Hier gibt es weitere Infos.

BVB-Spielplan nach der Länderspielpause

DatumWettbebwerbGegnerSpielort
11.09.2021BundesligaBayer LeverkusenA
15.09.2021Champions LeagueBesiktasA
19.09.2021BundesligaUnion BerlinH
25.09.2021BundesligaBorussia MönchengladbachA
28.09.2021Champions LeagueSporting LissabonH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung