Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Fans protestieren beim Heimspiel gegen Union gegen das Champions-League-Trikot

Von Jonas Rütten
Das Corpus Delicti: Der BVB erntete für sein Champions League Trikot von den Fans einen Shitstorm.

BVB-Fans haben im Rahmen des Bundesliga-Heimspiels am Sonntag gegen Union Berlin (4:2) abermals ihren Unmut über das neue Champions-League-Trikot der Schwarzgelben zum Ausdruck gebracht.

"Das Cup-Trikot muss weg!", hieß es auf einem großen Protest-Banner vor der Südtribüne. Vergangene Woche hatte das neue Trikot der Schwarzgelben für die Spiele in der Königsklasse für einen großen Aufschrei unter den BVB-Anhängern gesorgt. Der Grund: das transparente Vereinslogo war auf den neongelben Jersey nahezu unsichtbar.

Bereits im Mai hagelte es Kritik, nachdem ein erster Entwurf des Cup-Trikots veröffentlicht worden war. Damals reagierte der BVB auf den Zorn der Fans aufgrund des fehlenden Logos und des großen Schriftzugs beschwichtigend und behauptete, dass die veröffentlichten Bilder nicht dem endgültigen Design des CL-Trikots entsprächen.

Beim CL-Auftakt des BVB gegen Besiktas stellte sich dann heraus, dass es nur geringfügige Veränderungen an der im Mai geleakten Version des Trikots gegeben hat ("BVB 09"-Schriftzug, transparentes Logo). Im Anschluss daran hatte es einen regelrechten Shitstorm gegen den BVB und Trikothersteller Puma gegeben.

Puma-Vorstandschef Björn Gulden entschuldigte sich tags drauf bei den Anhängern. "Wir bedauern den Ärger der Fans und möchten uns bei ihnen entschuldigen", sagte er der dpa.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung