Cookie-Einstellungen
Fussball

"Innenband tut weh": Dortmunds Dahoud droht Pause nach Knieverletzung gegen Sporting Lissabon

Von Ulli Ludwig
BVB-Mittelfeldspieler Mo Dahoud hat sich im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon am linken Knöchel verletzt.

BVB-Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud hat sich im Champions-League-Spiel gegen Sporting am linken Knie verletzt. Nur wenige Augenblicke nach Anpfiff des Heimauftakts blieb Dahoud nach einem Pressschlag mit Lissabon-Youngster Tiago Tomas am Boden liegen.

Der deutsche Nationalspieler wurde von Betreuern vom Platz begleitet und ging direkt in die Katakomben. Julian Brandt kam nach acht Minuten für Dahoud ins Spiel. "Für Jule war es ein Kaltstart, er kam direkt aus einer Verletzung. Der eine kommt zurück, der andere geht. Das haben wir uns anders vorgestellt", sagte BVB-Trainer Marco Rose.

"Mo hat eine Selbstdiagnose gestellt: Das Innenband tut weh", hatte Rose nach dem Spiel bei Amazon Prime. Dieser Diagnose wolle man aber vorerst nicht trauen. Dahoud habe "Schmerzen, folglich ist er für das Wochenende raus", führte der Coach aus.

Aufgrund seiner Gelb-Roten Karte gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Wochenende würde Dahoud das Spiel gegen den FC Augsburg am Samstag ohnehin verpassen.

Dafür kann sich Rose gegen den FCA mit hoher Wahrscheinlichkeit aber auf das Comeback von Emre Can freuen. Rose: "Er sollte Richtung Wochenende wieder dabei sein."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung