Cookie-Einstellungen
Fussball

VfB Stuttgart: Schwere Sankoh-Verletzung überschattet VfB-Kantersieg

Wird dem VfB Stuttgart mindestens sechs Monate fehlen: Mohamed Sankoh.

Das furiose 5:1 des VfB Stuttgart am ersten Spieltag der Bundesliga gegen die SpVgg Greuther Fürth wurde von der schweren Verletzung von Youngster Mohamed Sankoh überschattet.

Der 17-Jährige rauschte keine vier Minuten nach seiner Einwechslung beim Stand von 4:0 für den VfB bei einem Angriff extrem unglücklich mit dem herausgeeilten Fürther Keeper Sascha Burchert zusammen. Dabei knickte sein linker Fuß böse weg, außerdem überstreckte er das Knie.

Sankoh blieb liegen, musste in seinem zweiten Bundesligaspiel mit einer Trage vom Feld transportiert werden. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat bestätigte später die Befürchtungen angesichts der schlimmen Bilder: "Der gesamte Außenbandapparat ist kaputt. Ausfallzeit sechs Monate", sagte Mislintat bei Sky: "Wir haben einen Schock erlitten, die Verletzung ist so schlimm, wie sie aussah."

Trainer Pellegrino Matarazzo sagte: "Natürlich trübt die Verletzung von Mo Sankoh ein wenig die Stimmung. Wir hoffen, dass der Junge schnell wieder auf die Beine kommt. Es wird um die sechs Monate dauern."

Sankoh war vergangene Saison aus der Jugend von Stoke City in die VfB-Jugend gewechselt. Für die Zweitvertretung erzielte er 9 Tore in 15 Spielen. Der Teenager hatte im April bei RB Leipzig (0:2) mit einem 16-Minuten-Einsatz sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Gegen Fürth lief er zum zweiten Mal in der höchsten Spielklasse auf. Beim 6:0 vergangene Woche im Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen BFC Dynamo gelang Sankoh ein Treffer. Sein Vertrag bei den Schwaben läuft bis 2023.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung