Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC: Fredi Bobic schließt sich Common Goal an

Von Alexander Hagl
Fredi Bobic ist seit diesem Sommer Geschäftsführer der Hertha.

Fredi Bobic, Geschäftsführer von Hertha BSC, hat sich der Initiative Common Goal angeschlossen. Das teilte der 49-Jährige in einem Video des Hauptstadtklubs mit.

Bei Common Goal verzichten die Mitglieder auf mindestens ein Prozent ihres Gehalts. Diese Summer wird stattdessen an soziale Projekte gespendet. Bekannte Mitglieder sind beispielsweise Mats Hummels, Juan Mata oder Megan Rapinoe.

"Diese Ambition und die Möglichkeit, mich mit vielen gleichgesinnten Akteuren aus dem Fußball für chancenbenachteiligte Kinder und Jugendliche einzusetzen, haben mich schnell überzeugt, dabei zu sein", sagte Bobic.

Darüber hinaus wünscht er sich, dass der Fußball Volkssport bleibe. "Ich hoffe, dass er nicht zu technisch wird und dass viele Basics und traditionelle Werte noch bleiben, dass wir immer noch Menschen haben, die den Fußball sehr gerne sehen", sagte Bobic.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung