Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - News und Gerüchte: Bürki lehnte wohl Basel-Transfer ab - Pongracic kommt

Von Jonas Rütten
Bleibt der BVB auf Roman Bürki sitzen? Der dritte Torhüter von Borussia Dortmund soll eine Leihe zum FC Basel abgelehnt haben.

Bleibt der BVB auf Roman Bürki sitzen? Der dritte Torhüter von Borussia Dortmund soll eine Leihe zum FC Basel abgelehnt haben. Außerdem: Die Schwarzgelben holen einen Defensivspieler vom VfL Wolfsburg. Gibt es noch Abgänge? Alle News und Gerüchte rund um den BVB gibt es hier.

BVB-News und Gerüchte vom Vortag findet Ihr hier.

BVB - Transfernews: Bürki lehnte wohl Basel-Leihe ab

Roman Bürki, aktuell nur dritter BVB-Torhüter, hat offenbar eine kurzfristige Leihe zum FC Basel abgelehnt. Das berichtet Sport1. Demnach sei der BVB sogar dazu bereit gewesen, große Teile des Gehalts des Schweizer Schlussmannes zu übernehmen.

Bürki lehnte dennoch ab. Nun werden die Dortmunder wohl auf dem 30-Jährigen, der dem Vernehmen nach mit fünf Millionen Euro pro Jahr der Top-Verdiener unter den Torhütern ist, sitzenbleiben.

Für Michael Zorc aber kein Problem: "Mit der Kobel-Verpflichtung hatte Roman für sich entschieden, dass er eine neue Herausforderung sucht", sagte er bei Sky. Doch das habe aus unterschiedlichen Gründen nicht geklappt. "Roman hat hier keine goldenen Löffel geklaut. Er war jahrelang unsere Nummer eins und wenn sich kein Transfer darstellen lässt, dann bleibt er und ist Mitglied unseres Kaders."

Bürki hatte seine Stammposition zwischen den Dortmunder Pfosten nach einigen Unsicherheiten und Patzern im Verlauf der vergangenen Saison an Landsmann Marwin Hitz verloren. Zur neuen Saison holte der BVB außerdem in Gregor Kobel eine neue Nummer eins.

Bürki, der erst 2020 seinen Vertrag in Dortmund bis 2023 verlängert hatte, droht das Dasein eines Dauerreservisten. Große Sorgen, Bürki könne das Betriebsklima stören, habe der Klub dem Vernehmen nach aber nicht.

BVB - News: Pongracic kommt aus Wolfsburg

Der Wechsel von Marin Pongracic vom VfL Wolfsburg zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der Deutsch-Kroate wird für eine Saison vom BVB ausgeliehen. Das gaben die Wölfe am Dienstag bekannt. Hier geht es zur ausführlichen News.

Der 23-Jährige, der erst im vergangenen Winter für zehn Millionen Euro von RB Salzburg zu Wolfsburg gewechselt war, soll die Kaderbreite der Dortmunder in der Verteidigung verstärken. Dort fallen aktuell in Mats Hummels und Dan-Axel Zagadou zwei zentrale Defensivspieler aus.

Außerdem kann Pongracic auch auf rechts spielen, wo den BVB nach dem langen Ausfall von Mateu Morey, dem wochenlangen Fehlen von Emre Can und den inkonstanten Auftritten von Thomas Meunier und Felix Passlack seit jeher Bauchschmerzen plagen. Ein zuletzt kolportierter Transfer von Manchester Uniteds Diogo Dalot, den SPOX und Goal bereits als geplatzt vermeldet hatten, dürfte sich damit endgültig zerschlagen haben.

In Österreich spielte Pongracic bereits in Salzburg unter Marco Rose, auf den er nun in Dortmund treffen würde.

BVB-Transfers am Deadline Day: Keine Neuzugänge mehr

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat im Interview mit Sky klargestellt, dass es keine Neuzugänge mehr geben wird: "Das Handy ist an, aber die Uhr läuft ab. Auf der Aufnahmeseite wird nichts mehr passieren. Auf der Abgabeseite könnte noch was gehen", erklärte er auch mit Hinsicht auf die unterschiedlichen Deadlines im Ausland. Mit den getätigten Transfers im Sommer ist er zufrieden: "Wir haben mit Malen unseren Wunschspieler verpflichtet, uns auf der Torwartposition verändert und in der Abwehr reagiert. Wir sind sehr gut aufgestellt."

Zu den Last-Minute-Verkaufskandidaten zählen jedoch noch weitere Dortmunder Profis:

  • Marius Wolf (26, Vertrag bis 2024): Weilte bereits in den beiden vergangenen Spielzeiten auf Leihbasis bei anderen Vereinen. Darf den BVB verlassen.
  • Nico Schulz (28, Vertrag bis 2024): Gilt trotz seiner Leistungssteigerung zu Beginn dieser Saison als Verkaufskandidat. Aktuell verletzt, Interessenten sind Mangelware. Der türkische TV-Sender A Spor brachte ihn zuletzt mit Fenerbahce in Verbindung.
  • Marcel Halstenberg (RB Leipzig): Galt schon als sicherer Neuzugang des BVB, weil sich in Sachen Schulz-Verkauf aber nichts tut, ist ein Transfer wohl kaum vorstellbar.
  • Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea): Der BVB will ihn ausleihen, der Spieler will zum BVB. Problem: Chelsea stellt sich quer und wird ihn wohl nicht ziehen lassen.

BVB-Spielplan nach der Länderspielpause

DatumWettbebwerbGegnerSpielort
11.09.2021BundesligaBayer LeverkusenA
15.09.2021Champions LeagueBesiktasA
19.09.2021BundesligaUnion BerlinH
25.09.2021BundesligaBorussia MönchengladbachA
28.09.2021Champions LeagueSporting LissabonH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung