Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga-Testspiele am 31. Juli: VfB nach Corona-Wirbel ohne Chance gegen Barca

SID
VfB Stuttgart, FC Barcelona

Zahlreiche Testspiele der Bundesligisten fanden am Samstag statt: Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach und der FC Augsburg feierten dabei Siege. Mark van Bommel und Julian Nagelsmann mussten weitere Niederlagen als Trainer bei ihren neuen Klubs hinnehmen.

VfB Stuttgart ohne Chance gegen Barca

Der VfB Stuttgart war nach der Aufregung um zwei Coronafälle bei den Schwaben im Testspiel gegen den spanischen Renommierklub FC Barcelona chancenlos. Die Katalanen gewannen durch Treffer der Neuzugänge Memphis Depay (21.) und Yusuf Demir (36.) sowie Ricard Puig (73.) mit 3:0 (2:0).

Die Stuttgarter hatten zuvor mitgeteilt, dass die Infektionen bei einer routinemäßigen Testung am Freitag festgestellt worden seien. Die Namen der Akteure wurden nicht bekannt gegeben. "Die Spieler befinden sich in häuslicher Isolation, alle weiteren Spieler sowie die Mitglieder des Trainer- und Betreuerteams wurden negativ getestet", schrieb der VfB.

In Absprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden sowie den Verantwortlichen von Barca konnte die Partie stattfinden, allerdings wurde der Spielbeginn um eine Stunde verlegt, weil es rund um die Mercedes-Benz Arena zu einem erhöhten Verkehrsaufkommens gekommen war.

Van Bommels Niederlagenserie hält an

Das Führungstor des niederländische Nationalspielers Wout Weghorst reichte dem Bundesligisten VfL Wolfsburg nicht zur Beendigung der Niederlagenserie in der Vorbereitung. Gegen den spanischen Meister Atletico Madrid gab es trotz des Führungstores der Wölfe durch den Mittelstürmer (39.) am Ende ein 1:2 (1:0).

Für den neuen Trainer Mark van Bommel und sein Team war es die fünfte Testspiel-Niederlage in Folge. Borja Garces (69.) und Ricard Sanchez (85.) sorgten für den Sieg der Madrilenen.

Zum Saisonauftakt ist am 14. August Aufsteiger VfL Bochum in Wolfsburg zu Gast. Zuvor ist der VfL beim Regionalligisten Preußen Münster in der ersten Runde des DFB-Pokals gefordert (8. August).

Gladbacher Sieg gegen Groningen

Borussia Mönchengladbach hat den Test gegen den niederländischen Ehrendivisionär FC Groningen, Stammklub des vor Kurzem zurückgetretenen Ex-Bundesliga-Stars Arjen Robben, mit 2:1 (2:0) für sich entschieden. Lars Stindl (20.) und Azor Matusiwa (28., Eigentor) trafen für den fünfmaligen deutschen Meister.

Am vergangenen Mittwoch hatten die Fohlen 2:0 im Test in der Allianz Arena gegen Meister Bayern München gewonnen. Am 13. August ist der Rekordchampion Auftaktgegner der Gladbacher im Bundesliga-Saisoneröffnungsspiel im Borussia-Park. Die Borussia feierte in den Testspielen zuletzt drei Siege in Folge.

Im DFB-Pokal treten die Gladbacher am 9. August beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern an.

RB Leipzig trotzt Ajax Amsterdam Remis ab

Vizemeister RB Leipzig hat dem niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam im österreichischen Grödig ein 1:1 (0:1) abgetrotzt. Christopher Nkunku (54.) traf zum Endstand, nachdem Ajax durch Dusan Tadic (4.) in Führung gegangen waren.

Vor dem Anpfiff gedachten beide Teams dem am Freitag bei einem Autounfall tödlich verunglückten Ajax-Nachwuchsspieler Noah Gesser (16).

Im DFB-Pokal müssen die Leipziger in der ersten Hauptrunde am kommenden Samstag (7. August) beim Zweitligisten SV Sandhausen antreten. Gegner am ersten Bundesliga-Spieltag am 15. August ist der FSV Mainz 05, der Heimrecht gegen die Sachsen genießt.

Nagelsmann bei FC Bayern weiter sieglos

Bayern Münchens neuer Trainer Julian Nagelsmann hat auch in der Generalprobe für die neue Saison eine Niederlage kassiert. Gegen den italienischen Spitzenklub SSC Neapel verlor der deutsche Fußball-Rekordmeister 0:3 (0:0) - und das trotz der Rückkehr einiger Stars wie Robert Lewandowski, Serge Gnabry oder Leon Goretzka. Zu allem Überfluss musste Kingsley Coman mit Verdacht auf eine Rippenprellung schon früh verletzt ausgewechselt werden.

"Die erste Halbzeit war ordentlich, da waren wir klar die bessere Mannschaft. In der zweite Halbzeit haben wir eigentlich drei Eigentore geschossen", sagte Nagelsmann bei RTL, der die Rückkehrer lobte: "Mit ihnen hatten wir viel mehr Spielkontrolle als in den letzten drei Testspielen."

Victor Osimhen (70./71.) und Zinedine Machach (85.) besiegelten die dritte Niederlage der Bayern im vierten Vorbereitungsspiel. Zuvor hatte es auch Pleiten gegen den 1. FC Köln (2:3) und Borussia Mönchengladbach (0:2) gegeben, gegen Ajax Amsterdam kam der Rekordmeister zu einem 2:2.

Unwetter: Hertha-Test abgebrochen

Hertha BSC konnte das Testspiel gegen Gaziantep FK aus der Türkei nicht zu Ende bringen. Nach einem Unwetter wurde die Begegnung beim Stand von 3:0 (2:0) für die Berliner in der 57. Minute im Trainingslager in Österreich abgebrochen.

Davie Selke (14.), der nach einem vergebenen Foulelfmeter im Nachschuss erfolgreich war, Dodi Lukebakio (44., Foulelfmeter) und Niklas Stark (55.) waren für die Alte Dame erfolgreich. Damit blieben die Berliner während der Vorbereitung in den Testspielen ohne Niederlage.

Mainz besiegt FC Genua

Der FSV Mainz 05 hat im internationalen Testspiel gegen den italienischen Erstligisten FC Genua 93 einen 3:2 (2:1)-Erfolg über viermal 30 Minuten gefeiert. Jonathan Burkhardt (14.), Jean-Paul Boetius (49.) und Adam Szalai (96.) trafen für die Rheinhessen.

Alario-Doppelpack bei Leverkusen-Sieg

Der argentinische Nationalspieler Lucas Alario hat mit einem Doppelpack in der 10. und 14. Minute die Weichen für den 3:1 (3:0)-Testspiel von Bayer Leverkusen gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen gestellt.

In der 40. Minute erhöhte der tschechische EM-Star Patrik Schick auf 3:0 für die Rheinländer. U21-Europameister Florian Wirtz konnte aufgrund leichter Adduktorenprobleme nicht spielen.

Eintracht Frankfurt hat derweil ein weiteres Erfolgserlebnis gefeiert. Gegen den französischen Ligue-1-Klub AS St. Etienne gelang ein 2:1 (2:0). Christopher Lenz (12.) und Neuzugang Rafael Borre (41., Foulelfmeter), Nachfolger des zu RB Leipzig abgewanderten Torjägers Andre Silva, schossen die Tore für die Hessen.

Vor dem Spiel wurde von der Eintracht bekannt gegeben, dass Sebastian Rode neuer Kapitän ist. Das Trainerteam um Oliver Glasner legte sich auf den 30 Jahre alten Mittelfeldspieler fest, der Nachfolger von David Abraham wird.

Nach dessen vorzeitigem Abgang war in der vergangenen Saison häufig Makoto Hasebe Spielführer der Hessen gewesen. Der Japaner wird ab sofort ebenso als Stellvertreter fungieren wie der Österreicher Martin Hinteregger.

Freiburg mit ausgeglichener Bilanz

Der SC Freiburg hat den zweiten Vergleich beim Doppeltest gegen den französischen Erstligisten Racing Straßburg am Samstagabend im Meinau-Stadion mit 2:1 (1:1) gewonnen. Dominique Heintz (88.) erzielte per Elfmeter den späten Siegtreffer. Zuvor hatte Guillaume Furrer (3.) den SC früh in Führung gebracht. Mehdi Chahiri gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (29.).

Das erste Testspiel hatten die Breisgauer zuvor mit 1:2 (0:1) verloren. Kevin Gameiro (39.) und Waris Majeed (64.) waren für die Elsässer erfolgreich. Yannik Keitel (89.) gelang lediglich noch das Anschlusstor für die Freiburger.

Im DFB-Pokal gastieren die Freiburger am kommenden Sonntag (8. August) bei den Würzburger Kickers. Am 14. August treten die Badener im ersten Saisonspiel der Bundesliga bei Arminia Bielefeld an.

Rode neuer Eintracht-Kapitän

Eintracht Frankfurt hat in der Saisonvorbereitung ein weiteres Erfolgserlebnis gefeiert. Gegen den französischen Ligue-1-Klub AS St. Etienne gelang ein 2:1 (2:0). Christopher Lenz (12.) und Neuzugang Rafael Borre (41., Foulelfmeter), Nachfolger des zu RB Leipzig angewanderten Top-Torjägers Andre Silva, schossen die Tore für die Hessen.

Vor dem Spiel wurde von der Eintracht bekannt gegeben, dass Sebastian Rode neuer Kapitän ist. Das Trainerteam um Oliver Glasner legte sich auf den 30 Jahre alten Mittelfeldspieler fest, der Nachfolger von David Abraham wird.

Nach dessen vorzeitigem Abgang war in der vergangenen Saison häufig Makoto Hasebe Spielführer der Hessen gewesen. Der Japaner wird ab sofort ebenso als Stellvertreter fungieren wie der Österreicher Martin Hinteregger.

Augsburgs Vargas schnürt Doppelpack gegen Cagliari

Der Schweizer Nationalspieler Ruben Vargas schnürte beim 3:1 (3:0) des FC Augsburg gegen den italienischen Serie-A-Klub Cagliari Calcio einen Doppelpack (17./40.). Das dritte FCA-Tor ging auf das Konto von Fredrik Jensen (37.).

Gegner der Augsburger in der ersten Runde des DFB-Pokals am kommenden Samstag (7. August) ist der Greifswalder FC. Erster Bundesligagegner eine Woche später (14. August) ist die TSG Hoffenheim.

Arminia Bielefeld hat dagegen keinen Sieg feiern können. Die Ostwestfalen kamen im Test gegen Twente Enschede über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus.

Ricky van Wolfswinkel (25.) schoss das Tor für Twente in der SchücoArena. Torjäger Fabian Klos (67.) sicherte das Remis für Bielefeld. Zum Bundesliga-Saisonauftakt treten die Arminen gegen den SC Freiburg (14. August) an.

1. FC Köln bleibt ohne Testspielniederlage

Der 1. FC Köln ist auch in seinem letzten Vorbereitungsspiel ohne Niederlage geblieben. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart kam gegen Roda Kerkrade zu einem 1:1 (0:1), offenbarte aber insbesondere in der Offensive noch Nachlässigkeiten. Der FC erspielte sich zwar viele Chancen, aber nur Tim Lemperle (86.) war erfolgreich.

Denzel Jubitana (37.) hatte die Gäste in Führung gebracht, der 22-Jährige ließ Kölns Torhüter Timo Horn nach einem sehenswerten Konter mit einem platzierten Schuss keine Chance. In der zweiten Halbzeit wechselte Baumgart komplett durch.

Am kommenden Sonntag geht es für den FC in der ersten Runde des DFB-Pokals zum Regionalligisten Carl Zeiss Jena, am ersten Bundesligaspieltag trifft Köln am 15. August auf Hertha BSC.

Özil und Co zu stark für Fürth

Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hat eine Woche vor dem DFB-Pokalspiel bei der SV Babelsberg 03 eine Testspielniederlage hinnehmen müssen. Bei Fenerbahce Istanbul mit Rio-Weltmeister Mesut Özil unterlag das Kleeblatt mit 2:3 (1:3).

Der Franzose Abdourahmane Barry (34.) und Jamie Leweling (76.) erzielten die Tore für die Franken. Der Ex-Darmstädter Serdar Dursun (8./30.), Torschützenkönig der vergangenen Zweitliga-Saison, war zweimal für Fener erfolgreich.

Testspiele: Alle Ergebnisse im Überblick

Team 1Team 2Ergebnis
Bayer LeverkusenRW Oberhausen3:1 (3:0)
VfL BochumFC Utrecht0:2 (0:1)
Borussia MönchengladbachFC Groningen2:1 (2:0)

Union Berlin

Athletic Bilbao2:1 (0:1)

Eintracht Frankfurt

AS St. Etienne2:1 (2:0)

TSG Hoffenheim

Stade Reims3:1 (2:0)

Arminia Bielefeld

Twente Enschede1:1 (0:1)

1. FC Köln

Roda Kerkrade1:1 (0:1)

FC Augsburg

Cagliari Calcio3:1 (3:0)

RB Leipzig

Ajax Amsterdam1:1 (0:1)
Bayern MünchenSSC Neapel0:3 (0:0)
Racing StraßburgSC Freiburg

Spiel 1: 2:1 (1:0)

Spiel 2: 1:2 (1:1)

FSV Mainz 05

CFC Genua 1893

3:2 (2:1)
FenerbahceSpVgg Greuther Fürth3:2 (2:1)
VfB StuttgartFC Barcelona0:3 (0:2)
VfL WolfsburgAtletico Madrid1:2 (1:0)
Hertha BSCGaziantep FKabgebr.

Haraguchi und Baumgartl sichern Union-Sieg gegen Bilbao

Die Neuzugänge Genki Haraguchi und Timo Baumgartl haben mit ihren Toren dem 1. FC Union Berlin ein 2:1 (0:1) gegen Athletic Bilbao gesichert. Der japanische Nationalspieler Haraguchi, von Zweitligist Hannover 96 verpflichtet, war in der 75. Minute 1:1 erfolgreich.

Der von der PSV Eindhoven geholte Ex-Stuttgarter Baumgartl traf zum Siegtor (81.). Alejandro Berenguer (31.) hatte das 1:0 für die Basken erzielt.

Weitere Testspiel-Niederlage für Aufsteiger Bochum

Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum hat indes eine weitere Testspielniederlage hinnehmen müssen. Gegen den FC Utrecht unterlagen die Westfalen 0:2 (0:1), es war im siebten Testspiel der Saisonvorbereitung die zweite Niederlage. Zuletzt hatte es am Donnerstag ein 1:2 gegen den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim gegeben.

Mittelfeldspieler Bart Ramselaar (45./69.) war für Utrecht zweimal erfolgreich. Am kommenden Samstag gastieren die Bochumer im DFB-Pokal beim Ex-Bundesligisten Wuppertaler SV. Am ersten Bundesligaspieltag treten die Bochumer am 14. August beim Champions-League-Starter VfL Wolfsburg an.

Hoffenheim mit Sieg gegen Stade Reims

Die TSG Hoffenheim hat eine gelungene Generalprobe vor dem Saisonstart gefeiert. Die Kraichgauer gewannen gegen den französischen Erstligisten Stade Reims mit 3:1 (2:0). Sebastian Rudy (29.), Christoph Baumgartner (45.+1) und Torjäger Andrej Kramaric (68.) trafen für die TSG.

In der ersten Runde des DFB-Pokals müssen die Hoffenheimer am 9. August zum Drittligisten Viktoria Köln reisen. Am ersten Bundesliga-Spieltag geht es am 14. August zum FC Augsburg.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung