Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Marco Reus optimistisch: "Jedes Jahr ist alles möglich"

Von SPOX
Marco Reus glaubt daran, mit Dortmund in der kommenden Saison einen Titel gewinnen zu können.

Marco Reus sieht Dortmunder Chancen in der neuen Bundesliga-Saison. Hans-Joachim Watzke glaubt an eine schnelle Trainings-Rückkehr von Mats Hummels. Dortmund blitzt offenbar bei Barcelonas Sergino Dest ab. Außerdem: Reinier will zur neuen Saison mehr Spielzeit beim BVB. Alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund findet Ihr hier.

Ihr wollt noch mehr News und Gerüchte zum BVB? Hier geht's entlang.

BVB, News: Für Marco Reus ist "alles möglich"

"Wenn ein Verein wie Borussia Dortmund diese Ziele nicht hat, dann weiß ich nicht, wovon wir sprechen sollen", sagte der Dortmunder Kapitän bei Sky: "Natürlich wissen wir, dass Bayern immer noch das Maß aller Dinge ist. Aber jedes Jahr ist immer alles möglich."

Dafür müsse das Team "natürlich Spieltag für Spieltag alles auf den Platz bringen", betonte Reus. Er selbst wolle "immer das Maximum erreichen", damit es "mal die Meisterschaft sein kann oder in der Champions League weit geht. Dass wir die Qualität dafür haben, haben wir oft genug gezeigt."

Neuzugang Donyell Malen lobte Reus: "Er hat letztes Jahr bei Eindhoven viele Assists und Tore erzielt. Man sieht, dass er ein sehr guter Spieler ist." Malen müsse sich "gut akklimatisieren und die taktischen Wünsche des Trainers kennenlernen."

Soll Julian Brandt bei Borussia Dortmund bleiben? Das Pro und Contra

Julian Brandt befindet sich derzeit in der Vorbereitung auf seine dritte Saison bei Borussia Dortmund. Doch es ranken sich schon länger Gerüchte um Brandts Zukunft beim BVB. Soll der Mittelfeldspieler beim Pokalsieger bleiben? Das Pro und Contra.

Dortmund, News: Watzke glaubt an schnelle Hummels-Rückkehr

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke rechnet trotz der Patellasehenproblemen bei Mats Hummels mit einer schnellen Rückkehr des Abwehrchefs ins Mannschaftstraining.

"Mats wird deutlich schneller auf dem Platz stehen, als das in den einen oder anderen Medien spekuliert worden ist, da lege ich mich jetzt einfach mal fest", sagte Watzke in einer Medienrunde im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz.

Trotz der angespannten Lage in der Dortmunder Hintermannschaft (Can und Akanji vor Trainingseinstieg, Zagadou und Coulibaly langzeitverletzt) will man aber keine weiteren Spieler für die Innenverteidigung verpflichten. "Aktuell denke ich nicht, dass es zwingend notwendig ist. Wir diskutieren es immer wieder. Wenn es sein müsste, würden wir was machen. Das wäre schon möglich, aber es muss auch immer Sinn machen. Du musst auch über zwei Wochen hinaus denken", sagte Watzke.

BVB, Gerücht: Dortmund blitzt wohl bei Dest ab

Borussia Dortmund ist mit dem Wunsch, Barcelonas Rechtsverteidiger Sergino Dest unter Vertrag zu nehmen, offenbar abgeblitzt. Die spanische Sport berichtet, dass sich der BVB, der FC Arsenal und die AS Monaco in den vergangenen Tagen bei Dest gemeldet haben. Mitunter sei dem US-Amerikaner gar ein höheres Gehalt als beim FC Barcelona in Aussicht gestellt worden.

Dest habe alle Anfragen jedoch abgeblockt, will lieber seinen Weg im Camp Nou fortsetzen. Unter Ronald Koeman ist er in aller Regel gesetzt. Barca, das weiterhin auf Einnahmen angewiesen ist, um unter anderem den neuen Vertrag von Lionel Messi (34) zu finanzieren, wäre womöglich sogar zu einem Verkauf bereit.

Mit Abdoulaye Kamara verpflichtete der BVB das nächste Juwel aus dem Nachwuchs von PSG. Wir stellen den 16-jährigen Mittelfeldspieler vor.

BVB, News: Reinier "will mehr spielen"

Die erste Saison bei Borussia Dortmund verlief für Reinier nicht wie gewünscht. Lediglich 14 Mal kam der Brasilianer in der Bundesliga zum Einsatz, das aber meist nur als Joker und Einwechselspieler. Dennoch will der 19-Jährige in der neuen Saison voll angreifen.

"Es war eine schwierige Zeit für mich, aber jetzt geht es mir gut", sagte Reinier der AS nach dem 3:1-Sieg seiner Brasilianer bei Olympia gegen Saudi Arabien. Er wolle "mehr spielen in dieser Saison. Ich arbeite hart dafür. Ich trainiere jeden Tag zuhause. ich will spielen, Tore schießen, alles."

BVB, News: Watzke warnt Impfverweigerer vor Konsequenzen

Hans-Joachim Watzke hat Corona-Impfverweigerer vor möglichen Konsequenzen bei Großereignissen gewarnt. "Irgendwann müssen die Leute, die sich impfen lassen, belohnt werden. Wir haben als Veranstalter schon das Recht zu sagen, wen wir reinlassen", sagte Watzke in einer Medienrunde im BVB-Trainingslager im Schweizer Bad Ragaz. Watzke betonte, dass er "kein Anhänger einer Impfpflicht für alle" sei: "Aber es wird automatisch dazu kommen, dass Geimpfte mehr Möglichkeiten haben werden."

Der 62-Jährige wies zudem darauf hin, dass die Bundesligisten auf die Rückkehr der Zuschauer angewiesen sind. Wenn die Politik die Nerven verliere, man wieder nur auf Inzidenzen schaue und am Ende relativ lange wieder nur vor ein paar tausend Zuschauern spielen könne, "dann werden ein ganze Menge Klubs in richtige Schwierigkeiten kommen". Der BVB habe zwar "immer noch eine wirtschaftliche Stärke". Aber wirtschaftlich befinde man sich "in einem Dreiviertel-Blindflug".

Mögliche Klagen bei Zuschauerbeschränkungen schloss Watzke vorerst aus. "Eine Klage kann immer nur die Ultima Ratio sein. Mir ist es lieber, wenn wir versuchen, eine gemeinsame Lösung mit der Politik zu finden", sagte der BVB-Boss und fügte an: "Wir planen mit einer Auslastung von 60 Prozent über die Saison gesehen. Und selbst damit werden wir keine schwarzen Zahlen schreiben."

BVB, News: Watzke weist Buli-Kritik nach Olympia-Aus zurück

Hans-Joachim Watzke hat nach dem Olympia-Aus der deutschen Fußballer Kritik an der Bundesliga zurückgewiesen. Borussia Dortmund hätte beispielsweise in der Saison-Vorbereitung keine "Spieler abgeben können, ohne den ganzen Laden einzustellen", sagte der Geschäftsführer des BVB am Mittwoch.

Weil DFB-Trainer Stefan Kuntz nur 18 statt der erlaubten 22 Spieler mit nach Japan nehmen konnte, waren zuletzt viele Vereine kritisiert worden. In der Vorrunde schied das DFB-Team nach einem Remis gegen die Elfenbeinküste früh aus.

"Man kann nicht erst eine EM spielen und dann Olympia - und dann sollen die, die alles bezahlen, nämlich die Klubs, das schwächste Glied in der Nahrungskette sein. Das geht beim besten Willen nicht. Wir können nichts für die Terminierung", sagte Watzke.

Kuntz hatte schon nach der Nominierung kritisiert, dass "die Bereitschaft, das Olympiateam zu unterstützen, in der Bundesliga unterschiedlich" gewesen sein. Später sprach er von einer "Blamage, dass nicht genug Leute da sind, um 22 Mann nach Tokio zu schicken."

BVB: Alle Termine bis zum Saisonstart im Überblick

DatumTermin
23.-31. JuliTrainingslager des BVB in Bad Ragaz (Schweiz)
30. JuliTestspiel gegen den FC Bologna (Altach)
7. AugustDFB-Pokal, 1. Runde gegen SV Wehen Wiesbaden (20.45 Uhr/Wiesbaden)
14. AugustBundesliga, 1. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt (18.30 Uhr/Dortmund)
17. AugustSupercup-Finale gegen den FC Bayern (20.30 Uhr)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung