Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundestrainer Joachim Löw begrüßt Khedira-Wechsel zu Hertha BSC

SID
Joachim Löw und Sami Khedira holten gemeinsam dem WM-Titel in Brasilien.

Bundestrainer Joachim Löw hat die Rückkehr von Sami Khedira in die Bundesliga begrüßt. "Aus meiner Sicht ist er ein absoluter Gewinn für Hertha und die Bundesliga", sagte Löw dem Nachrichtenportal t-online. "Ich habe mich sehr über diese Nachricht gefreut, sowohl für Sami als auch für Hertha."

Die Berliner hatten den 33-Jährigen vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin verpflichtet. "In Sami bekommt Hertha einen unglaublich erfahrenen Spieler mit viel Herz und Leidenschaft, das hat er immer wieder bewiesen - auf und neben dem Platz", sagte Löw.

Unter dem 60-Jährigen wurde Khedira 2014 in Brasilien Weltmeister. Insgesamt bestritt er 77 Länderspiele (sieben Tore). Nach dem WM-Debakel 2018 in Russland mit dem historischen Vorrunden-Aus wurde Khedira nicht mehr in die Nationalmannschaft berufen.

Löw ist aber davon überzeugt, dass der Wechsel Khedira wieder zu alter Form verhelfen wird: "Sami hatte keine einfache Zeit bei Juve. Es ist doch klar, dass er wieder regelmäßig spielen möchte, und gerade er braucht den Rhythmus, um seine Qualitäten abrufen zu können."

Werbung
Werbung