Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke 04, News und Gerüchte: Wird Steffen Baumgart neuer S04-Trainer?

Von SPOX
Steffen Baumgart könnte neuer Schalke-Trainer werden.

Schalke 04 plant bereits den Neuanfang in Liga zwei. Wird Steffen Baumgart S04 ab der nächsten Saison trainieren? Außerdem: Jochen Schneider hat Eigengewächs Nassim Boujellab für dessen Hobby scharf kritisiert. Alle News und Gerüchte rund um Schalke 04 gibt es hier.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 20. Februar.

Schalke 04: Wird Steffen Baumgart neuer S04-Trainer?

Bei Schalke 04 laufen bereits die Planungen für den Neuanfang. Wie die Bild-Zeitung berichtet, gibt es ein Trainer-Trio, dass den im Sommer vakanten Posten übernehmen könnte. Als Kandidaten gelten demnach Steffen Baumgart (Paderborn), Dimitrios Grammozis (zuletzt Darmstadt) und Ex-S04-Trainer Domenico Tedesco (Spartak Moskau).

Ein Vorteil des Trios ist, dass es nicht freigekauft werden müsste. Tedesco wird Moskau am Saisonende verlassen, Baumgarts Vertrag läuft Stand jetzt ebenfalls aus und Grammozis ist seit Sommer ohne Verein.

Laut des Berichts ist Baumgart der aktuelle Geheimfavorit. Der 49-Jährige hat bereits mit dem SC Paderborn bewiesen, dass er einen Klub aus der 2. Liga in die Bundesliga führen kann. Zudem könnte seine offene Art viele Fans ansprechen. Mit einem Paderborner Trainer hingegen hat Schalke bislang keine guten Erfahrungen gemacht. Andre Breitenreiter musste nach einer Saison wieder gehen.

Baumgart reagierte am Montagmittag auf die Gerüchte. "Ich bin momentan mit keinem Verein im Gespräch", erklärte er dem Westfalenblatt. Bis Mitte März werde sich daran auch nichts ändern, sagte der 49-Jährige. "Danach ist mein erster Ansprechpartner der SCP." Der Paderborner Cheftrainer wolle sich zudem noch einige Wochen Zeit zu lassen, um absehen zu können, "wo es hingeht". Denn er habe sein Team noch nicht aus dem Aufstiegsrennen abgeschrieben.

Der Name Tedesco hingegen sei auch laut Sky-Informationen bereits öfter bei den Königsblauen gefallen. Der 35-Jährige trainierte die Knappen bereits zwischen 2017 und 2019. Mit Tedesco wurde Schalke 2018 Vizemeister. "Tedesco hat auf Schalke immer noch einen großen Stellenwert. Ich würde es ihm zutrauen, auf Schalke mit dem Wiederaufbau eine neue Ära einzuleiten", sagte Lothar Matthäus bei Sky. Laut der Bild-Zeitung sei die Personalie Tedesco aber "kein Selbstgänger".

Der ehemalige Profi Grammozis war bereits zweimal in der engeren Auswahl. Nach den Entlassungen von David Wagner und Manuel Baum führten beide Seiten Gespräche, das bestätigte der 42-Jährige Ende Dezember gegenüber Ran.

Schalke 04: Die Situation im Tabellenkeller

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
12.Werder Bremen2124:31-723
13.FC Augsburg2222:35-1323
14.1. FC Köln2220:36-1621
15.Hertha BSC2226:40-1418
16.Arminia Bielefeld2118:38-2018
17.1. FSV Mainz 052223:43-2017
18.Schalke 042215:56-419

Schalke 04: Wer übernimmt die Sportliche Führung?

Nachdem die Trennung von Sportvorstand Jochen Schneider bis spätestens Ende Juni bekannt gemacht wurde, läuft bei den Königsblauen die Suche nach einem neuen starken Sportlichen Leiter. Neben einem Sportvorstand suchen die Königsblauen zudem einen Kaderplaner.

Für die Sportliche Führung nennt die Bild-Zeitung Rouven Schröder (zuletzt Mainz 05), Peter Knäbel (Nachwuchsdirektor bei S04) und Erik Stoffelshaus (vereinslos, Schalke-Vergangenheit), der wohl nur für den Posten als Sportvorstand zur Verfügung stehe, als Kandidaten. Schröder soll laut des Berichts ein Wunschkandidat von Schneider gewesen sein. Schneiders Abschied soll nun anscheinend ein Nachteil sein.

Als Sportdirektor seien außerdem Benjamin Schmedes (VfL Osnabrück), Rachid Azzouzi (Greuther Fürth) und Steffen Korell (Leiter der Scoutingabteilung in Gladbach) im Gespräch.

Schalke 04, News: Jochen Schneider kritisiert Nassim Boujellab

Bei der vereinsinternen Gesprächsrunde mitGEredet kritisierte Jochen Schneider Eigengewächs Nassim Boujellab wegen dessen Leidenschaft zum eSport scharf. "Das Bild, das wir abgeben, ist nicht gut", so der Sportvorstand.

Der Mittelfeldspieler streamt regelmäßig, wenn er an der Konsole bei der FIFA-Weekend-League teilnimmt. Was Schneider daran stört, ist der Zeitpunkt der Streams. Oft folgen diese kurz nach einer Niederlage der Königsblauen. "Das suggeriert etwas Falsches. Wir haben verloren, sind 18., aber das ist ja nicht so schlimm. Das ist falsch", erklärte er.

Schneider wurde noch deutlicher: "Das ist auf Deutsch gesagt zum Kotzen, wenn wir 18. sind, wenn wir so eine Grütze spielen, dann sollte ich mich auf das Wesentliche konzentrieren. So viele Leute leiden mit dem Klub. Da kann es nicht sein, dass ich nach außen das Bild abgebe: Mir ist das egal, mir geht es gut, ich genieße mein Leben, alles ist in Ordnung."

Er habe bereits das Gespräch mit dem 21-Jährigen gesucht. Schneider will aber den Eindruck vermeiden, dass es sich um einen Denkzettel handele. "Wir haben so viele Fehler in unserer Jugend gemacht. Wir haben noch Luft nach oben, es ist wichtig, das an die Jungs zu adressieren, um die Chance zu haben, es besser zu machen", erklärte er.

Schalke 04: Die nächsten Spiele

DatumGegnerOrt
27.02.VfB StuttgartA
05.03.Mainz 05H
13.03.VfL WolfsburgA
20.03Borussia MönchengladbachH
03.04.Bayer LeverkusenA
Werbung
Werbung