Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke 04, News und Gerüchte: Vertrag mit Ex-Trainer Manuel Baum aufgelöst

Von SPOX
Manuel Baum ist nicht länger auf der Gehaltsliste von Schalke 04.

Der FC Schalke 04 hat den Vertrag mit Ex-Trainer Manuel Baum aufgelöst. Sportchef Jochen Schneider hat über die Personalpolitik der letzten Monate gesprochen und dabei Fehler zugegeben. Am Wochenende steht zudem das vielleicht vorerst letzte Revierderby gegen Borussia Dortmund an. Hier gibt es alle News und Gerüchte zu S04.

Schalke 04, News: Vertrag mit Manuel Baum aufgelöst

Manuel Baum (41) befindet sich nicht länger auf der Gehaltsliste von Schalke 04. Das verriet Sportvorstand Jochen Schneider in einer digitalen Gesprächsrunde mit Schalke-Mitgliedern. Schneider, der seinen Posten im Sommer räumen wird, erklärte bei "mitGEredet digital" am Dienstagabend zudem, dass Baums Vertrag lediglich bis zum Sommer 2021 dotiert war. Er hätte sich im Falle des Klassenerhalts um ein Jahr verlängert.

Baum war am 30. September als Nachfolger von David Wagner bei S04 angetreten, wurde nach zehn Spielen ohne Sieg aber am 18. Dezember entlassen. Vorgänger Wagner wird derweil immer noch von den Schalkern bezahlt: Er kassiert bis 2022 rund 200.000 Euro monatlich - es sei denn, er tritt in dieser Zeit einen neuen Job als Cheftrainer an.

Schalke 04, News: Schneider bezeichnet Suspendierung von Ibisevic als "Fehler"

Schneider sprach am Dienstag zudem über seine Personalpolitik. Generell würde er im Rückblick "bei Transfers mehr auf sich selbst und weniger auf andere hören" und "mit mehr Vehemenz auf Transfers drängen". Bei Problemen würde er zudem "früher 'lauter' werden".

Stürmer Vedad Ibisevic war von den Schalkern im September verpflichtet worden, im November kam es dann aber zur Suspendierung, wenig später zur Auflösung des Vertrags. "Es war ein Fehler, Vedad zu suspendieren", betonte Schneider. "Auf Vedad lasse ich nichts kommen." Es habe Schwierigkeiten im Verhältnis zwischen Baum und Ibisevic gegeben.

Gegen den Vorwurf, Breel Embolo unter Wert an Borussia Mönchengladbach verkauft zu haben, wehrte sich Schneider. Bei den elf Millionen Euro Ablöse habe es sich um Embolos "Marktwert" gehandelt. "Der Punkt ist, dass Breel Embolo zu teuer eingekauft wurde", erklärte er. Schalke hatte 2016 mehr als den doppelten Betrag an den FC Basel bezahlt.

Schalke 04: Letztes Revierderby gegen den BVB am Samstag?

Am kommenden Samstag (18.30 Uhr) steht das Revierderby gegen Borussia Dortmund an - aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer in der Veltins-Arena. Sollten die Knappen absteigen, könnte es lange dauern, bis die Rivalität auf dem Rasen fortgesetzt wird.

"Ich drücke Schalke 04 weiter die Daumen, dass der Klub in der Bundesliga bleibt und die dafür nötigen Punkte sammelt - außer am Samstag", erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der Sport Bild. "Für uns ist das Derby immer ein Spiel mit besonderer Bedeutung. Und auch für die Liga wäre es nicht schön, wenn nach dem HSV, der inzwischen drei Jahre fehlt, wieder ein Verein mit großer Tradition verschwindet."

Auf Schalke will man allerdings nicht zu weit in die Zukunft schauen. "Für uns geht es um das Hier und Jetzt, nicht um eine mögliche Konstellation in der Zukunft", betonte Trainer Christian Gross. "Wir wollen das Derby gewinnen. Nur das ist in unseren Köpfen."

Punkte hat Dortmund angesichts des Kampfes um die Champions League nicht zu verschenken. "Die aktuelle Situation ist für beide Vereine katastrophal", erklärte Steffen Freund (51), der in seiner Karriere von Schalke zum BVB wechselte. "Einen Vorteil sehe ich für die Schalker: Sie sind eh schon abgeschrieben und haben gar nichts mehr zu verlieren. Der Druck liegt beim BVB."

Schalke 04: Die nächsten Spiele im Überblick

DatumWettbewerbGegnerOrt
20.02.2021BundesligaBorussia DortmundH
27.02.2021BundesligaVfB StuttgartA
05.03.2021BundesligaFSV Mainz 05H
13.03.2021BundesligaVfL WolfsburgA
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung