Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Schalke 04 - News und Gerüchte: Mustafi will in Deutschland bleiben - Bentaleb-Begnadigung wegen S04-Führungsspielern?

Von SPOX
Mustafi steht Schalke beim VfB wieder zur Verfügung.

Shkodran Mustafi will über den Sommer hinaus in Deutschland bleiben, eine Vertragsverlängerung bei Schalke 04 im Falle eines Klassenerhalts ist jedoch nicht garantiert. Nabil Bentaleb wurde nach seiner erneuten Suspendierung abermals begnadigt - auch auf Drängen einiger S04-Führungsspieler. Intern soll die Leistungsfähigkeit von Klaas-Jan Huntelaar angezweifelt werden. Die News und Gerüchte des Tages bei den Knappen.

Hier gibt es die königsblauen News und Gerüchte vom Vortag.

Schalke 04 - News: Mustafi wohl auch bei Klassenerhalt weg

Innenverteidger Shkodran Mustafi will nach Informationen der Sport Bild auch wegen seiner Familie über den Sommer hinaus in Deutschland bleiben und in der Bundesliga spielen. Dass er dies jedoch bei Schalke 04 tun wird, ist unwahrscheinlich.

Im wahrscheinlichen Fall eines Abstiegs wird Mustafi die Königsblauen wohl verlassen und auch bei einem Klassenerhalt ist sein Verbleib offenbar alles andere als gesichert. Eine automatische Vertragsverlängerung im Falle eines Ligaverbleibs sei aufgrund von Zeitmangel bei seinem Wechsel zu den Knappen am Deadline Day nicht integriert worden, heißt es in dem Bericht der Sport Bild.

Eine entscheidende Rolle bei Mustafis Wechsel zu den Knappen soll Arsenal-Teamkollege Sead Kolasinac gespielt haben. Wie die Sport Bild berichtet, habe Kolasinac den Transfer in einem Gespräch mit Jochen Schneider eingefädelt und zudem Kontakt zu Mustafis Vater und Berater aufgenommen. Auch mit Mustafi selbst habe Kolasinac telefoniert und ihn von einem Wechsel nach Gelsenkirchen überzeugt.

In seinem ersten Spiel auf Schalke gegen RB Leipzig war ihm die fehlende Spielpraxis, die er aus London mitgebracht hatte noch deutlich anzumerken. Schalke verlor 0:3, beim 0:1 ließ Mustafi Nordi Mukiele unbedrängt einköpfen. Am Samstagabend gastiert Schalke bei Union Berlin (18.30 Uhr), der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 und Arminia Bielefeld beträgt bei einem Spiel mehr bereits neun Punkte.

FC Schalke 04 - Bentaleb-Begnadigung: S04-Führungsspieler auf Gross eingeredet haben

Bei der erneuten Begnadigung von Nabil Bentaleb sollen einige S04-Führungsspieler bei Trainer Christian Gross vorstellig geworden sein, um den Schweizer dazu zu bewegen. Das berichtet die dpa unter Berufung auf eigene Informationen. Namen nannte die Presseagentur nicht.

Gross hatte noch vor anderthalb Wochen eine Begnadigung des suspendierten Algeriers kategorisch ausgeschlossen. Dies sei "kein Thema", sagte er. Die Suspendierung unter Ex-Trainer Manuel Baum war die fünfte in Bentalebs S04-Karriere seit 2016.

"Er ist unbestritten ein hervorragender Fußballer, da gibt es keine zwei Meinungen. Allerdings müssen wir feststellen, dass Schalke und Nabil Bentaleb offensichtlich nicht zusammenpassen", resignierte Sportvorstand Jochen Schneider zuletzt.

Nun folgte die erneute Wende in der Causa Bentaleb. Der Mittelfeldspieler, der im Januar 2020 für ein halbes Jahr an Newcastle United verliehen wurde, könnte am Samstag gegen Union Berlin sogar schon in den Spieltagskader der Königsblauen zurückkehren. Der Vertrag des Algeriers läuft im Sommer aus - und dürfte trotz der Begnadigung auch nicht mehr verlängert werden.

Schalke 04: Interne Zweifel an Huntelaars Leistungsfähigkeit?

Beim FC Schalker 04 herrschen offenbar mittlerweile intern Zweifel an der Leistungsfähigkeit von Altstürmer Klaas-Jan Huntelaar (37). Einem Bericht der Sport Bild zufolge schwinde die Hoffnung in der Kabine, dass der im Winter von Ajax zurückgeholte zweiterfolgreichste Torschütze der Schalker Klubgeschichte der Mannschaft im Abstiegskampf noch einmal weiterhelfen könne.

Huntelaar absolvierte aufgrund von hartnäckigen Wadenproblemen seit seinem Wechsel lediglich zehn von 450 möglichen Spielminuten. Diesbezüglich wurde auch intern Kritik an Werner Leuthard, Leiter Performance Lizenzspieler bei Schalke, laut. Leuthard soll Huntelaar nach Sport1-Informationen trotz Beschwerden zu einem frühzeitigen Trainingseinstieg überredet haben. Über den Kurzeinsatz in Bremen war der Routinier demnach "nicht gerade glücklich". Huntelaar "fühlte sich eigentlich noch nicht fit genug", heißt es.

Bei Ajax hatte sich Huntelaar vor dem S04-Wechsel noch in guter körperlicher Verfassung präsentiert. In seinem letzten Spiel für den niederländischen Rekordmeister war Huntelaar kurz vor Schluss eingewechselt worden und führte Ajax anschließend per Doppelpack zum Sieg. Am Ende der Saison wird Huntelaar seine Karriere beenden.

FC Schalke 04: Spielplan in den kommenden Wochen

ThunfischWettbewerbGegnerOrt
13.02.2021BundesligaUnion BerlinEIN
20.02.2021BundesligaBorussia DortmundH
27.02.2021BundesligaVfB StuttgartEIN
06.03.2021BundesligaFSV Mainz 05H

 

Werbung
Werbung