Cookie-Einstellungen

Wo landet Hoppe? Die jüngsten Dreierpacker der Bundesliga-Geschichte

 
Matthew Hoppe gelangen im Januar 2021 drei Tore für Schalke gegen Hoffenheim. Der 19-Jährige reihte sich damit ein in die Top-10 der jüngsten Dreierpacker der BL-Geschichte. Zu seinem 21. Geburtstag (13. März) zeigen wir Euch das Ranking.
© getty

Matthew Hoppe erzielte gegen die TSG Hoffenheim einen Dreierpack und beendete den Schalker Negativlauf. Wo landet er im Ranking der jüngsten Dreierpacker der Bundesliga? SPOX zeigt die Top 10.

Platz 10: Rudi Völler (1860 München), 1860 München gegen Fortuna Düsseldorf (4:3) am 25.10.1980 (Alter: 20 Jahre, 195 Tage)
© getty
Platz 10: Rudi Völler (1860 München), 1860 München gegen Fortuna Düsseldorf (4:3) am 25.10.1980 (Alter: 20 Jahre, 195 Tage)
Der Stürmer spielte bis '82 bei den Löwen. Völler startete eine Weltkarriere und spielte für Werder Bremen, AS Rom, Olympique Marseille und abschließend für Bayer Leverkusen. Von 2000 bis 2004 war er Bundestrainer, seit 2005 Funktionär bei Bayer 04.
© getty
Der Stürmer spielte bis '82 bei den Löwen. Völler startete eine Weltkarriere und spielte für Werder Bremen, AS Rom, Olympique Marseille und abschließend für Bayer Leverkusen. Von 2000 bis 2004 war er Bundestrainer, seit 2005 Funktionär bei Bayer 04.
Platz 9: Peter Reichert (VfB Stuttgart), VfB Stuttgart gegen Kaiserslautern (4:0) am 06.02.1982 (20 Jahre, 186 Tage)
© imago images / Pressefoto Baumann
Platz 9: Peter Reichert (VfB Stuttgart), VfB Stuttgart gegen Kaiserslautern (4:0) am 06.02.1982 (20 Jahre, 186 Tage)
Reichert wurde mit den Schwaben 1984 Deutscher Meister. Zwei Jahre später ging es für ihn nach Frankreich, dort spielte er für Straßburg und Toulouse. 1992 beendete er aus familiären Gründen seine Karriere, seit 2004 ist er Fanbeauftragter beim VfB.
© getty
Reichert wurde mit den Schwaben 1984 Deutscher Meister. Zwei Jahre später ging es für ihn nach Frankreich, dort spielte er für Straßburg und Toulouse. 1992 beendete er aus familiären Gründen seine Karriere, seit 2004 ist er Fanbeauftragter beim VfB.
Platz 8: Aaron Hunt (Werder Bremen), Werder Bremen gegen Bochum (3:0) am 03.03.2007 (20 Jahre, 180 Tage)
© getty
Platz 8: Aaron Hunt (Werder Bremen), Werder Bremen gegen Bochum (3:0) am 03.03.2007 (20 Jahre, 180 Tage)
Nachdem er mit Werder nur noch gegen den Abstieg spielte, verließ er den Klub 2014 in Richtung Wolfsburg. Dort saß er allerdings größtenteils nur auf der Bank, daher ging es ein Jahr später zum HSV. Mit den Rothosen durchlebte er den Abstieg.
© getty
Nachdem er mit Werder nur noch gegen den Abstieg spielte, verließ er den Klub 2014 in Richtung Wolfsburg. Dort saß er allerdings größtenteils nur auf der Bank, daher ging es ein Jahr später zum HSV. Mit den Rothosen durchlebte er den Abstieg.
Platz 7: Branimir Hrgota (Gladbach), Mainz 05 gegen Gladbach (2:4) am 11.05.2013 (20 Jahre, 119 Tage)
© getty
Platz 7: Branimir Hrgota (Gladbach), Mainz 05 gegen Gladbach (2:4) am 11.05.2013 (20 Jahre, 119 Tage)
Der Schwede konnte sich bei der Borussia nie wirklich durchsetzen. Nach einem Intermezzo in Frankfurt hat er in Fürth eine neue Heimat gefunden. Mit den Kleeblättern steht er aktuell auf Rang drei der Zweitliga-Tabelle.
© getty
Der Schwede konnte sich bei der Borussia nie wirklich durchsetzen. Nach einem Intermezzo in Frankfurt hat er in Fürth eine neue Heimat gefunden. Mit den Kleeblättern steht er aktuell auf Rang drei der Zweitliga-Tabelle.
Platz 6: Jadon Sancho (Borussia Dortmund), SC Paderborn gegen Borussia Dortmund (1:6) am 31.05.2020 (20 Jahre, 67 Tage)
© getty
Platz 6: Jadon Sancho (Borussia Dortmund), SC Paderborn gegen Borussia Dortmund (1:6) am 31.05.2020 (20 Jahre, 67 Tage)
Für 7,84 Millionen Euro holte der BVB den Engländer aus der Jugend von Manchester City. Der Leistungsträger erwischte nach eher durchwachsenen Leistungen in der bisherigen Saison einen guten Start in das neue Jahr (2 Vorlagen, 2 Tore).
© getty
Für 7,84 Millionen Euro holte der BVB den Engländer aus der Jugend von Manchester City. Der Leistungsträger erwischte nach eher durchwachsenen Leistungen in der bisherigen Saison einen guten Start in das neue Jahr (2 Vorlagen, 2 Tore).
Platz 5: Rainer Budde (MSV Duisburg), MSV Duisburg gegen 1. FC Kaiserslautern (7:0) am 06.04.1968 (19 Jahre, 341 Tage)
© imago images / Hartung
Platz 5: Rainer Budde (MSV Duisburg), MSV Duisburg gegen 1. FC Kaiserslautern (7:0) am 06.04.1968 (19 Jahre, 341 Tage)
Seine beiden Treffer gegen Bayern am 34. Spieltag der Saison 1970/71 ermöglichten erst Gladbachs Meisterschaft. Budde verließ 72 den MSV und ging zu Schalke, dort floppte er aber. Beim Wuppertaler SV (2. Liga) beendete er 1979 seine Karriere.
© getty
Seine beiden Treffer gegen Bayern am 34. Spieltag der Saison 1970/71 ermöglichten erst Gladbachs Meisterschaft. Budde verließ 72 den MSV und ging zu Schalke, dort floppte er aber. Beim Wuppertaler SV (2. Liga) beendete er 1979 seine Karriere.
Platz 4: Klaus Fischer (1860 München), Eintracht Frankfurt gegen TSV 1860 München (4:3) am 01.11.1969 (19 Jahre, 309 Tage)
© imago images / Simon
Platz 4: Klaus Fischer (1860 München), Eintracht Frankfurt gegen TSV 1860 München (4:3) am 01.11.1969 (19 Jahre, 309 Tage)
Mr. Fallrückzieher wurde in Gladbach wegen seiner "schwachen körperlichen Verfassung" abgelehnt und ging daher zu 1860. Über die Löwen wechselte er zu Schalke 04. Mit 268 Toren liegt er hinter Gerd Müller auf Platz 2 der Ewigen Torschützenliste der BL.
© getty
Mr. Fallrückzieher wurde in Gladbach wegen seiner "schwachen körperlichen Verfassung" abgelehnt und ging daher zu 1860. Über die Löwen wechselte er zu Schalke 04. Mit 268 Toren liegt er hinter Gerd Müller auf Platz 2 der Ewigen Torschützenliste der BL.
Platz 3: Matthew Hoppe (inzwischen RCD Mallorca), für Schalke 04 gegen TSG Hoffenheim (4:0) am 09.01.2021 (19 Jahre, 302 Tage)
© getty
Platz 3: Matthew Hoppe (inzwischen RCD Mallorca), für Schalke 04 gegen TSG Hoffenheim (4:0) am 09.01.2021 (19 Jahre, 302 Tage)
Der US-Amerikaner kam 2019 von der Akademie des FC Barcelona in den USA nach Gelsenkirchen. Ende November 2020 debütierte Hoppe in der Schalker Startelf. Mit seinem Dreierpack beendete er die historische Serie von 30 sieglosen Spielen.
© getty
Der US-Amerikaner kam 2019 von der Akademie des FC Barcelona in den USA nach Gelsenkirchen. Ende November 2020 debütierte Hoppe in der Schalker Startelf. Mit seinem Dreierpack beendete er die historische Serie von 30 sieglosen Spielen.
Platz 2: Erling Haaland (Borussia Dortmund), FC Augsburg gegen Borussia Dortmund (3:5) am 18.01.2020 (19 Jahre, 181 Tage)
© getty
Platz 2: Erling Haaland (Borussia Dortmund), FC Augsburg gegen Borussia Dortmund (3:5) am 18.01.2020 (19 Jahre, 181 Tage)
Erst in Spielminute 56 betrat der damalige Neuzugang das Feld, 183 Sekunden später stand er bereits als Torschütze auf der Anzeigetafel. Haaland erzielte sogar einen vierten Treffer, der allerdings durch den VAR aberkannt wurde.
© getty
Erst in Spielminute 56 betrat der damalige Neuzugang das Feld, 183 Sekunden später stand er bereits als Torschütze auf der Anzeigetafel. Haaland erzielte sogar einen vierten Treffer, der allerdings durch den VAR aberkannt wurde.
Platz 1: Walter Bechtold (Eintracht Frankfurt), Borussia Neunkirchen gegen Eintracht Frankfurt (1:6) am 20.11.1965 (18 Jahre, 118 Tage)
© imago images / Hartung
Platz 1: Walter Bechtold (Eintracht Frankfurt), Borussia Neunkirchen gegen Eintracht Frankfurt (1:6) am 20.11.1965 (18 Jahre, 118 Tage)
Der torgefährliche Mittelfeldspieler wurde bei der Eintracht nie Stammspieler. Über die Kickers Offenbach kam er zu Darmstadt 98, für die Lilien lief er insgesamt 289-mal auf (55 Tore). Nach seiner Profizeit kickte er noch einige Jahre in unteren Ligen.
© getty
Der torgefährliche Mittelfeldspieler wurde bei der Eintracht nie Stammspieler. Über die Kickers Offenbach kam er zu Darmstadt 98, für die Lilien lief er insgesamt 289-mal auf (55 Tore). Nach seiner Profizeit kickte er noch einige Jahre in unteren Ligen.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung