Cookie-Einstellungen

Eintracht Frankfurt: SGE gedenkt verstorbenem Ultra-Fan

 
Vor dem 3:1-Sieg von Frankfurt gegen Schalke 04 trugen sich emotionale Szenen zu. Die gesamte SGE-Mannschaft ging in die Fankurve und legte einen Blumenkranz für den verstorbenen Eintracht-Fan Christian H. nieder. SPOX zeigt die bewegenden Bilder.
© Ronald Wittek - Pool/Getty Images

Vor dem 3:1-Sieg von Frankfurt gegen Schalke 04 trugen sich emotionale Szenen zu. Die gesamte SGE-Mannschaft ging in die Fankurve und legte einen Blumenkranz für den verstorbenen Eintracht-Fan Christian H. nieder. SPOX zeigt die bewegenden Bilder.

Die Spieler, in diesem Fall Kevin Trapp, nahmen persönlich an einer von den SGE-Ultras errichteten Gedenkstätte hinter dem Tor von dem beliebten Fan, der unter der Woche im Alter von 37 Jahren verstarb, Abschied.
© KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images
Die Spieler, in diesem Fall Kevin Trapp, nahmen persönlich an einer von den SGE-Ultras errichteten Gedenkstätte hinter dem Tor von dem beliebten Fan, der unter der Woche im Alter von 37 Jahren verstarb, Abschied.
Der Torhüter der Eintracht zündete zudem eine Kerze an und legte seine Handschuhe daneben. Auf seiner Arbeitskleidung hinterließ er zudem Worte an den SGE-Anhänger, der in der Szene unter dem Namen "Rundschau" bekannt war ...
© getty
Der Torhüter der Eintracht zündete zudem eine Kerze an und legte seine Handschuhe daneben. Auf seiner Arbeitskleidung hinterließ er zudem Worte an den SGE-Anhänger, der in der Szene unter dem Namen "Rundschau" bekannt war ...
"Ruhe in Frieden, Rundschau" und seine Unterschrift rundeten die Geste ab.
© KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images
"Ruhe in Frieden, Rundschau" und seine Unterschrift rundeten die Geste ab.
Kapitän David Abraham legte vor seinem letzten Spiel für die Eintracht im Nahmen der Mannschaft ein Blumengesteck vor das Bild des treuen Fans.
© Ronald Wittek - Pool/Getty Images
Kapitän David Abraham legte vor seinem letzten Spiel für die Eintracht im Nahmen der Mannschaft ein Blumengesteck vor das Bild des treuen Fans.
Anschließend versammelte sich die Mannschaft vor der Fankurve, um "Rundschau" einen würdigen Abschied zu bereiten.
© Ronald Wittek - Pool/Getty Images
Anschließend versammelte sich die Mannschaft vor der Fankurve, um "Rundschau" einen würdigen Abschied zu bereiten.
Es folgte eine Schweigeminute, die im leeren Stadion kaum stiller hätte sein können.
© Ronald Wittek - Pool/Getty Images
Es folgte eine Schweigeminute, die im leeren Stadion kaum stiller hätte sein können.
Fußball gespielt wurde dann trotzdem - mit einem Ergebnis, das sicherlich im Sinne des Ultras gewesen ist. Durch Tore von Andre Silva und Rückkehr Luka Jovic feierte Frankfurt gegen Schalke mit einem 3:1 den vierten Sieg in Folge.
© imago images
Fußball gespielt wurde dann trotzdem - mit einem Ergebnis, das sicherlich im Sinne des Ultras gewesen ist. Durch Tore von Andre Silva und Rückkehr Luka Jovic feierte Frankfurt gegen Schalke mit einem 3:1 den vierten Sieg in Folge.
Besonders Rückkehrer Jovic brachte die Adler zum Jubeln. Der Stürmer, der für ein halbes Jahr von Real Madrid ausgeliehen ist, traf nach Einwechslung gleich doppelt.
© getty
Besonders Rückkehrer Jovic brachte die Adler zum Jubeln. Der Stürmer, der für ein halbes Jahr von Real Madrid ausgeliehen ist, traf nach Einwechslung gleich doppelt.
Nach der Partie bekam Abraham auch noch seinen ganz persönlichen Moment. Für den Argentinier war es die letzte Partie vor seinem Karriereende. Der Kapitän kehrt in sein Heimatland zurück.
© getty
Nach der Partie bekam Abraham auch noch seinen ganz persönlichen Moment. Für den Argentinier war es die letzte Partie vor seinem Karriereende. Der Kapitän kehrt in sein Heimatland zurück.
Der 34-Jährige stand noch einmal in der Startelf und wurde als Abschiedsgeschenk von seinen Mitspielern natürlich adäquat gefeiert.
© getty
Der 34-Jährige stand noch einmal in der Startelf und wurde als Abschiedsgeschenk von seinen Mitspielern natürlich adäquat gefeiert.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung