Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Manchester City hofft wohl wegen Sancho-Klausel auf gute Karten bei möglichem Transfer von Erling Haaland

Von SPOX
Stehen beide wohl auf dem Zettel englischer Top-Klubs: Erling Haaland und Jadon Sancho.

Der englische Spitzenklub Manchester City hofft, im Rennen um BVB-Stürmer Erling Haaland gegenüber dem ebenfalls interessierten Manchester United einen Vorteil zu haben. Wie die englische Boulevardzeitung The Sun berichtet, soll dabei die Weiterverkaufsbeteiligung der Skyblues an Dortmunds Offensivstar Jadon Sancho eine Rolle spielen.

Demnach wären die Cityzens, die bei einem Transfer des Engländers 15 Prozent einnehmen würden, bereit, die Klausel neu zu verhandeln oder gar zu streichen, um im Werben um Haaland bessere Chancen zu haben.

Bei City könnte Haaland Stürmer Sergio Agüero ersetzen. Der Vertrag des 32-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus, Gespräche über eine Ausdehnung des Arbeitspapiers soll es bislang nicht gegeben haben.

Zuletzt wurde Agüero mit einem Wechsel zu Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht.

Dass Haaland, der in der laufenden Spielzeit in bislang 16 Pflichtspielen 19-mal traf, in seinem bis 2024 datierten Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro besitze, dementierte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zuletzt mehrfach.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung