-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Mega-Talent Youssoufa Moukoko erzielt zweiten Dreierpack in Folge

Von SPOX
Borussia Dortmunds Wunderkind Youssoufa Moukoko (15) hat auch im zweiten Spiel für die U19 der Schwarzgelben einen Dreierpack erzielt.

Borussia Dortmunds Wunderkind Youssoufa Moukoko (15) hat auch im zweiten Spiel für die U19 der Schwarzgelben einen Dreierpack erzielt. Außerdem: Zwei Legenden von Manchester United sind sich einig, dass ein Transfer von Jadon Sancho für ihren Ex-Klub aktuell keinen Sinn ergeben würde. Alle News und Gerüchte zum BVB im Übebrlick.

BVB-Wunderkind Moukoko erzielt nächsten Dreierpack

Youssoufa Moukoko erzielt auch in der neuen Saison Tore wie am Fließband. Der 15-Jährige sorgte beim 3:0-Sieg der BVB-U19 gegen den SV Wehen Wiesbaden im DFB-Pokal der Junioren für alle drei Tore.

Bereits zum Auftakt der Junioren-Bundesliga hatte er den Ball beim 5:0 gegen Preußen Münster dreimal ins gegnerische Tor befördert. Noch am vergangenen Wochenende blieb ihm seine Lieblingsbeschäftigung, das Toreschießen, verwehrt. Gegner Alemannia Aachen trat aufgrund eines positven Corona-Falls nicht an. Nach einer 14-tägigen Quarantäne war das Team erst einen Tag vor der Partie wieder ins Training eingestiegen, der BVB habe Wünsche nach einer Spielverlegung aber abgelehnt.

Moukoko wartet indes auf sein Debüt bei den Profis. Der Stürmer darf sein Bundesliga-Debüt ab seinem 16. Geburtstag am 20. November feiern. Ob er dann gleich mit den "Großen" spielen darf, sei schwierig einzuschätzen, erklärte Jugendtrainer Otto Addo im Juni.

"Ich bin auch kein Hellseher", sagte der Ex-Profi und fügte an: "Ich hoffe, dass er es schafft. Das Potenzial hat er auf jeden Fall. Aber keiner weiß, wie er unter Profibedingungen trainiert und wie er sich gegen erwachsene, gestandene Spieler durchsetzen kann. Deswegen tut es dem Jungen nicht gut, wenn wir jetzt sagen: 'Er schafft das jetzt oder er schafft es nicht'."

Sancho: United-Legenden raten von Transfer ab

Seit mehreren Wochen und Monaten buhlt Manchester United um die Dienste von BVB-Flügelstürmer Jadon Sancho. Obwohl die Verantwortlichen um Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke mehr als einmal eindeutig Stellung zu den Gerüchten um den Engländer bezogen haben und erklärten, dass die Frist für einen Wechsel in diesem Sommer abgelaufen sei, kursieren weiterhin Gerüchte in den internationalen Medien. Die Red Devils hoffen demnach weiterhin auf einen Last-Minute-Transfer.

Zwei ehemalige Spieler von United sehen hingegen gar keinen Bedarf, Sancho zu verpflichten. Demnach brauche der Verein andere Spielertypen viel dringender.

Wie Wayne Rooney in der Times erklärte, sei Sancho ohne Frage "ein Top-Spieler", er finde es jedoch "seltsam, dass er die oberste Priorität in den Transferplänen von Manchester United besitzt". United sei mit Mason Greenwood, Marcus Rashford und Anthony Martial bereits bestens mit jungen offensiven Spielern ausgestattet, so Rooney.

Die geforderte Ablösesumme für Sancho von mindestens 100 Millionen Euro solle Manchester stattdessen eher in einen gestandenen Neuner investieren. Die Sturm-Legende empfiehlt seinem Ex-Klub Harry Kane von Tottenham Hotspur.

Auch der Champions-League-Held von 1999, Teddy Sheringham, stimmte Rooney im Gespräch mit der englischen Zeitung Sun zu. "Ich bin nicht sicher, dass Sancho die Antwort auf das ist, was Manchester United im Moment benötigt", erklärte er. Ein echter Mittelstürmer würde dem Kader aber fehlen.

Nach Informationen von SPOX und Goal wird Edinson Cavani diese Lücke füllen. Hier geht's zur News.

Borussia Dortmund: Meister-Held Rosicky wird 40

Tomas Rosicky avancierte mit 16 Scorerpunkten (fünf Tore, elf Assists) 2002 zu einer der Helden der Meisterschaft. Der heutige Sportdirektor von Sparta Prag feiert heute seinen 40. Geburtstag. Hier seht ihr den damaligen Kader.

BVB: Reyna und Haaland mit Gala gegen Freiburg

Borussia Dortmund hat nach den zwei Niederlagen (Augsburg und Bayern im Supercup) wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden und hochverdient mit 4:0 gegen den SC Freiburg gewonnen. Während Erling Haaland einen Doppelpack erzielte, avancierte der 17-jährige Giovanni Reyna zum Star des Spiels. Der US-Amerikaner bereitete die ersten drei Treffer vor - ein Bundesliga-Rekord.

Bundesliga: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig38:267
2.Eintracht Frankfurt36:337
3.Borussia Dortmund37:256
4.FC Augsburg25:146
5.TSG Hoffenheim38:536
6.Werder Bremen35:506
7.VfB Stuttgart37:524
8.1. FC Union Berlin36:424
9.Arminia Bielefeld32:204
10.Borussia M'gladbach34:5-14
11.SC Freiburg34:7-34
12.Bayern München29:453
13.Hertha BSC25:413
14.Bayer Leverkusen32:203
15.Wolfsburg21:102
16.1. FC Köln33:7-40
17.1. FSV Mainz 0532:11-90
18.Schalke 0431:15-140
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung