-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayer Leverkusen offenbar an Olympique Marseilles Florian Thauvin und Bouna Sarr interessiert

Von SPOX
Florian Thauvin traf bei seinem Comeback für Olympique Marseille in der Ligue 1.

Bundesligist Bayer Leverkusen ist offenbar an Rechtsaußen Florian Thauvin (27) und Außenverteidiger Bouna Sarr (28) vom französischen Erstligist Olympique Marseille interessiert. Das berichtet France Football.

Thauvin, der nahezu die komplette vergangene Saison verletzungsbedingt verpasst hatte, soll bereits seit einiger Zeit im Fokus der Werkself stehen. Sarr steht dem Bericht zufolge aufgrund seiner Vielseitigkeit bei Bayer hoch im Kurs.

Während Sarr bei OM noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, ist Thauvin nur noch ein Jahr an den Champions-League-Sieger von 1993 gebunden. Letzterer könnte in Leverkusen Offensivspieler Leon Bailey ersetzen.

Der 23-jährige Jamaikaner wird seit geraumer Zeit mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Zwischenzeitlich wurde er bei den beiden Premier-League-Klubs Manchester United und Manchester City als mögliche Sane- bzw. Sancho-Alternative gehandelt.

Nach den Abgängen von Kevin Volland (wechselte zur AS Monaco) und Kai Havertz (zum FC Chelsea) arbeitet Bayer zudem weiterhin am Transfer von Roma-Stürmer Patrik Schick.

Bayer Leverkusen: Transfer von Patrik Schick vor dem Abschluss

Der Wechsel des Angreifers, der in der vergangenen Saison an Ligakonkurrent RB Leipzig verliehen war, soll unmittelbar vor dem Abschluss stehen.

Die Bild postete ein Video von der Ankunft des Ex-Leipzigers, der von der AS Rom an den Rhein wechseln soll. Als Ablösesumme sind 24 Millionen Euro im Gespräch.

Aufgrund eines Coronafalls in der tschechischen Auswahl hatte sich zuletzt der Transfer des Torjägers verzögert. Er war vergangene Woche unter präventive Quarantäne gestellt worden.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung