-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Testspiel: Borussia Dortmund - Austria Wien zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Borussia Dortmund bestritt am Sonntag sein zweites Testspiel gegen Austria Wien und setzte sich am Ende mit 11:2 (4:1) durch. Hier könnt Ihr das gesamte Spiel im Liveticker nachlesen.

 

Weiter geht es für den BVB am 22. August mit zwei Testspielen gegen den MSV Duisburg und Feyernoord.

BVB gewinnt Testspiel gegen Austria Wien deutlich mit 11:2 (4:1).

Borussia Dortmund hat sein Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz) am Sonntag mit einem weiteren Kantersieg abgeschlossen. Nach Altach (6:0) erwischte es im Stadion des SCR auch Austria Wien. Die Violetten kassierten gegen den Ex-Club ihres General Manager Sport, Peter Stöger, vor 1.250 Zuschauern eine 2:11 (1:4)-Abfuhr.

Auch ohne Torjäger Erling Haaland, der nach einem leichten Infekt nur trainierte, scorte der deutsche Vizemeister ab der 40. Minute fast nach Belieben. Die Austria-Tore im ersten Match unter Peter Stöger und nach nur einer Woche Training erzielten Christoph Monschein per Kopf zum 1:2 (33.) und Young-Violets-Spieler Aleksandar Jukic (54.) mit einem Weitschuss.

Tore: 1:0 Reyna (9.), 2:0 Reyna (23.), 2:1 Monschein (33.), 3:1 Guerreiro (41.), 4:1 Pherai (45.), 5:1 Sancho (53.), 5:2 Jukic (54.), 6:2 Can (66.), 7:2 Wolf (74.), 8:2 Hazard (76., Elfmeter), 9:2 Bellingham (77.), 10:2 Duman (81.), 11:2 Schulz (86.)

Nach Abpfiff: Insgesamt dürfte das Trainerteam der Schwarz-Gelben wohl dennoch zufrieden sein, immerhin dominierten die Dortmunder die Partie über 90 Minuten und zeigten deutlich, welche Ambitionen sie in der kommenden Saison hegen.

Nach Abpfiff: Einzig defensiv dürfte Lucien Favre Redebedarf anmelden. Bei beiden Gegentreffern sah die BVB-Defensive nicht gut aus: Beim ersten Tor war es Akanji, der falsch stand, beim zweiten agierte Piszczek zu lax.

Nach Abpfiff: Der BVB zeigte im zweiten Testspiel des Sommers vor allem Offensiv eine Topleistung. Gegen eine immer müde werdende Austria aus Wien war das 11:2 auch in der Höhe verdient. Heraus stach besonders Jadon Sancho, der nach seiner Einwechslung zur zweiten Hälfte viel Wirbel machte. Er war es auch, der den Debüttreffer von Jude Bellingham vorbereitete.

BVB-Testspiel gegen Austria Wien zum Nachlesen im Liveticker: 11:2 (4:1)

90.: Pünktlich wird die Austria erlöst, das Spiel endet 11:2.

86.: Eins noch bis zum Dutzend. Schulz nimmt einen Seitenwechsel volley und hat Glück, dass der Ball irgendwie seinen Weg zum 11:2 ins Tor findet.

81.: Puh, jetzt wirds happig für die Stöger-Elf. Duman erhöht auf Vorlage von Bellingham auf 10:2.

77.: Auch Bellingham trifft. Der Youngster aus Birmingham wird bei einem Konter mustergültig von Sancho eingesetzt und bleibt vor dem Tor cool - 9:2.

76.: Jetzt läufts so richtig beim BVB. Raschl holt nach starkem Dribbling einen Elfmeter raus, den Hazard zum 8:2 verwandelt.

74.: Wow! Jadon Sancho nimmt mit einem super Trick einen Gegenspieler auseinander, seine Ablage bringt Delaney aufs Tor, allerdings nicht ins Tor. Das gelingt erst Wolf, nachdem Can den Abpraller gut verwertet und querlegt.

72.: Wieder kommt die Austria gut aus der vor einigen Minuten abgehaltenen Trinkpause, torgefährlicher bleibt allerdings der BVB. Raschl scheitert nach feiner Drehung frei vor dem Austria-Tor.

66.: 6:2! Emre Can nickt eine Ecke von Jadon Sancho ins Austria-Tor.

61.: Nach wilder erster Viertelstunde in Hälfte zwei verflacht das Spiel nun etwas.

58.: Absoluter Aktivposten in der Dortmunder Offensive ist übrigens Jadon Sancho. Der Youngster bewegt sich viel, hat immer eine Idee und wirbelt die Austria-Defensive ein ums andere Mal durcheinander.

54.: Hoppela, auf der Gegenseite liegt der Ball ebenfalls im Tor. Die BVB-Defensive agiert abermals nachlässig und wird mit dem 5:2 bestraft. Jukic knallt das Leder von der Strafraumkante unter die Latte.

53.: Wenig überraschend geht es weiterhin hauptsächlich in Richtung des Austria-Tores. Nach zuvor zwei Abseitspfiffen klappt es nun auch mit dem 5:1. Can, als Innenverteidiger aufgeboten, marschiert nach einem Ballgewinn bis in den Sechzehner, bedient dort Jadon Sancho und dieser vollstreckt cool.

46.: Folgende Elf stehen jetzt für den BVB auf dem Platz: Hitz, Delaney, Sancho, Hazard, Schulz, Bellingham, Can, Piszczek, Wolf, Duman, Raschl

46.: Weiter geht's, die Kugel fliegt wieder.

Halbzeit: Eine dominante erste Hälfte des BVB ist zu Ende. Einziger Makel im Spiel bleibt der Gegentreffer, bei dem die schwarz-gelbe Defensive nicht gut aussah. Nach der Pause dürfte uns eine runderneuerte BVB-Elf erwarten.

BVB-Testspiel: Dortmund führt 4:1 gegen Austria Wien

45.: Danach ist Pause.

45.: Und weiter geht das Scheibenschießen. Einen Chipball in die Mitte können die Austria-Verteidiger zur Seite abwehren, dort allerdings nimmt Witsel den Ball stark volley und bringt ihn in die Mitte. Dort lauert Pherai und drückt ihn über die Linie.

41.: Folgerichtig stellen die Schwarz-Gelben auch den alten Vorsprung wieder her. Nach einer feinen Kombination ist Guerreiro links im Strafraum frei und schiebt den Ball zum 3:1 ins lange Eck.

41.: Spielbestimmend bleibt dennoch der BVB. Deutlich wird das auch an der Eckenstatistik, in der die Dortmunder mit 8:1 in Front liegen.

38.: Die Austria bleibt mutig, will den Ball und zeigt eine auffallend gute Leistung dafür, dass die Stöger-Mannschaft erst seit fünf Tagen im Training ist.

34.: Vorausgegangen war dem Tor ein Stellungsfehler von Akanji, dem Monschein im Rücken entkommen war.

33.: Die Wiener kommen mutiger aus der Pause, haben erstmals längere Ballbesitzphasen. In einer solchen kommt Ex-Düsseldorfer Suttner links an den Ball, flankt diesen lang in die Mitte und dort köpft Monschein unbedrängt ein. Zack, steht's nur noch 2:1.

25.: Kurz danach gibt es eine Trinkpause. Beide Trainer nutzen die Unterbrechung, um ihre Teams zu coachen.

23.: Wieder schnürt der BVB die Wiener nach einer Ecke ein, am Ende kombinieren sie sich schön in den Sechzehner und Reyna vollstreckt einen Querpass von Akanji - 2:0.

20.: Die Dortmunder haben das Spiel unter Kontrolle und diktieren das ruhiger werdende Tempo des Spiels nach Belieben.

13.: Der BVB bleibt die aktivere Mannschaft. Nach einem geblockten Schuss von Witsel kommt der durchgelaufene Guerreiro an den Ball, kommt allerdings nicht mehr rechtzeitig zum Abschluss. Prentz sichert sich die Kugel.

9.: Und dann klingelt es das erste Mal, der BVB geht durch Reyna in Führung. Der Youngster erobert im Gegenpressing einen eigentlich bereits verlorenen Ball gegen einen Austria-Innenverteidiger und vollstreckt anschließend frei vor Prentz.

8.: Aus einer solchen wird es auch erstmals gefährlich im BVB-Strafraum, aber Bürki ist ebenfalls sicher in der Abwehr des Flachschusses.

8.: So langsam wird klar, wie das Ganze hier laufen wird: Der BVB übernimmt die Iniative, die Wiener lauern auf Umschaltsituationen.

5.: Diese bringt zwar nichts ein, in der Folge setzten sich die Dortmunder allerdings das erste Mal vorne fest und kommen so zum ersten Abschluss durch Reyna - Austria-Keeper Prentz ist allerdings auf dem Posten.

4.: Beide Teams beginnen engagiert, nun hat sich der BVB die erste Ecke erarbeitet.

1.: Der Ball rollt.

BVB-Testspiel gegen Austria Wien heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: Nach dem BVB betritt nun auch die Austria den Rasen - gleich geht's los.

Vor Beginn: Einige BVB-Fans dürfen ihre Stars heute übrigens endlich mal wieder ganz nah erleben: Im Stadion ist auf zwei Tribünen jeder zweite Platz mit Zuschauern besetzt.

Vor Beginn: Die Ersatzbank des BVB: Drljaca (Tor), Hitz (Tor), Collins, Hippe, Piszczek, N. Schulz, Bellingham, Can, Delaney, Duman, Raschl, M. Wolf, T. Hazard, Sancho

Vor Beginn: Nicht im Kader ist hingegen Erling Haaland. Der Norweger wird geschont, nachdem ihm zuletzt Halsschmerzen zusetzten.

Vor Beginn: Ebenfalls eingewechselt werden könnte übrigens Jadon Sancho, der zuletzt zwei Tage trainingsfrei hatte. Er steht genau wie Delaney (gestern pausiert) im Kader.

Vor Beginn: Hazard, Bellingham und Co. werden wir wohl erst in der zweiten Hälfte zu Gesicht bekommen, wenn Favre wieder kräftig durchwechselt.

Borussia Dortmund - Austria Wien: Die Aufstellungen

  • BVB: Bürki - Morey, Meunier, Akanji, Guerreiro - Witsel, Brandt - Passlack, Pherai, Knauff - Reyna

Vor Beginn: Im ersten Testspiel der Vorbereitung gewann der BVB nach einem überzeugenden Auftritt gegen den SCR Altach mit 6:0. Dabei feierten die Neuzugänge Jude Bellingham und Thomas Meunier ihr Debüt für die Borussia.

Vor Beginn: Die Partie wird um 16 Uhr in der Cash-Point-Arena im österreichischen Altach angepfiffen. Die Spielstätte ist etwa 50 Kilometer von Bad Ragaz entfernt, wo die Dortmunder ihr Trainingslager abhalten.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker für das Testspiel zwischen Austria Wien und Borussia Dortmund.

BVB: Testspiel von Borussia Dortmund heute live im TV und Livestream

Die Begegnung von Borussia Dortmund gegen Austria Wien wird im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Sport1 überträgt das Testspiel ab 15.55 Uhr live in voller Länge. Als Kommentator fungiert Dirc Seeman.

Darüber hinaus bietet der Sportsender einen kostenlosen Livestream an - hier geht's zu Sport1. Der BVB überträgt den Testkick ebenfalls. Auf der eigenen YouTube-Seite gibt es einen kostenlosen Livestream.

BVB: Wiedersehen mit Peter Stöger

Borussia Dortmunds heutiger Gegner Austria Wien wird seit kurzem von Ex-Trainer Peter Stöger trainiert. Der 54-jährige ist seit Juni zudem sportlicher Leiter bei den Österreichern.

Stöger war von Dezember 2017 bis zum Saisonende 2018 BVB-Trainer, nachdem er zuvor beim 1. FC Köln über vier Jahre lang Coach war. "Es war eine echte Challenge. Die Bewertung fällt rückblickend, glaube ich, positiv aus", sagte er kürzlich über seine Zeit in Dortmund rückblickend im Interview mit Sport 1: "So eine Chance kriegst du selten. Wir haben uns von Anfang an darauf geeinigt, dass es nur ein halbes Jahr lang gehen wird. Das Ziel war dabei immer, dass wir es in die Champions League schaffen."

Und das gelang dem BVB unter Stöger auch. Der Österreicher führte die Schwarzgelben von Platz acht auf Rang vier und somit in die Königsklasse.

BVB-Testspiele: Diese Spiele im Überblick

DatumUhrzeitGegner
22. August15.30 UhrMSV Duisburg (2x 30 Minuten)
22. August16.45 UhrFeyenoord (2x 30 Minuten)
28. Augustnoch unbekanntSC Paderborn
28. Augustnoch unbekanntVfL Bochum
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung