Fussball

Rafael van der Vaart rät Donny van de Beek zu Borussia Dortmund oder Bayern München

Von SPOX
Donny van de Beek wird bei einigen internationalen Top-Klubs gehandelt.

Donny van de Beek wird bei Real als Neuzugang gehandelt. Rafael van der Vaart sähe ihn aber lieber in der Bundesliga.

Ex-Bundesligaprofi Rafael van der Vaart hat seinem jungen Landsmann Donny van de Beek zu einem Wechsel von Ajax Amsterdam zu Bayern München oder Borussia Dortmund geraten. Der Mittelfeldstar wird seit Monaten mit einem Transfer zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Van der Vaart aber sähe ihn lieber bei einem der beiden deutschen Top-Klubs.

"Meiner Meinung nach wären Bayern München und Borussia Dortmund tolle Vereine für ihn", erklärte van der Vaart in der Amsterdamer Tageszeitung Trouw. Gerüchte um ein Interesse der beiden Vereine an van de Beek gibt es aktuell nicht. Allerdings soll der BVB vor gut einem Jahr seine Fühler nach dem 23-Jährigen ausgestreckt haben.

Donny van de Beek zu Real Madrid? Frenkie de Jong als warnendes Beispiel

Deutlich konkreter sind die Verbindungen van de Beeks zu Real. Die Blancos sollen sich vor der Coronakrise mit Ajax bereits auf eine Ablöse bei einem Wechsel in diesem Sommer verständigt haben. Van der Vaart, der einst ebenfalls für den spanischen Rekordmeister auflief, könnte einen Wechsel nach Madrid verstehen: "Wenn Real anklopft, worauf soll man warten? Wenn der Verein dich wirklich will, dann kriegt er dich auch."

"Viele Leute raten ihm, er soll ein weiteres Jahr bei Ajax bleiben und erst eine gute Europameisterschaft mit der Nationalelf spielen. Niemand von denen versteht, wie schwer es ist, einem Verein wie Real Madrid abzusagen", führte der Ex-Nationalspieler weiter aus.

Als warnendes Beispiel führte van der Vaart aber einen ehemaligen Mitspieler van de Beeks an: "In Spanien zählt einzig eine Sache: Titel gewinnen. Das bringt eine Menge Druck und man braucht auch etwas Glück. Wir dachten auch, Frenkie de Jong sei perfekt für den FC Barcelona und im Moment sieht es nicht mehr so aus." De Jong war im vergangenen Sommer zu Barca gewechselt und zeigt dort nicht die Leistungen, die er zuvor bei Ajax abgerufen hatte.

Ajax-Eigengewächs van de Beek, an dem auch Manchester United Interesse zeigen soll, steht in Amsterdam noch bis 2022 unter Vertrag. In der abgebrochenen Saison der Eredivisie gelangen ihm acht Tore und sechs Assists in 23 Einsätzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung