Fussball

BVB: Sebastian Kehl vor Vertragsverlängerung - Beförderung geplant?

Von SPOX/SID
Sebastian Kehl ist seit 2018 Leiter der Lizenzspielerabteilung des BVB.

Borussia Dortmund will mit Sebastian Kehl verlängern. Dem kicker zufolge soll der Vertrag mit dem Leiter der Lizenzspielerabteilung beim BVB in diesem Sommer um ein Jahr ausgebaut werden.

"Nach dem Urlaub setzen wir uns zusammen", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in Bezug auf Kehl. Der Kontrakt des 40-Jährigen läuft aktuell nach der kommenden Saison aus.

2022 könnte Kehl dann aufsteigen und die Nachfolge von BVB-Sportdirektor Michael Zorc übernehmen, wie der kicker weiter berichtet. Zorc hatte Ende Juni seinen Vertrag bei den Schwarz-Gelben noch einmal bis 2022 verlängert. Dann soll für den 57-Jährigen beim BVB aber Schluss sein.

In dessen Fußstapfen soll Kehl treten. Dafür soll der ehemalige Kapitän des BVB ab der Saison 2021/22 mehr Aufgaben übernehmen und an der Seite von Zorc weiter lernen.

Watzke teilte auf SID-Anfrage mit: "Dazu gibt es nichts zu sagen, da es sich dabei offensichtlich um eine Einschätzung des kicker handelt..." Der BVB verwies auf Zorcs erst "vor wenigen Wochen" erfolgte Vertragsverlängerung und schrieb: "Bis 2022 ist es noch eine lange Zeit. Und wir beteiligen uns ohnehin nie an Spekulationen."

Kehl hatte 2015 im Alter von 35 Jahren seine Karriere beendet. Seit Juni 2018 bekleidet er das Amt des Leiters der Lizenzspielerabteilung bei Borussia Dortmund.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung