Fussball

Hertha BSC: Zukunft von Ibisevic und Pekarik in Berlin weiter offen

SID
Die Zukunft von Torjäger Vedad Ibisevic bei der Hertha ist weiter offen.

Die Zukunft von Torjäger Vedad Ibisevic (35) und Abwehrspieler Peter Pekarik (33) bei Hertha BSC ist weiter offen. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen, wir sind in Gesprächen", sagte Sportchef Michael Preetz am Donnerstag.

Rund um das abschließende Bundesliga-Duell bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr im Liveticker) werden sich die Berliner zunächst von sechs Profis verabschieden.

Der Abgang von Mittelfeldspieler Per Skjelbred zu Rosenborg Trondheim steht schon länger fest. Auch der dienstälteste Hertha-Profi Thomas Kraft (wohl Karriereende), der in Ungnade gefallene Salomon Kalou und Alexander Esswein erhalten keine neuen Verträge.

Bei Marius Wolf (Borussia Dortmund) und Marko Grujic (FC Liverpool) enden die Leihvereinbarungen mit ihren Stammklubs. "Natürlich ist Marko ein Spieler, über den wir immer nachdenken werden", sagte Preetz über das Interesse einer weitergehenden Verpflichtung.

Skjelbred, dessen Wade zuletzt zwickte, könnte gegen Gladbach einige letzte Einsatzminuten erhalten. Trainer Bruno Labbadia kündigte an, sein Team werde "alles raushauen, was wir haben". Für die Borussia geht es im Fernduell mit Bayer Leverkusen noch um die Teilnahme an der Champions League.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung