Fussball

Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund - Das 0:1 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Borussia Dortmund hat die Meisterfeier des FC Bayern München durch einen Last-Minute-Treffer von Erling Haaland mindestens einen Spieltag nach hinten verschoben. Die Partie könnt Ihr hier im Liveticker nachlesen.

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und sieh bereits 40 Minuten nach Abpfiff die Highlights!

Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund - Das 0:1 zum Nachlesen im Liveticker

  • Tor: 0:1 Haaland (90+5.)

90+5.: TOOOOOOR FÜR DEN BVB! Haaland trifft! Flanke von Akanji aus dem Rückraum. Haaland springt höher als alle anderen und macht ihn rein!

90.: Fünf Minuten gibt es obendrauf.

90.: PFOSTEN FORTUNA! Wieder ein Pfostentreffer! Skrzybski wird geschickt und zieht einfach ab. Der Ball geht vom rechten Außenpfosten ins Aus.

86.: Nach einem Foul von Haaland kommen die Gastgeber zu einem Freistoß auf der rechten Seite. Den Standard nutzen sie aber nicht, der Ball fliegt zu Bürki.

84.: Die nächste Gelbe Karte im Spiel bekommt Hakimi.

84.: Nach dem zurückgenommenen Tor der Gäste haben die Fortunen jetzt in der Abwehr wieder fast alles unter Kontrolle. Vor allem schaffen es die Düsseldorfer ganz gut, die Kreise von Erling Haaland einzuengen.

83.: Letzter Wechsel für die Gastgeber: Zimmer ersetzt Tommy.

82.: PFOSTEN FORTUNA! Skrzybski knallt das Ding aus 20 Metern an den Pfosten.

81.: Doppelwechsel Fortuna: Morales und Hennings kommen für Subottka und Karaman ins Spiel.

80.: Gießelmann hält Reyna mit beiden Händen fest: Das macht Gelb. Damit hat er beim nächsten Spiel frei - 5. Gelbe Karte.

76.: Erster Wechsel bei der Fortuna: Skrzybski ersetzt Suttner.

74.: Favre tauscht erneut und bringt Reyna. Hazard macht für ihn Platz.

69.: Gelb gibt es für Manuel Akanji, der gegen Zimmermann den Fuß zu hoch hatte.

66.: Nachtrag zur VAR-Entscheidung: Auch nach der x-ten Zeitlupe wird hier kein Handspiel ersichtlich. Guerreiro bekommt den Abpraller von Haaland aus einem Meter an die Schulter...

VAR nimmt Dortmunder Führungstreffer zurück

65.: BVB-Führung von wegen! Sobottka scheitert an Bürki und dann geht es ganz schnell. Über die Außen treibt der BVB an. Am Ende landet der Ball bei Haaland im Strafraum, der einfach mal draufhält. Der Ball wird abgefälscht und landet vor den Füßen von Guerreiro, der schließlich den Führungstreffer macht! Im Nachhinein gibt es aber das Signal aus Köln: Ein Handspiel soll vorgelegen haben.

61.: Schiri Stegemann ermahnt Fortuna-Trainer Rösler, in seiner Coaching-Zone zu bleiben.

61.: Axel Witsel geht raus, Erling Haaland kommt rein.

60.: Wenn die Dortmunder mal zum Tempomachen ansetzen, brechen sie diese Versuche meist schnell wieder ab. Zielstrebiger Offensivfußball sieht anders aus.

58.: Die Gelbe Karte gibt es für Thorgan Hazard, weil er den Ball wegschießt.

57.: Bei der Ecke kommt aber gar nichts rum.

56.: Ecke Fortuna! Hummels kommt nicht hinter Karaman her, Piszczek hilft und klärt den Ball ins Aus.

52.: Beim BVB hat es den Anschein, als warten die Spieler in Gelb und Schwarz nur darauf, dass Trainer Favre Erling Haaland einwechselt. In elf Einsätzen seit seinem Wechsel zum BVB hat er immerhin für zehn Treffer gesorgt.

50.: Ein Hauch einer Chance für die Fortuna. Witsel verliert den Ball in der Vorgangsbewegung. Im Strafraum bekommt dann Karaman den Ball, versucht es aber zu kompliziert. So kann der nachgerückte Hazard die Situation entschärfen.

48.: Ähnliches Spiel wie vor der Halbzeit: Beide Mannschaften warten ab.

46.: Und das ohne Veränderungen.

46.: Weiter geht's!

Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund im Liveticker - 0:0 zur Halbzeit

Halbzeit: Das 0:0 zur Pause ist für Düsseldorf ein Achtungserfolg im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Dortmund. Die Borussia agiert im Offensivspiel extrem verhalten, spielt selten in die Tiefe, viel öfter in die Breite. Das macht es den Gastgebern relativ leicht, immer rechtzeitig mit genügend Spielern hinter dem Ball zu stehen und keine Lücken zu lassen. Dortmund ging in dieser Saison bereits zweimal mit einem 0:0 in die Pause - und gewann beide Partien. Die Hoffnung auf Tore nach dem Seitenwechsel lebt also.

45.: Es ist Halbzeit!

40.: Jetzt sind es nur noch fünf Minuten bis zum Gang in die Kabinen. Zufrieden dürften dann fürs Erste nur die Gastgeber sein.

38.: Zwei Abschlüsse in einer ersten Halbzeit hat es in dieser Saison noch nie gegeben, sagen die Statistiker. Und die lügen ja bekanntlich nie.

37.: Noch acht Minuten bis zur Pause. Dass bis dahin ein erster Treffer in diesem Spiel fällt, zeichnet sich bisher nicht ab.

35.: Wären Zuschauer im Stadion, würde es sicher schon den ein oder anderen Pfiff mehr geben, als die, die jetzt von Schiri Stegemann ab und an zu vernehmen sind. Sicher ist: Diesem Spiel würde wie nur wenigen anderen in den vergangenen Wochen ein Tor ganz gut tun.

33.: Noch mal ein Blick in die Statistik: Dortmund kommt auf zwei Abschlüsse bis jetzt (beide aufs Tor immerhin), Düsseldorf ist noch ohne Torschuss oder einen Kopfball in Richtung Kasten von Roman Bürki.

30.: Julian Brandt kommt nach einem Pass in die Tiefe kurz hinter der Strafraumgrenze zum Schuss, aber a) hält Kastenmeier den zentral auf sein Tor kommenden Ball im Fünfer und b) steht der BVB-Angreifer knapp im Abseits.

28.: Auch nach fast 30 Minuten ist der Erlebnisfaktor in diesem Spiel noch nicht auf dem Thrill-Niveau einer Achterbahnfahrt anzusiedeln. Eine gemütliche Fahrt mit dem Riesenrad trifft es eher.

27.: Hummels und Akanji haben beim BVB die meisten Ballaktionen bis hierhin. Das passt zum Spiel, in dem der BVB den Ball immer wieder lange in den eigenen Reihen hält und riskante Aktionen im Aufbau weiter vermeidet.

24.: Immer wenn es schnell geht, wird es gefährlich: Über Emre Can und Hakimi kommt der Ball mit wenigen Kontakten nach links an den Strafraum zu Julian Brandt. Der wird aber von Hoffmann eng attackiert, sodass er nicht frei zum Abschluss kommt. Am Ende gibt es einen Pressschlag zwischen den beiden - und dann geht es mit Abschlag vom Tor der Hausherren weiter.

24.: Eric Thommy musste gerade nach einem Zweikampf kurz an der Seitenlinie behandelt werden, er kann aber jetzt weiterspielen.

23.: Jetzt ist etwa ein Viertel der Partie absolviert. Beide Teams begegnen sich bisher auf spielerisch mäßigem Niveau und in einem Spiel mit überschaubarem Tempo. Der BVB ist ballsicherer (Passquote: fast 91 Prozent), aber in der Defensive machen die Fortunen kaum Fehler gegen die hochkarätig besetzte BVB-Offensive.

20.: War die Hakimi-Chance so etwas wie der Wachmacher in dieser Partie? Bis jetzt noch nicht! Dortmund bleibt bei seinem gemächlichen Aufbau aus der eigenen Hälfte. Düsseldorf hat so immer wieder genügend Zeit, die Lücken an der Box zuzustellen.

Frei vor Kastenmeier: Hakimi vergibt Großchance

18.: Großchance für Dortmund: Nachdem Hummels den Ball nach der Ecke per Kopf abblockt, schalten die Gäste ganz schnell um. Beim Konter kommen drei Borussen gegen zwei Düsseldorfer Verteidiger an den Strafraum. Hakimi steht schließlich frei vor dem herausgerückten Keeper Kastenmeier, der den Flachschuss aber mit den Beinen stark abwehrt.

17.: Nach einer abgefälschten Flanke von Ayhan gibt es jetzt die erste Ecke für die Düsseldorfer.

17.: Das ist schon fast so etwas wie Standfußball, was die 20 Feldspieler aktuell auf dem Feld anbieten. Es passiert wenig bis gar nichts an den Sechzehnern. Immer noch nicht.

15.: Die Statistiken zum bisherigen Geschehen auf dem Rasen: Dortmund hat gut 60 Prozent Ballbesitz und gewinnt knapp 60 Prozent der direkten Duelle. Einen Torschuss haben die Gäste aber genau wie die Hausherren noch nicht zustande gebracht.

13.: Sancho ist bisher der einzige Lichtblick in einer sehr zögerlich agierenden Dortmunder Elf. Auf dem rechten Flügel bringt der Engländer des Öfteren sein Tempo ins Spiel. Außenverteidiger Gießelmann und seine Kollegen müssen aufmerksam bleiben.

10.: Eine erste Ecke für die Borussen jetzt, aber im Zentrum kommt kein BVB-Akteur an die Hohe Hereingabe von der rechten Seite heran. Anders Düsseldorf-Keeper Kastenmeier, der am Fünfer zugreift.

9.: Wer wagt mehr Risiko im Vorwärtsspiel? Oder besser gesagt: Wer riskiert überhaupt mal etwas in der Offensive?

7.: Ein Spiel ohne jegliche Szenen in den Strafräumen bisher.

5.: Auch Dortmund hält sich beim Anlaufen noch zurück. Die Fortunen haben bei Ballbesitz in der eigenen Hälfte relativ viel Zeit, um Anspielstationen zu suchen und zu finden.

3.: Düsseldorf formiert sich wie zu erwarten defensiv, von frühem Pressing ist (noch) nichts zu sehen. Dortmund lässt den Ball nach Möglichkeit in den eigenen Reihen laufen und sucht Lücken in der Offensive - bisher vergeblich.

1.: Los geht's!

Düsseldorf vs. Dortmund heute im Liveticker: Vor Beginn

Die Aufstellungen:

  • Düsseldorf: Kastenmeier - M. Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Suttner - Sobottka - Thommy, V. Berisha, Stöger, Gießelmann - Karaman
  • Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Akanji - Hakimi, Can, Witsel, Guerreiro - Brandt - Sancho, T. Hazard

Vor Beginn: Die Mannschaften sind auf dem Rasen, gleich geht es hier los.

Vor Beginn: Die Rheinländer haben nur eines der insgesamt sechs Pflichtspiele in diesem Jahrtausend gegen Borussia Dortmund gewonnen - bei zwei Remis und drei Niederlagen: Im Hinspiel der vergangenen Bundesliga-Saison gab es zu Hause ein 2:1. Gelingt den Fortunen auch heute ein Sieg, könnte das bereits die Meisterschaft entscheiden: Die Bayern würden in diesem Fall nämlich im Abendspiel gegen Gladbach den Titelgewinn perfekt machen können.

Vor Beginn: Das Hinspiel ging deutlich zugunsten des Ruhrgebiets-Klubs aus: 5:0 gewannen die Schwarz-Gelben am 14. Spieltag. Reus und Sancho trafen doppelt, Hazard sorgte für das zwischenzeitliche 2:0. Der BVB gewann auch gegen Union (5:0) und bei Paderborn (6:1) mit fünf Treffern Differenz in dieser Saison. Düsseldorf unterlag auch dem FC Bayern vor zwei Wochen mit 0:5.

Vor Beginn: Der BVB klärt auf: Delaney hat eine Muskelverletzung und könnte für die restlichen Spiele ausfallen. Götze benötigt nach seinem Krankenhausaufenthalt erst zwei positive Tests, um wieder dabei sein zu dürfen.

Vor Beginn: Bei den Gastgebern setzt Trainer Uwe Rösler nach dem 2:2 zuletzt gegen Hoffenheim (fünftes Remis aus den letzten sieben Liga-Partien) auf Gießelmann in der Abwehr und Sobottka auf der "Sechs". Bodzek sitzt eine Gelbsperre ab, Hennings zunächst nur auf der Bank.

Vor Beginn: Thomas Delaney und Mario Götze stehen dagegen überraschenderweise nicht im Kader.

Vor Beginn: Lucien Favre setzt damit auf das gewohnte Personal. Erling Haaland nimmt nach seiner Verletzung wieder auf der Bank platz.

Vor Beginn: Schiedsrichter des Spiels wird Sascha Stegemann sein.

Vor Beginn: "Wenn Haaland erst einmal ins Laufen kommt, ist er kaum noch zu stoppen", erklärte Rösler dem Sportbuzzer. Er selbst habe Haaland damals schon als Teenager spielen sehen, damals habe er aber noch Probleme mit der Koordination gehabt. Durch seine Entwicklung stehe ihm nun "die Fußball-Welt" offen, so der Coach.

Vor Beginn: Ein Sieg der Düsseldorfer könnte hingegen zwei weitere Entscheidungen mit sich bringen: Gewinnt die Fortuna, kann der FC Bayern gegen Gladbach am Abend erneut Deutscher Meister werden. Schafft der SC Paderborn außerdem bei einem Dreier von F95 gegen den BVB keinen Sieg gegen Werder Bremen, stehen die Ostwestfalen als erster Absteiger fest.

Vor Beginn: Der BVB kann auf der Gegenseite die Konkurrenz im Kampf um die Champions-League-Plätze auf Distanz halten. Bei einem Sieg in Düsseldorf würde der Vorsprung vier Zähler auf RB Leipzig betragen. Verliert Gladbach gleichzeitig gegen die Bayern ist das Ticket für die Königsklasse sogar schon sicher.

Vor Beginn: Für beide Mannschaften ist die heutige Begegnung richtungsweisend. Siegt die Fortuna, kann das Team von Trainer Uwe Rösler einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Bei einem Patzer des SV Werder Bremen in Paderborn könnte man den Vorsprung auf Rang 17 auf sechs Zähler ausbauen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund.

Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund heute im TV und Livestream

Die heutige Begegnung wird ausschließlich beim Pay-TV-Sender Sky Sport zu sehen sein. Dort starten ab 15.15 Uhr die Vorberichte zum Spiel, ehe es eine Viertelstunde später dann angepfiffen werden soll. Auf Sky Sport Bundesliga 2 HD kommeniert Kai Dittmann die Begegnung. Allle mobilen Sky-Kunden können von unterwegs via SkyGo auf einen Livestream zurück greifen, mit SkyTicket gibt es auch einen einmaligen Tagespass.

40 Minuten nach Abpfiff könnt Ihr auf DAZN außerdem alle Highlights der Bundesliga sehen.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3090:306070
2.Borussia Dortmund3081:354663
3.RB Leipzig3177:324562
4.Borussia M'gladbach3057:362156
5.Bayer Leverkusen3056:401656
6.Wolfsburg3042:36645
7.TSG Hoffenheim3142:52-1043
8.SC Freiburg3039:41-241
9.Hertha BSC3043:51-838
10.Schalke 043035:47-1238
11.Eintracht Frankfurt3049:55-635
12.1. FC Köln3047:57-1035
13.FC Augsburg3041:57-1632
14.1. FC Union Berlin3035:53-1832
15.1. FSV Mainz 053039:62-2331
16.Fortuna Düsseldorf3033:60-2728
17.Werder Bremen3030:63-3325
18.SC Paderborn 073033:62-2920
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung