Fussball

BVB, News und Gerüchte: Achraf Hakimi ist Dortmund-Verbleib offenbar nicht abgeneigt

Von SPOX
Achraf Hakimi kann sich einen BVB-Verbleib wohl vorstellen.

Achraf Hakimi kann sich einen Verbleib in Dortmund offenbar vorstellen. Youssoufa Moukoko soll die Vorbereitung für die kommende Bundesliga-Saison mit der ersten Mannschaft bestreiten. Außerdem: Erling Haaland ist gegen Düsseldorf einsatzfähig. Alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB: Hakimi ist Verbleib bei Borussia Dortmund wohl nicht abgeneigt

Borussia Dortmund möchte Rechtsvertediger Achraf Hakimi gerne über den Sommer hinaus behalten. Das bestätigte Sportdirektor Michael Zorc einmal mehr auf der Presskonferenz vor dem Spiel gegen Düsseldorf (Sa., ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) am gestrigen Donnerstag.

"Die vertragliche Situation ist eindeutig, er wird erstmal zu Real Madrid zurückkehren. Wir bemühen uns trotzdem, dass er auch in der nächsten Saison bei uns spielt. Aber es ist zu früh, das jetzt zu besprechen", sagte Zorc dort.

Wie die Bild nun erfahren haben möchte, ist Hakimi selbst einem Verbleib in Dortmund nicht abgeneigt. Offenbar ist Real-Trainer Zinedine Zidane nicht vollends vom 21-Jährigen überzeugt. Zudem scheint an Dani Carvajal (28) kein Vorbeikommen. Hakimi ist noch bis zum Ende der Saison von Real Madrid ausgeliehen. Zuletzt hatte er selbst einen Abschied aus Dortmund angedeutet.

"Für Achraf ist klar: Er will zu einem Verein, bei dem er regelmäßig spielen kann. Wenn das Real Madrid ist, umso besser, denn jeder weiß, dass Achraf Madridista und Madrid sein Zuhause ist", erklärte dessen Berater Alejandro Camano gegenüber dem Radiosender Onda Madrid: "Wir stehen in ständigem Austausch mit Real Madrid. Wir müssen die Situation analysieren, es besteht aber keine Eile."

BVB: Moukoko soll Vorbereitung mit erster Mannschaft bestreiten

Wenn BVB-Shootingstar Youssoufa Moukoko Ende November seinen 16. Geburtstag feiert, könnte sein Bundesliga-Debüt bereits in greifbarer Nähe sein. Wie die Bild berichtet, soll Moukoko nämlich bereits Ende Juli Teile der Vorbereitung für die kommende Spielzeit in Dortmunds erster Mannschaft mitmachen.

Deshalb soll der 15-Jährige seit kurzem zweimal pro Woche mit Yann-Benjamin Kugel, dem Ex-Fitness-Coach von Bundestrainer Joachim Löw, zusammenarbeiten. Dieser soll Moukoko körperlich auf die Bundesliga vorbereiten.

In der U19-Bundesliga stellte der Deutsch-Kameruner trotz Coronakrise mit 34 Treffern in 20 Spielen gerade einen neuen Rekord auf. Aufgrund einer Änderung in der DFL-Altersgrenzenregelung könnte Moukoko nach seinem 16. Geburtstag sein Profidebüt für den BVB geben.

BVB: Haaland gegen Düsseldorf wieder eine Option

Im kommenden Bundesliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf kann der BVB wieder auf Stürmer Erling Haaland zurückgreifen. "Er trainiert seit Mittwoch, er hat alles im Training gemacht, es geht sehr gut für ihn", sagte Trainer Lucien Favre. Der Norweger hatte zuletzt gegen den SC Paderborn (6:1) sowie die Hertha (1:0) wegen Kniebeschwerden gefehlt.

Favre erwartet die Düsseldorfer hoch im Pressing, "die Mannschaft kämpft gegen den Abstieg. Sie spielen sehr gut, es wird ein hartes Stück Arbeit." In der Vorsaison hatte der BVB bei der Fortuna 1:2 verloren. Es war Favres erste Bundesliga-Niederlage als BVB-Trainer. "Das ist lange vergessen", sagte er jedoch.

Dortmund vs. Düsseldorf: Voraussichtliche Aufstellungen

So könnten beide Teams am kommenden Samstag auflaufen:

  • Düsseldorf: Kastenmeier - M. Zimmermann, Ayhan, M. Jörgensen, Suttner - Sobottka - Skrzybski, V. Berisha, Stöger, Thommy - Hennings
  • Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Akanji - Hakimi, Can, Witsel, Guerreiro - Brandt - Sancho, T. Hazard

Borussia Dortmund: Das Bundesliga-Restprogramm

SpieltagGegnerH/A
31Fortuna DüsseldorfA
321. FSV Mainz 05H
33RB LeipzigA
34TSG HoffenheimH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung