Fussball

Stimmen zu Werder Bremen vs. Bayer Leverkusen - Havertz: "Kopfballspiel habe ich in der Quarantäne nicht geübt"

Von SPOX
Kai Havertz hat in Bremen zwei Tore erzielt.

Werder Bremen hat das Bundesliga-Montagsspiel am 26. Spieltag mit 1:4 gegen Bayer Leverkusen verloren. Doppeltorschütze Kai Havertz war anschließend zufrieden, während die Bremer lediglich mit ihrem Offensivspiel einverstanden sein konnten. Hier gibt es die Stimmen von DAZN.

 

Florian Kohfeldt (Trainer Bremen) über...

... das Spiel und die Situation: "Wir haben nach dem Ausgleich direkt wieder einen Rückschlag bekommen, aber hatten nach dem 1:2 unsere beste Phase im Spiel. Wir müssen auf unser Offensivspiel vertrauen, das wird der Schlüssel sein. Man hat schon gesehen, dass wir nicht im Rhythmus sind. Positiv ist, dass wir uns deutlich mehr Torchancen herausgespielt haben. Die Hoffnung ist groß. Es ist jetzt nicht so, dass ich jetzt sage: Das war's jetzt. Das ist kein K.o.-Schlag."

Niklas Moisander (Werder Bremen) über ...

... das Spiel: "Wir haben ganz okay begonnen. Die erste Halbzeit war nicht so schlecht. Leverkusen hat eine sehr gute Mannschaft mit viel Qualität. Wir haben die Tore zu einfach bekommen und dann wird es schwierig. Wir haben heute alles gegeben, waren aber nicht gut genug."

... die Fitness: "Natürlich ist das schwierig nach so einer langen Pause. Wir haben aber sehr hart trainiert. Leverkusen war einfach besser und ist auch mehr gelaufen. Jetzt werden wir dieses Spiel analysieren. Wir haben noch neun Final-Spiele vor uns."

... positive Dinge, die man aus dem Spiel ziehen kann: "Ich glaube, unser Angriffsspiel war gefährlicher als noch vor der Corona-Pause. Wir hatten offensiv gute Momente und Chancen, um Tore zu erzielen. Zwei Tore müssen wir heute machen."

Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen) über ...

... das Spiel: "Ich glaube, der Knackpunkt war, dass wir nicht das 2:2 gemacht haben. Im Gegenzug bekommen wir das 1:3. Dann war es schwierig, das Spiel noch einmal zu drehen. Es wäre mehr möglich gewesen, vor allem in der ersten Halbzeit. Wenn wir unsere Möglichkeiten besser nutzen, schaut das Spiel anders aus. Die Leverkusener haben ihre Chancen eiskalt genutzt."

... sein Tor: "Am Ende haben wir verloren. Deshalb kann ich mich darüber nicht freuen."

Peter Bosz (Trainer Leverkusen) über...

... das Spiel: "Natürlich bin ich zufrieden heute. Wir waren nicht fehlerfrei, aber hatten nach zwei Monaten unser erstes Spiel und haben gegen eine gute Bundesliga-Mannschaft, die viel zu tief in der Tabelle steht, verdient gewonnen."

Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen) über ...

... das Spiel: "Super Spiel von uns. Wir wollten gewinnen, das ist uns sehr gut gelungen. Dazu haben wir noch guten Fußball gespielt. Ehrlich gesagt hatte der Gegner nicht wirklich große Chancen gegen uns. Wir haben ein starkes Spiel gemacht und zurecht gewonnen."

... sein Tor: "Das war gut durchgesteckt von Karim Bellarabi. Dann steh ich frei vor dem Tor. Der Torwart muss sich dann entscheiden und dann chip ich den Ball über ihn. Ein schönes Tor."

... die aktuelle Situation: "Momentan ist es eine schwierige Situation. Für mich zählt nur, dass wir weiterspielen dürfen. Über das drum herum will ich gar nichts sagen."

... den nächsten Gegner Gladbach: "Es wird ein neues Spiel von der ersten Minute an. Wir müssen aggressiven und offensiven Fußball spielen und es dem Gegner so schwer wie möglich machen. Dann hoffe ich, dass wir das Spiel gewinnen."

Kai Havertz (Bayer Leverkusen) über ...

... sein Tor: "Ehrlich gesagt habe ich das Kopfballspiel in der Quarantäne nicht groß geübt. Da muss man auf jeden Fall Moussa Diaby loben Die Flanke war sehr gut, dann abzuschließen war nicht so schwer. Dennoch freut es mich, per Kopf getroffen zu haben."

... das Spiel: "Wir wussten, dass wir uns auf ein aggressives Spiel einstellen müssen und dass die sehr körperbetont spielen werden. Wir haben uns nicht allzu viele Fehler geleistet. Wir haben das ganz gut gemacht. Wir können mit der Leistung zufrieden sein. Dennoch merkt man die lange Pause."

... den nächsten Gegner Gladbach: "Das wird ein absolutes Topspiel. Wir können den Anspruch haben, nächste Woche drei Punkte zu holen, weil wir gezeigt haben, dass wir gut drauf sind."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung