Fussball

Bundesliga: DFL-Chef Seifert bezeichnet Plan zur Wiederaufnahme als "alternativlos"

SID
Muss den Fußball in Deutschland in Zeiten der Coronakrise retten: DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

Christian Seifert hat den vorgestellten Plan zur Wiederaufnahme der Bundesliga und der 2. Liga als alternativlos bezeichnet. "Am Ende gab es darüber nicht sonderlich viel Diskussion, weil, ganz offen gestanden, es kann keine Alternative dazu geben. Es gab darüber keine größeren Diskussionen, weil jedem klar ist, dass das jetzt das Gebot der Stunde ist", sagte der DFL-Chef im Interview mit Sky Sport News HD.

Die DFL will trotz der Corona-Pandemie den Spielbetrieb mit Geisterspielen wieder aufnehmen. Dafür wurde den 36 Klubs am Donnerstag ein ausführliches Konzept präsentiert. Nun entscheidet die Politik über einen Neustart.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung