Fussball

Werder Bremen, News und Gerüchte - Kevin Vogt: "So ambitioniert noch nie durch den Park gelaufen"

Von SPOX
Kevin Vogt hofft auf Geisterspiele zum Saisonabschluss.

Kevin Vogt macht Witze über sein individuelles Fitnesstraining in der Isolation. Der SVW stellt seine Mitarbeiter in Kurzarbeit. Die Werder-Profis wurden wieder nach Bremen berufen. Alle News und Gerüchte zum SV Werder Bremen findet Ihr hier.

Kevin Vogt: "So ambitioniert bin ich noch nie durch den Park gelaufen"

Kevin Vogts Individualtraining in den letzten Wochen bestand nach eigener Aussage aus knüppelharten Läufen durch den Park. "Wer mir sagt, dass er neben den Läufen noch was zusätzlich gemacht hat, den bestelle ich zum Rapport", scherzte Vogt in einem Livechat auf der Homepage des Vereins, bei dem er Fragen der Fans und Journalisten beantwortete: "Das Einzige, was ich nebenbei noch geschafft habe: mit den Hunden spazieren zu gehen."

"Den einen oder anderen Lauf wird mir Stoxi (Athletiktrainer Günther Stoxreiter; Anm.d.Red.) auch noch mal erklären müssen", fügte Vogt an: "So ambitioniert bin ich noch nie durch den Park gelaufen." In puncto Kondition sei er nun "auf einem sehr, sehr guten Weg in die Spitze."

Außerdem denkt der 28-Jährige über die Rückkehr auf den Platz und die zu erwartenden Veränderungen angesichts der Coronapandemie nach. Die Angst vor der Ansteckung mit dem Coronavirus auf dem Fußballplatz sei "ein sensibles Thema, bei dem ich mir nicht herausnehmen kann, für alle zu sprechen", erklärte er: "Bei jedem ist die individuelle Situation anders, zum Beispiel zuhause oder in der Familie. Wenn jemand deshalb Angst hätte, zu spielen, dann müsste man das respektieren."

Der Leihspieler aus Hoffenheim ist ein Befürworter der Geisterspiele, die ab Anfang Mai in der Bundesliga ausgetragen werden sollen - wenn die Situation es erlaubt. "Wir wollen mit einem Lachen aus der Saison herausgehen. Und ich bin fest davon überzeugt, dass wir das schaffen können", sagt Vogt: "Der Klassenerhalt wäre ein sehr, sehr schönes Ende einer sehr speziellen Saison. Aber dazu müssen die Spiele stattfinden. Deshalb sage ich: Lieber Spiele ohne Zuschauer als gar keine Spiele."

Seine Pflicht als Fußballprofi hat Vogt in der Zeit weg vom Team nicht vernachlässigt, doch Zeit für andere Aktivitäten hatte er auch zu Genüge: "Ich wäre bereit, jetzt professionell Kniffel und Uno zu spielen. Da bin ich sehr gut drin."

SVW, News: Werder Bremen führt Kurzarbeit ein

Werder-Chef Klaus Filbry hatte bereits angekündigt, dass der Verein die Kurzarbeit-Regelung nutzen müssen könnte. Am Donnerstag teilte die Geschäftsführung von Werder Bremen mit, dass Kurzarbeit mit vielen Mitarbeitern vereinbart wurde, eine genaue Zahl wurde nicht genannt. Die Arbeit sei in einigen Bereichen sogar eingestellt worden, heißt es in der Stellungsnahme des Vereins. Dazu gehören demnach der Trainingsbetrieb in den verschiedenen Sportarten, der Fanshop, die Soccerhalle Bolzerei und die gemeinnützigen Programme des Klubs.

"Wir sind deshalb unserer unternehmerischen Verantwortung gefolgt, haben viele Gespräche mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt und haben uns am Ende gemeinsam zu diesem Schritt entschieden", sagte Filbry.

Die Bundesliga-Profis sind von dieser Entscheidung nicht betroffen, berichtet der Weser-Kurier. Die Mannschaft, das Trainerteam und die Geschäftsführung hatte bereits gemeinsam beschlossen, während der Unterbrechung des Spielbetriebs auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten. Diese Entscheidung wurde heute offiziell.

"Wir sind froh, dass es bei Werder diese Solidarität und dieses Miteinander gibt und diese Verbindung zu diesem besonderen Verein" betonte Filbry: "Natürlich hoffen wir, dass sich die Situation so schnell wie möglich verändert und wir alle Kolleginnen und Kollegen wieder am Arbeitsplatz begrüßen können."

Werder Bremen: Profis wieder in Bremen

Der SV Werder Bremen hat seine Spieler wieder zum Trainingsgelände gebeten, wie der Verein gestern mitteilte.

Nach Empfehlung der DFL wird das Team von der Weser bis mindestens zum 5. April nicht zusammen trainieren, bereitet sich aber schon auf den Wiedereinstieg ins gemeinsame Training vor. In Bremen angekommen, sollen die Profis sich auf ihre körperliche Verfassung testen lassen und erst einmal wie gehabt ihr individuelles Trainingsprogramm absolvieren.

In der Bundesliga ist der Spielbetrieb aufgrund der Coronapandamie bis mindestens Ende April eingestellt.

Bundesliga: Die Tabelle der Saison 2019/20

Werder Bremen hat vier Punkte Rückstand auf die Fortuna Düsseldorf und den Relegationsplatz. Allerdings hat Bremen ein Spiel weniger absolviert. Mit 55 Gegentoren stellt man die schlechteste Abwehr der Liga.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung