Fussball

SV Werder Bremen News und Gerüchte: Pizarro nach Job von FCB ohne Angebot von Werder

Von SPOX
Claudio Pizarro wartet weiterhin auf ein Angebot von Werder Bremen.

Werder Bremens Vereinslegende Claudio Pizarro hat vom FC Bayern ein Jobangebot bekommen, vom SVW jedoch noch nicht. Die Mitarbeiter des SV Werder Bremen werden voraussichtlich bis Ende Juni in Kurzarbeit bleiben. Bremen-Talent Nick Woltemade ist auf dem Weg zum Profivertrag. Alle News und Gerüchte zu Werder Bremen findet Ihr hier.

Werder Bremen - Pizarro: von Werder "noch kein Angebot bekommen"

Claudio Pizarro hat bereits ein Jobangebot als Markenbotschaftler bei seinem Ex-Verein Bayern München bekommen. Vom SV Werder Bremen bekam der 41-Jährige bisher allerdings noch nichts vorgelegt. "Die Bayern wollen mich gerne in dieser Funktion haben. Das ist für mich auch sehr interessant, aber gerade liegt meine Konzentration voll bei Werder. Wenn ich ein Angebot von Bremen bekomme, werde ich auch darüber nachdenken. Aber bisher habe ich noch kein Angebot oder eine Info bekommen ...", wird er in der Bild zitiert.

Auf die Frage, warum der Peruaner von seinem aktuellen Klub noch kein Angebot bekommen hat, wollte sich Werder-Sportchef Frank Baumann auf Bild-Nachfrage nicht darüber äußern. Pizarro zeigt sich cool. "Ich konzentriere mich total auf meinen Job und auf unser Ziel, mit Werder in der Liga zu bleiben. Ich glaube schon, dass wieder weitergespielt wird. Alles andere kommt danach."

Claudio Pizarro ist Werders Rekordtorschütze. Er traf insgesamt 153-mal in 317 Spielen für den Doublesieger von 2003/04. Sein Vertrag läuft nach Ende der aktuellen Saison aus.

Claudio Pizarro: Karrierestatistiken pro Verein

VereinSpieleToreVorlagen
FC Bayern München32712553
SV Werder Bremen31715353
FC Chelsea3224
1. FC Köln1611

Werder - News: Kurzarbeit bis Ende Juni

In Zeiten der Coronakrise schickte der SV Werder Bremen 180 seiner Mitarbeiter in Kurzarbeit. Laut Informationen der Bild wird sich auch bis mindestens 30. Juni nichts daran ändern.

"Die Kurzarbeit ist sehr individuell mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besprochen worden und gilt bis auf Weiteres. Es gibt Abteilungen, wie zum Beispiel den Vertrieb oder auch das Scouting, die noch viel zu tun haben. Andererseits hat das 'Wuseum' zu, Stadionführungen sind nicht mehr möglich und auch andere Bereiche haben aktuell weniger bis nichts zu tun. Dort war die Kurzarbeit unumgänglich", stellte Bremen-Sportchef Frank Baumann auf der Bild-Homepage klar.

Seit Anfang April befinden sich die Mitarbeiter nun in Kurzarbeit.

Werder-Talent Woltemade steuert Richtung Profi-Vertrag zu

Der 18-jährige Nick Woltemade hat im Moment noch einen Jugendvertrag. In Zukunft wird aus dem Jugendvertrag jedoch womöglich bald ein Profivertrag. "Nick hat Qualitäten und bringt viel Potenzial mit. Wir wollen mit ihm sehr gerne mittel- und langfristig zusammenarbeiten. Natürlich sprechen wir beim kommenden Kontrakt über einen Profivertrag", sagte Baumann gegenüber der Bild.

Anfang Februar gab der 1,98 Meter große Stürmer sein Bundesliga-Debüt im Bremen-Trikot und spielte sogar von Beginn an. Gegen Vizemeister Borussia Dortmund durfte er ebenfalls in den Bundesliga-Alltag hineinschnuppern. Woltemade erzielte in 16 Spielen für Werders U19 16 Tore.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung