Fussball

Eintracht Frankfurt, News und Gerüchte - Folgen von Corona: Bleibt Kostic doch in Frankfurt?

Von SPOX
Filip Kostic könnte doch weiter bei der Eintracht bleiben.

Filip Kostic könnte Eintracht Frankfurt womöglich doch über das Saisonende hinaus erhalten bleiben. Ein Top-Talent wird die Frankfurter derweil aller Voraussicht nach verlassen. Und: Fredi Bobic gibt sich trotz der angespannten finanziellen Lage optimistisch.

Hier gibt es alle News und Gerüchte zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt, News: Bleibt Kostic doch in Frankfurt?

Ein Abgang von Filip Kostic im kommenden Sommer schien bereits so gut wie beschlossen. Der Flügelspieler wurde bereits 2019 nur gehalten, weil mit Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastien Haller schon zuvor drei Eckpfeiler das Team verlassen hatten. "Ich glaube nicht, dass wir ihn halten können", gab Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing zu.

Dies könnte nun aber doch Wirklichkeit werden - aufgrund der Folgen der Coronakrise. Alle Teams haben wohl unter Finanzeinbußen zu leiden, das Geld sitzt nicht mehr so locker wie noch im vergangenen Sommer. Damals bot Inter Mailand bereits 40 Millionen Euro für Kostic, nach Informationen der Sport Bild sind die Italiener weiter interessiert, vermutlich aber nicht mehr bereit, eine entsprechend hohe Ablöse zu zahlen.

Dadurch könnte Kostic zumindest ein weiteres Jahr am Main bleiben. Der Vertrag des Kraftpakets läuft noch bis 2023.

Top-Talent wird die Eintracht offenbar verlassen

Ein anderer Spieler wird der Eintracht derweil im Sommer offenbar den Rücken zukehren: Abdulkerim Cakar zählt zu den größten Talenten des Bundesligisten, in den vergangenen beiden Saisons erzielte er 20 Tore für die Nachwuchsmannschaften der Frankfuter, zudem debütierte er 2018 in der U18-Nationalmannschaft des DFB. Sein Jugendvertrag läuft allerdings im Sommer aus.

Eine Verlängerung ist äußerst unwahrscheinlich. Die Sport Bild berichtet, dass Frankfurt Cakar im Februar ein Angebot unterbreitete, dieser aber mehr Geld forderte. Die Eintracht lehnte ab, auch aufgrund der Coronakrise. Nun wird sich der Youngster einen neuen Verein suchen können - ablösefrei.

Bobic trotz Sparmaßnahmen optimistisch

Aller Voraussicht nach wird Frankfurt während des kommenden Transferfensters weniger Geld zur Verfügung haben als zuletzt, auch hier ist die Coronakrise als Grund zu nennen. Für Fredi Bobic muss dies aber nicht unbedingt ein Nachteil für den Bundesligisten sein.

"Auch die großen Clubs müssen sparen und ihre Ausgaben drosseln. So könnte man vielleicht einen tollen Spieler für wenig Geld bekommen", zeigte sich Bobic gegenüber dem Spiegel hoffnungsvoll.

Die Bundesliga-Tabelle nach dem 25. Spieltag

Nach 25 Spieltagen liegt Eintracht Frankfurt auf dem 12. Tabellenplatz. Von Platz 16 und der voraussichtlich damit verbundenen Abstiegs-Relegation trennen den Verein sechs Punkte.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung