Fussball

BVB: Marco Reus rät Jadon Sancho zu Verbleib bei Borussia Dortmund

Von SPOX
Reus hoff darauf, auch in der kommenden Saison mit Sancho auf Torejagd zu gehen.

Marco Reus hat Jadon Sancho nahegelegt, über den Sommer hinaus beim BVB zu bleiben. Dies sei förderlich für seine Entwicklung zum absoluten Weltklasse-Spieler, ehe er den nächsten Karriereschritt wagt.

"Aus meiner Sicht gibt es für ihn gegenwärtig nichts Besseres. Ich würde ihm raten, noch ein, vielleicht auch zwei Jahre beim BVB zu bleiben", sagte Reus im Interview mit der Sport Bild. Erst danach sei es für ihn an der Zeit, den "ganz großen Schritt als noch kompletterer Spieler" zu machen.

Bei einem verfrühten Wechsel sieht Reus die Gefahr, dass Sanchos Entwicklung gehemmt werde: "Er müsste erst seinen Platz finden, das ist für einen 20-Jährigen nicht immer einfach. Was glauben Sie, wie interessant Jadon nach ein, zwei, drei Jahren weiterer Entwicklung bei uns erst für die größten Klubs der Welt sein wird."

Auch für das Erreichen der Ziele von Borussia Dortmund erachtet der BVB-Kapitän einen Verbleib von Sancho als "enorm wertvoll". Dieser habe bis zur Spielpause aufgrund der Corona-Pandemie "auf einem noch höheren Level als im vergangenen Jahr" gespielt.

Reus: "Wahnsinnspieler" Sancho "nach wie vor begehrt"

Reus, der sich derzeit noch von einer Muskelverletzung im Oberschenkel erholt und darauf hofft, im Mai wieder einsatzbereit zu sein, glaubt nicht, dass sich durch die aktuelle Krise die Chancen auf eine Weiterbeschäftigung des jungen Engländers erhöht haben: "Jadon ist ein Wahnsinnsspieler und garantiert nach wie vor bei vielen Klubs begehrt. Das ist Fakt." Den BVB als Profiteur der Spielpause zu sehen, erachtet Reus als den falschen Ansatz: "Das Wort 'profitieren' ist in diesem Zusammenhang völlig unangebracht."

Sancho steht noch bis 2022 bei der Borussia unter Vertrag, in der aktuellen Spielzeit kommt der englische Nationalspieler in 35 Pflichtspielen auf 36 Torbeteiligungen. Insbesondere Manchester United wird großes Interesse an Sancho nachgesagt, für den die BVB-Verantwortlichen nach unterschiedlichen Medienberichten eine Ablöse zwischen 110 und 130 Millionen Euro fordern. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erklärte zuletzt im kicker, Sancho am liebsten halten zu wollen: "Wir haben genug Geld. Wir wollen Titel. Mit Sancho haben wir mehr Potenzial als ohne ihn."

Jadon Sancho: Leistungsdaten bei Borussia Dortmund

SaisonSpieleToreVorlagenMinuten
2019/203517192.791
2018/194313192.967
2017/181214685
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung