Borussia Dortmund: Das sind die besten direkten Freistoßschützen des BVB

 
26 direkt verwandelte Freistoßtore erzielte Borussia Dortmund seit Beginn der detaillierten Datenerfassung 2004/05. Alex Frei gelang dabei eine Seltenheit, ein aktueller Spieler traf am häufigsten ins Schwarze. SPOX hat den Überblick.
© getty
26 direkt verwandelte Freistoßtore erzielte Borussia Dortmund seit Beginn der detaillierten Datenerfassung 2004/05. Alex Frei gelang dabei eine Seltenheit, ein aktueller Spieler traf am häufigsten ins Schwarze. SPOX hat den Überblick.
Nur Werder Bremen, der FC Bayern München (je 30) und der VfL Wolfsburg (28) erzielten seitdem übrigens mehr direkte Freistoßtore als der BVB. Es folgt die Übersicht über die einzelnen Schützen.
© getty
Nur Werder Bremen, der FC Bayern München (je 30) und der VfL Wolfsburg (28) erzielten seitdem übrigens mehr direkte Freistoßtore als der BVB. Es folgt die Übersicht über die einzelnen Schützen.
Platz 5: Florian Kringe - am 17.12.2005 gegen den FC Bayern München.
© getty
Platz 5: Florian Kringe - am 17.12.2005 gegen den FC Bayern München.
Platz 5: Pierre-Emerick Aubameyang - am 30.11.2013 beim 1. FSV Mainz 05.
© getty
Platz 5: Pierre-Emerick Aubameyang - am 30.11.2013 beim 1. FSV Mainz 05.
Platz 5: Robert Lewandowski - am 10.5.2014 bei Hertha BSC.
© getty
Platz 5: Robert Lewandowski - am 10.5.2014 bei Hertha BSC.
Platz 5: Lars Ricken - am 19.3.2005 beim Hamburger SV.
© imago images
Platz 5: Lars Ricken - am 19.3.2005 beim Hamburger SV.
Platz 5: Tomas Rosicky - am 2.5.2006 bei Hannover 96.
© imago images
Platz 5: Tomas Rosicky - am 2.5.2006 bei Hannover 96.
Platz 5: Antonio da Silva - am 24.10.2010 gegen die TSG 1899 Hoffenheim.
© imago images
Platz 5: Antonio da Silva - am 24.10.2010 gegen die TSG 1899 Hoffenheim.
Platz 5: Mladen Petric - am 22.3.2008 gegen den Karlsruher SC.
© imago images
Platz 5: Mladen Petric - am 22.3.2008 gegen den Karlsruher SC.
Platz 5: Gonzalo Castro - am 4.4.2017 gegen den Hamburger SV.
© getty
Platz 5: Gonzalo Castro - am 4.4.2017 gegen den Hamburger SV.
Platz 5: Niclas Jensen - am 14.8.2004 bei Borussia Mönchengladbach.
© imago images
Platz 5: Niclas Jensen - am 14.8.2004 bei Borussia Mönchengladbach.
Platz 5: Marcel Schmelzer - am 21.9.2013 beim 1. FC Nürnberg.
© imago images
Platz 5: Marcel Schmelzer - am 21.9.2013 beim 1. FC Nürnberg.
Platz 5: Ebi Smolarek - am 19.11.2005 gegen Hertha BSC.
© imago images
Platz 5: Ebi Smolarek - am 19.11.2005 gegen Hertha BSC.
Platz 3: Paco Alcacer - am 6.10.2018 gegen den FC Augsburg, am 30.3.2019 gegen den VfL Wolfsburg und am 4.5.2019 bei Werder Bremen.
© getty
Platz 3: Paco Alcacer - am 6.10.2018 gegen den FC Augsburg, am 30.3.2019 gegen den VfL Wolfsburg und am 4.5.2019 bei Werder Bremen.
Platz 3: Alexander Frei - traf doppelt per Freistoß am 28.4.2007 gegen Eintracht Frankfurt und einfach am 6.5.2008 gegen den VfB Stuttgart.
© imago images
Platz 3: Alexander Frei - traf doppelt per Freistoß am 28.4.2007 gegen Eintracht Frankfurt und einfach am 6.5.2008 gegen den VfB Stuttgart.
Freis beide direkte Freistoßtore im April 2007 gegen Frankfurt sind eine Seltenheit. Das gelang seit Datenerfassung nur Ronny für die Hertha im September 2014 in Freiburg sowie Lincoln für Schalke im April 2005 gegen Leverkusen.
© imago images
Freis beide direkte Freistoßtore im April 2007 gegen Frankfurt sind eine Seltenheit. Das gelang seit Datenerfassung nur Ronny für die Hertha im September 2014 in Freiburg sowie Lincoln für Schalke im April 2005 gegen Leverkusen.
Platz 2: Nuri Sahin - am 9.5.2009 gegen den Karlsruher SC, am 3.10.2010 gegen den FC Bayern München, am 11.12.2010 gegen Werder Bremen und am 25.1.2014 gegen den FC Augsburg.
© getty
Platz 2: Nuri Sahin - am 9.5.2009 gegen den Karlsruher SC, am 3.10.2010 gegen den FC Bayern München, am 11.12.2010 gegen Werder Bremen und am 25.1.2014 gegen den FC Augsburg.
Platz 1: Marco Reus - am 10.11.2012 beim FC Augsburg, am 8.12.2012 gegen den VfL Wolfsburg, am 19.1.2013 bei Werder Bremen, am 9.11.2013 beim VfL Wolfsburg und am 14.5.2016 gegen den 1. FC Köln.
© getty
Platz 1: Marco Reus - am 10.11.2012 beim FC Augsburg, am 8.12.2012 gegen den VfL Wolfsburg, am 19.1.2013 bei Werder Bremen, am 9.11.2013 beim VfL Wolfsburg und am 14.5.2016 gegen den 1. FC Köln.
Auf Spielerebene liegt Marco Reus mit 5 direkten Freistoßtoren seit detaillierter Datenerfassung auf dem geteilten 12. Platz. Die meisten direkten Freistoßtore erzielte übrigens der Brasilianer Diego (13).
© getty
Auf Spielerebene liegt Marco Reus mit 5 direkten Freistoßtoren seit detaillierter Datenerfassung auf dem geteilten 12. Platz. Die meisten direkten Freistoßtore erzielte übrigens der Brasilianer Diego (13).
1 / 1
Werbung
Werbung