Fussball

1. FC NürnbergDrohungen gegen Nürnberger Spieler - Polizei ermittelt

Von SID
Wurden vor dem Spiel offenbar durch Aufkleber bedroht: Profis des 1. FC Nürnberg.

Spieler des 1. FC Nürnberg sind vor dem Spiel gegen Hannover 96 (0:3) Opfer von Drohungen geworden. Wie der Verein mitteilte, pappten an verschiedenen Stellen rund um das Stadion am Freitagabend Aufkleber mit teils konkreten Bedrohungsszenarien. Die Bild berichtet gar von Morddrohungen.

"Wir verurteilen diese widerliche und geschmacklose Aktion aufs Schärfste", sagte Sportvorstand Robert Palikuca, "und wir werden alles dafür tun, die Verursacher zur Rechenschaft zu ziehen."

Die Polizei geht laut FCN-Pressemitteilung von der Tat einer einzelnen Person bzw. weniger Personen aus und hat bereits Ermittlungen eingeleitet sowie Beweise sichergestellt. Aus ermittlungstaktischen Gründen sollen der konkrete Wortlaut und die Adressaten nicht genannt werden. Sämtliche Aufkleber wurden entfernt.

"Da fällt einem nichts mehr ein. Wenn Du dich vor dem Spiel mehr mit so etwas beschäftigst als mit dem Fußball, dann ist das einfach traurig", sagte Nürnberg-Trainer Jens Keller: "Das war keine Aktion aus dem Bauch heraus, sondern von langer Hand geplant. Das finde ich bedenklich und sehr, sehr traurig."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung