Fussball

DFL und Klubs unterstützen "Kampf gegen Corona"-Initiative

SID
DFL und Klubs animieren dazu, zuhause zu bleiben.

Zur Eindämmung des Coronavirus spielen sich das Bundesministerium für Gesundheit und die deutsche Fußballelite die Bälle zu. Unter dem Dach der Deutschen Fußball Liga engagieren sich die 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga für die Initiative "Kampf gegen Corona - #wirbleibenzuhause".

Spieler wie 2014er-Weltmeister Thomas Müller von Rekordmeister Bayern München weisen in Clips aus dem "Home Office" auf die Notwendigkeit zur Beschränkung sozialer Kontakte hin, "um die Älteren, die Kranken und die Schwachen zu schützen".

Seit Tagen veröffentlichen die Kicker teils ernste, teils lustige Videos auf ihren Social-Media-Profilen, ihrer Klubs oder der Bundesliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung