Fussball

Wegen Hopp-Plakaten: DFB ermittelt gegen Mönchengladbach

SID
Einige Fans der Gladbacher fielen mit Plakaten gegen TSG-Mäzen Dietmar Hopp unangenehm auf.

Der Kontrollausschuss des DFB nimmt Ermittlungen gegen Borussia Mönchengladbach auf. Wie der Verband auf SID-Anfrage am Sonntag bestätigte, wird in diesem Zuge auch der Verein angeschrieben und zu einer Stellungnahme zu den beleidigenden Bannern gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp aufgefordert.

Im Fanblock in der Nordkurve war Hopps Konterfei neben Beleidigungen auf einem Transparent im Fadenkreuz zu sehen. Das Spiel wurde kurzzeitig unterbrochen, das Plakat nach Intervention des Gladbacher Managers Max Eberl und des Kapitäns Lars Stindl abgehängt. Eberl hat angekündigt, eine drohende Strafe klaglos zu akzeptieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung