Cookie-Einstellungen
Fussball

Lukas Podolski kontert Leverkusen-Boss Fernando Carro: "Schwachsinn am Werk"

Von SPOX
Lukas Podolski soll künftig eine Rolle beim 1. FC Köln einnehmen.
© getty

Lukas Podolski hat den Seitenhieb von Bayer Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro gegen den 1. FC Köln gekontert. Der Bayer-Boss verbreite "viel warme Luft".

Der 1. FC Köln will künftig mit Klub-Idol Lukas Podolski zusammenarbeiten. Schon tritt der Weltmeister von 2014 als Kölner Abteilung Attacke auf.

Der Auslöser: Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro sagte im Zuge des umstrittenen Wirtz-Wechsels: "Es gibt Vereine wie Atletico Madrid, die kommen in der Champions League zu uns und wissen gar nicht, dass in Köln auch Fußball gespielt wird."

Podolski antwortete nun via Twitter: "Schwachsinn am Werk. Egal ob Mailand oder Atletico Madrid - Hauptsache, Senor Carro weiß seit dem letzten Derby, dass in Köln Fußball gespielt wird. Viel warme Luft unterm Bayer-Kreuz!"

Das letzte Derby fand am 14. Dezember in Köln statt. Die Geißböcke gewannen gegen Bayer mit 2:0.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung