Fussball

FC Schalke 04 - SC Paderborn: Bundesliga im LIVETICKER zum Nachlesen

Von SPOX
FC Schalke 04

Am 21. Spieltag der Bundesliga trennten sich Schalke 04 und der SC Paderborn 1:1 (0:0). Hier könnt Ihr das Spiel auf Schalke im Liveticker noch einmal nachverfolgen.

FC Schalke 04 - SC Paderborn: Bundesliga im LIVETICKER 1:1 (0:0) zum Nachlesen

Tore: 1:0 Kutucu (63.), 1:1 Gjasula (81.).

90.+4 Und das war es dann. Das Spiel ist aus! Schalke und Paderborn trennen sich 1:1.

90.+1 Leopold Zingerle lässt sich etwas zu viel Zeit und sieht folgerichtig Gelb.

90.+1 Letzter Wechsel bei den Gästen: Kai Pröger hat Feierabend. Dennis Jastrzembski soll nochmal für frischen Wind sorgen.

87. Die letzten Minuten laufen, Spannung pur in Gelsenkirchen, wo die Rollen auf dem Papier eigentlich so klar verteilt waren.

85. Paderborn will mehr und scheint auch über die größeren Kraftreserven zu verfügen. Es wird wohl auf einen offenen Schlagabtausch hinauslaufen. Der eine Punkt hilft niemanden wirklich weiter.

84. Laurent Jans holt sich für ein taktisches Foul an Ahmed Kutucu die Gelbe Karte ab.

83. Schalke wechselt ein letztes Mal: Für Timo Becker kommt Nassim Boujellab.

Paderborn: Gjasula sorgt für späten Ausgleich auf Schalke

81. Tooooor! Schalke - PADERBORN 1:1. Und jetzt fällt tatsächlich der Ausgleich! Kai Pröger findet mit einer Ecke von der rechten Seite Klaus Gjasula, der halbrechts aus zehn Metern per Kopf ins rechte obere Eck trifft. Keine Chance für Alexander Nübel!

77. Schalke steht nun tiefer und will den knappen Vorsprung über die Zeit bringen. Die Gäste geben nicht auf und bereiten dem Favoriten nun große Probleme ...

75. Wir gehen jetzt in die Schlussphase dieser Partie. Kann Paderborn nochmal zurückkommen und sich für den insgesamt guten Auswärtsauftritt belohnen?

72. Auch Streli Mamba sieht Gelb, da er nach dem Foul mit dem Spanier aneinander gerät.

72. Omar Mascarell sieht für ein hartes Einsteigen gegen Streli Mamba die Gelbe Karte.

70. Zweiter Wechsel bei den Gästen: Ben Zolinski macht Platz für Dennis Srbeny.

68. Der SCP scheint den Gegentreffer nun verarbeitet zu haben. Schalke muss weiterhin gut aufpassen, Paderborn ist noch nicht geschlagen.

65. Wie werden die Gäste mit diesem Rückstand umgehen? Paderborn machte so vieles richtig am heutigen Tag und war dem ersten Treffer lange Zeit näher. Es ist nun auch eine Frage der Mentalität.

Schalke - Paderborn: Kutucu bringt S04 in Führung

63. Toooooor! SCHALKE - Paderborn 1:0. Und jetzt ist der Bann gebrochen! Linksverteidiger Bastian Oczipka schaltet sich ins Offensivspiel ein und ist nicht zu bremsen. Der 31-Jährige zieht nach einem cleveren Haken in den Strafraum und legt quer. Alessandro Schöpf lässt die Kugel durchlaufen, sodass Ahmed Kutucu unter Bedrängnis von Sebastian Vasiliadis rechts im Strafraum mit einem Flachschuss ins linke Eck trifft.

60. Die Königsblauen machen es im Moment gut und setzen das Schlusslicht der Bundesliga zunehmend unter Druck. Gut möglich, dass wir nicht mehr weit vom ersten Treffer entfernt sind, da nun natürlich auch für Paderborn Räume zum Kontern entstehen.

57. Gute Möglichkeit für die Hausherren: Der frisch eingewechselte Ahmed Kutucu flankt butterweich von der linken Seite ins Zentrum. Rechts im Strafraum legt Weston McKennie perfekt per Brust für Benito Raman ab, der halbrechts aus 14 Metern sofort den Abschluss sucht, zu seinem Pech aber nur die Latte trifft.

56. Schalke wechselt zum zweiten Mal: Ahmed Kutucu ersetzt Michael Gregoritsch.

53. Matija Nastasic kann den schnelleren Streli Mamba nur per Foul stoppen. Folgerichtig sieht er die Gelbe Karte.

50. Auch Paderborn geht es weiterhin offensiv an. Wir dürfen gespannt sein, wie sich diese Partie entwickelt. Zumindest ist schon mal mehr Tempo im Spiel.

48. Schalke kommt mit etwas mehr Schwung aus der Pause und sucht in den ersten Minuten den direkten Weg nach vorne.

46. Weiter geht's in der VELTINS-Arena. Der zweite Abschnitt läuft ...

Halbzeit: Im ersten Durchgang gab es leider nur wenige Torchancen, sodass die 60.000 Zuschauer kaum unterhalten wurden. Vor allem die favorisierten Gastgeber enttäuschten im ersten Abschnitt. Paderborn zeigte mehr Mut, entwickelte mehr Zug zum Tor und machte insgesamt den besseren Eindruck.

Schalke - Paderborn: Keine Tore zur Pause

45.+3 Und jetzt ist Halbzeit in Gelsenkirchen! Torlos geht es in die Pause.

45.+1 Die reguläre Spielzeit ist um. Es wird zwei Minuten obendrauf geben ...

42. Die Hausherren haben deutliche Probleme in der Spieleröffnung. Von einem Team, das in der kommenden Saison wieder europäisch spielen möchte, muss vor heimischer Kulisse deutlich mehr kommen.

39. Wir gehen in die Schlussphase der ersten Hälfte, in der Paderborn insgesamt den besseren Eindruck macht. Können die Königsblauen in den Schlussminuten nochmal das Tempo anziehen?

37. Erster Wechsel bei S04: Auch für den türkischen Inneverteidiger, Ozan Kabak, geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Jean-Clair Todibo kommt ins Spiel.

35. Und jetzt kommt Schalke mal wieder zu einer Torchancen: Weston McKennie kommt nach Raman-Zuspiel halbrechts aus 13 Metern zum Abschluss und zwingt Leopold Zingerle zu einer Glanzparade. Im letzten Moment reißt der Gäste-Keeper die Arme hoch und lenkt die Kugel über die Querlatte.

33. Sebastian Vasiliadis versucht es nach einem Sololauf mal aus der Distanz. Halblinks aus 25 Metern hämmert er die Kugel in Richtung rechten Winkel, setzt sie aber einen Meter drüber.

31. Paderborn investiert nun doch deutlich mehr ins Offensivspiel und wirkt gefährlicher. Der Tabellenletzte ist dem Führungstreffer mindestens einen Schritt näher, als der Favorit.

29. Der SCP darf es erneut mit einigen Eckbällen von der rechten Seite versuchen, doch auch diese werden von den Hausherren allesamt aus der Gefahrenzone befördert.

26. Ben Zolinski lässt Bastian Oczipka auf dem rechten Flügel mit einem feinen Haken aussteigen, marschiert dann in die Gefahrenzone und sieht Streli Mamba am zweiten Pfosten lauern. Die scharfe Hereingabe kann Alexander Nübel aber abfangen. Das wäre sonst richtig gefährlich geworden.

24. Paderborn bekommt in dieser Phase einige Standards zugesprochen. Nach ruhenden Bällen zeigen die Gastgeber aber bisher keine Schwächen.

21. Die Partie bleibt offen und spannend. Paderborn tritt hier nicht wie ein Bundesliga-Schlusslicht auf. Von den Gelsenkirchenern muss allerdings etwas mehr kommen.

19. Benito Raman, der mit seinen Vorstößen große Gefahr erzeugen kann, startet immer mal wieder durch, wird aber bisher kaum in Szene gesetzt.

17. Timo Becker zeigt im Duell mit dem blitzschnellen Streli Mamba seine Qualitäten. Zunächst hält er das Tempo des Paderborners mit, schiebt sich dann im richtigen Moment zwischen Ball und Gegner, um anschließend clever ins Seitenaus zu klären. Man merkt dem 22-Jährigen keine Nervosität an.

13. Die Gastgeber erhöhen nun die Schlagzahl. Paderborn hält aber nach wie vor gut dagegen und wirkt hellwach.

Schalke - Paderborn: Sabiri muss verletzt früh raus

11. Paderborn muss bereits früh wechseln: Für Abdelhamid Sabiri geht es nicht weiter. Er beklagt starke Schmerzen im Rücken und wird durch Klaus Gjasula ersetzt. Gute Besserung!

10. Die Königsblauen bringen es aktuell auf 59 Prozent Ballbesitz. Wirklich überlegen wirken die Hausherren dabei aber nicht.

5. Schalke gibt den Ton an, doch Paderborn attackiert teiweise sehr früh und versucht Druck auszuüben. Eine interessante Anfangsphase, die Lust auf mehr macht.

3. Erste gute Möglichkeit für die Gäste: Christopher Antwi-Adjei steckt zentral 18 Meter vor dem Tor clever auf den halblinks startenden Streli Mamba durch. Der 25-jährige Angreifer zieht aus 14 Metern ab, bekommt mit dem linken Fuß aber nicht den nötigen Druck hinter die Kugel, sodass Alexander Nübel keine großen Probleme hat.

1. Auf geht's! Die Kugel rollt.

Vor Beginn: Doch zurück zum Sportlichen: Königsblau wartet nach dem starken Jahresbeginn (2:0 gegen Borussia Mönchengladbach) seit zwei Bundesliga-Partien auf einen Sieg. Paderborn hingegen beendete seine Spiele zuletzt abwechselnd mit einem Sieg und einer Niederlage. Statistisch gesehen müsste das Team von Trainer Steffen Baumgart diesmal also wieder gewinnen.

Vor Beginn: Allerdings sorgten einige Schalker Anhänger offenbar für üble Szenen. Sie sollen den Berliner Spieler Jordan Torunarigha rassistisch beleidigt haben. S04 kündigte an, dem nachzugehen. Torunarigha selbst stellte mittlerweile Strafanzeige.

Vor Beginn: Während der SCP unter der Woche pausierte und sich voll und ganz auf das heutige Spiel vorbereiten konnte, war Schalke DFB-Pokal aktiv - und das mit positivem Ausgang: 2:1 nach Verlängerung gewann Königsblau gegen Hertha BSC.

Vor Beginn: Herzlich Willkommen zum Liveticker zum Bundesliga-Duell zwischen dem FC Schalke 04 und dem SC Paderborn. Anpfiff ist um 15.30 Uhr in der Schalker Veltins-Arena.

Schalke gegen Paderborn: Die Aufstellungen

  • FC Schalke 04: Nübel - Becker, Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell - McKennie, Schöpf - Harit - Raman, Gregoritsch
  • SC Paderborn 07: Zingerle - Jans, Strohdiek, Schönlau, Collins - Zolinski, Vasiliadis, Sabiri - Pröger, Mamba, Anti-Adjej

FC Schalke 04 - SC Paderborn heute im TV und Livestream verfolgen

Wie alle Bundesliga-Spiele am Samstag wird auch diese Partie exklusiv von Sky gezeigt. Der Münchner Sender bietet dabei eine Übertragung im Pay-TV oder aber über Sky Go im Livestream an.

Eine Alternative zur Live-Übertragung stellt DAZN zur Verfügung. Hier könnt Ihr die Highlights der Partie bereits 40 Minuten nach Abpfiff sehen.

Bundesliga-Tabelle am 21. Spieltag: Schalke darf Anschluss nicht verlieren

Der FC Schalke 04 hat die vergangenen beiden Spiele in der Bundesliga nicht gewonnen und entsprechend Boden auf die vorderen Plätze verloren. Umso wichtiger wären nun drei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht aus Paderborn.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2058:233542
2.RB Leipzig2053:252841
3.Borussia Dortmund2056:282839
4.Borussia M'gladbach2038:231539
5.Bayer Leverkusen2031:24734
6.Schalke 042031:26534
7.TSG Hoffenheim2031:31033
8.SC Freiburg2029:30-129
9.Eintracht Frankfurt2137:31428
10.Wolfsburg2024:25-127
11.FC Augsburg2133:44-926
12.1. FC Union Berlin2023:32-923
13.Hertha BSC2024:34-1023
14.1. FC Köln2027:38-1123
15.1. FSV Mainz 052028:47-1918
16.Werder Bremen2025:46-2117
17.Fortuna Düsseldorf2019:41-2216
18.SC Paderborn 072025:44-1915

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung