Fussball

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg: Bundesliga im LIVETICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Zum Auftakt des 21. Spieltag der Bundesliga gewinnt die Eintracht aus Frankfurt am Ende deutlich mit 5:0 (1:0) gegen den FC Augsburg. Hier könnt Ihr das Freitagsspiel im Liveticker noch einmal nachverfolgen.

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg: Bundesliga im LIVETICKER zum Nachlesen: 5:0 (1:0)

Tore: 1:0 Chandler (37.), 2:0 Chandler (48.), 3:0 Silva (55.), 4:0 Kostic (89.), 5:0 Kostic (90.)

Nach Spielende: Damit verabschiede ich mich aus der Bundesliga für heute, morgen geht es dann weiter mit den nächsten Spielen. Ich wünsche euch ein schönes und vor allem sportliches Wochenende! Bis dann!

Nach Spielende: In der kommenden Woche geht es dann weiter für die Mannschaften. Dann reist Frankfurt nämlich nach Borussia Dortmund, dann treffen die Top-Torjäger des neuen Kalenderjahres aufeinander: Chandler und Haaland. Augsburg hingegen ist gut beraten im Heimspiel gegen Freiburg endlich wieder eine gute Vorstellung zu präsentieren.

Nach Spielende: Frankfurt klettert in der Tabelle also wieder nach oben, mit zehn Punkten aus vier Spielen im neuen Jahr unterstreicht die Eintracht ihre Ambitionen! Mit 28 Punkten steht man jetzt auf dem 9. Platz. Augsburg hingegen unterstreicht vor allem die miserable Form in diesem neuen Jahr: 13 Gegentore in vier Spielen, dazu nur drei Punkte. Der FCA stagniert auf dem 11. Rang und kann unter Umständen sogar auf den 14. Platz abrutschen.

Nach Spielende: Lange hat es im ersten Durchgang gedauert, bis Chandler endlich aus dem Nichts die Führung für die Hausherren erzielte. Bis dahin war es eine sehr ausgeglichene aber nicht hochwertige Begegnung. Im zweiten Durchgang änderte sich das schnell: Frankfurt war von Beginn an hellwach und stürmte Augsburg nieder. Erst war es Chandler, der nach einer Kostic-Ecke seinen ersten Doppelpack im Profi-Fußball erzielte, im Anschluss war es Silva auf Kostic-Vorlage, der aus kurzer Distanz nur noch einnicken musste. Am Ende gab sich Augsburg komplett auf, Kostic konnte innerhalb von einer Minute einen Doppelpack unter gütiger Mithilfe der Abwehr einfahren. Frankfurt gewinnt auch in der Höhe verdient mit 5:0 gegen Augsburg, das sich hier im zweiten Durchgang nicht mit Ruhm bekleckerte.

90.+2. Abpfiff. Frankfurt gewinnt völlig verdient mit 5:0 gegen Augsburg!

90. Toooooor! FRANKFURT - Augsburg 5:0! Jetzt geben sich die Gäste komplett auf. Der Anstoß wird bei den Gästen in die Abwehr gespielt, da ist Uduokhai gar nicht auf der Höhe. Er lässt sich von Rode das Leder abnehmen, der geht dann in den Strafraum und spielt den Querpass zu Paciencia. Der trifft den Ball nicht richtig, also nimmt Kostic, der ebenfalls mitgelaufen war, den Ball und schiebt ihn ins leere Tor. Ganz klägliche Vorstellung von Ausgburg!

89. Tooooooor! FRANKFURT - Augsburg 4:0! Einer hatte heute noch keinen Torerfolg - bis jetzt! Pacienca bringt die Hereingabe von der rechten Seite, in der Mitte verpassen alle Spieler, so kommt das Spielgerät am langen Pfosten in die Füße von Kostic. Der nimmt das Ding an, schaut kurz hoch und schiebt überlegt mit dem linken Fuß in die lange rechte Ecke! Beim Jubel kommt selbst Trapp nach vorne und simuliert mit dem Torschützen das Trinken eines Espressos.

88. Die letzten Sekunden laufen mittlerweile, der Schiedsrichter wird die Begegnung aber gleich dann auch ohne größere Nachspielzeit beenden können. Der Drops ist gelutscht, das gleicht hier in den letzten Minuten vielmehr einem Schau-Laufen.

87. Nach einer Augsburg-Ecke kommt die Kugel zu Niederlechner, der nochmal am langen rechten Pfosten den Ball volley in Richtung Tor donnert. Aber Trapp wird wohl die weiße Weste bewahren, erneut eine tolle Fußabwehr des Nationaltorhüters!

84. Frankfurt wechselt ebenfalls, es ist also der letzte Wechsel des Spiels: Der Torschütze Andre Silva darf wohlverdient in den Feierabend, Paciencia sammelt noch ein paar Minuten.

81. Mit Marco Richter verlässt der dritte Spieler das Feld für die Gäste, jetzt ist Sarenren-Bazee im Spiel.

77. Eduard Löwen spielt auch mit, das hat er bisher noch nicht gezeigt. Hier taucht er das erste Mal auf und sucht aus der Distanz den Abschluss. Kein Problem für Trapp, der das Schüsschen in der Mitte des Tores einfach aufheben kann.

75. Das ist ein gutes Team, Kostic und Silva! Wieder spielt der Flügelmann eine tolle Hereingabe in die Mitte, wieder steht Silva völlig blank fünf Meter vor dem Kasten! Dieses Mal nimmt der Stürmer das Leder mit der Innenseite, der Abschluss ist aber unplatziert. Koubek bekommt die Finger dazwischen und kann parieren!

74. Es folgt der nächste Wechsel der Gäste. Mit Stephan Lichtsteiner kommt ein erfahrener Mann für Tin Jedvaj in die Begegnung.

72. Das Eckenspielchen, um Zeit von der Uhr zu nehmen, geht bereits jetzt los. Chandler vergräbt die Kugel an der rechten Eckfahne und holt dabei sogar einen Einwurf raus.

69. Frankfurt steht jetzt tief in der eigenen Hälfte, verteidigt das sehr diszipliniert und macht Augsburg das Leben schwer. Da gibt es einfach kein Durchkommen, selbst die Außenpositionen stellen die Hausherren clever zu, damit auch keine Flanken gespielt werden können. Augsburg beißt sich hier die Zähne aus.

67. Zu Beginn der ersten Halbzeit hat es sich angedeutet, Mijat Gacinovic kann nicht mehr weiterspielen. Sebastian Rode kommt auf den Rasen.

66. Wir sehen jetzt auch in einer sehr fairen Partie die erste Gelbe Karte. N'Dicka sieht sie wegen eines taktischen Fouls fernab des Spielgeschehens.

65. Schmidt wechselt zum ersten Mal aus, Eduard Löwen kommt für Alfred Finnbogason.

61. Frankfurt zeigt eine sehr seriöse Vorstellung. Ballsicherheit ist vorhanden, man lässt den Gegner mit dieser komfortablen Führung im Rücken laufen und hat auch Ambitionen ein weiteres Tor zu erzielen.

58. Im zweiten Durchgang ist Frankfurt vollstens überlegen, Augsburg scheint seit Wiederanpfiff nicht wieder in der Begegnung angekommen. Somit geht das Ergebnis auch absolut in Ordnung.

Die Vorentscheidung? Silva mit dem 3:0

55. Tooooor! FRANKFURT - Augsburg 3:0! Eben scheiterte Silva noch auf Vorarbeit von Kostic, jetzt machen beide es besser! Kostic bringt die Flanke von links diesmal hoch in den Strafraum, da kümmert sich fünf Meter vor der Kiste niemand um Silva! Problemlos nickt der Stürmer halbrechts ins Tor ein, Koubek kann da einfach gar nichts machen! Damit wäre das Spiel wohl jetzt entschieden.

53. Kostic spielt sich auf dem linken Flügel frei und bringt eine maßgeschneiderte Hereingabe auf den Fuß von Silva. Der steht sehr nah am Tor und trifft den Ball mit der Innenseite, ob der kurzen Distanz macht Koubek mit seinem Einsatz aber alles richtig, er macht sich groß und erhöht dadurch die Wahrscheinlichkeit vom Schuss getroffen zu werden.

52. Nach dem ersten Treffer war Augsburg noch um eine direkte Antwort bemüht, jetzt zeigen sich die Gäste aber schockiert. Die Maßnahmen aus der Halbzeitpause, was auch immer Martin Schmidt da vorgab, sind dahin. Frankfurt hat jetzt alle Trümpfe in der Hand und spielt das momentan souverän runter.

Wer sonst? Chander erhöht auf 2:0

48. Tooooooor! FRANKFURT - Augsburg 2:0! Die anschließende Ecke bringt Kostic in die Mitte, er findet Chandler am kurzen Pfosten, dessen Kopfball wuchtig hoch in die kurze Ecke kommt. Koubek hat wenig Reaktionszeit und kann das Ding nur noch an die Unterlatte lenken. Ganz glücklich sieht der Keeper hier nicht aus, für Chandler ist es jetzt das vierte Saisontor, alle vier in diesem Kalenderjahr! Damit steht nur noch Haaland im Tor-Ranking diesen Jahres vor ihm!

48. Kohr hat wieder eine kleine Überraschun parat. Ansatzlos zieht der ehemalige Augsburger aus 30 Metern ab. Koubek steht etwas weit vor der Kiste, springt aber hoch genug und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen über den Querbalken!

47. Beide Trainer verzichten vorerst auf Wechsel. Aber Gacinovic wirkt nicht besonders fit, er sprach kurz mit Hütter und fasste sich an die Brust. Vielleicht geht hier gleich also der nächste Spieler verletzungsbedingt vom Feld.

46. Weiter gehts mit dem zweiten Durchgang, Frankfurt stößt an und spielt jetzt auf die eigene Fankurve zu!

Halbzeit: Es war über weite Strecken hinweg ein sehr unansehnliches Spiel, das vor allem von taktischem Geplänkel geprägt war. Zwar kamen beide Teams durch Vargas und Chandler jeweils mal vor das Tor, wirklich zwingend wurde es dann aber nicht. Aus einem absoluten Tal des Niveaus dann der Führungstreffer für die Gastgeber. Kohr bedient mit einem Geistesblitz Chandler halbrechts im Strafraum, der dann im Stile eines Goalgetters das Leder in der kurzen Ecke unter das Dach hämmert. Augsburg hatte im Anschluss noch zwei starke Chancen durch Niederlechner und Finnbogason, Trapp hatte aber stets die bessere Antwort und hielt bisher souverän die Null. Das Spiel ist mit diesem Tor also noch lange nicht durch, Ausgburg steckt den Kopf nicht in den Sand und kommt zu seinen Chancen. Bisher sind die besseren auf Seiten der Gäste.

45.+1. Abpfiff. Mit einer 1:0-Führung für die Gastgeber geht es in die Kabinen.

45.+1. Jetzt kommt die Ecke mal an, am langen Pfosten kommt Finnbogason an die Kugel und zieht direkt ab! Trapp zeigt einen grandiosen Reflex und verhindert mit dem rechten Fuß den harten aber unplatzierten Schuss!

45. Eben beeindruckte Kohr mit einem ganz starken Pass zur Führung, jetzt fällt er durch einen miserablen Rückpass auf. Dieser landet aus 30 Metern nicht bei Trapp, sondern neben der Eckfahne. Eckball für Augsburg!

44. Auch Silva sucht jetzt den Abschluss, er trifft von halblinks vor dem Strafraum das Spielgerät aber nicht optimal. Koubek kann den Schuss problemlos festhalten.

41. Niederlechner sucht die direkte Antwort für Augsburg! Rechts im Strafraum setzt er sich im Dribbling stark gegen zwei Gegenspieler durch, dann ist der Winkel aber relativ spitz. Der Stürmer versucht es trotzdem, zieht flach ab. Trapp bekommt seinen Fuß dazwischen und kann parieren.

39. Wirklich abgezeichnet hat sich dieser Führungstreffer nicht, aber umso besser für die Zuschauer: Jetzt ist Augsburg gezwungen, endlich Mal proaktiv nach vorne zu spielen. Dieses Rumgeeier in der eigenen Hälfte wird mit diesem Treffer beendet sein.

Chandler trifft schon wieder - 1:0

37. Toooooooor! FRANKFURT - Augsburg 1:0! Aus dem Nichts die Führung für die Hausherren! Wieder ist es Chandler, der den Treffer erzielt.Kohr bekommt die Kugel im Zentrum der gegnerischen Hälfte. Er findet die Schnittstelle in der Spitze, setzt Chandler wunderbar halbrechts im Strafraum in Szene. Der wird kaum bedrängt und netzt mit dem ersten Kontakt und einem Strammen Schuss hoch in die kurze Ecke ab. Koubek kann das 3. Saisontor von Chandler nicht verhindern.

33. N'Dicka tankt sich auf links durch, bringt eine tolle Hereingabe auf den langen pfosten, wo Chandler dann mal das Kopfballduell gegen Max gewinnt! Aus sieben Metern packt Chandler einen tollen Kopfball in die rechte untere Ecke aus! Koubek ist zur Stelle und pariert glänzend auf der Linie! Das war bisher die beste Chance für die Eintracht!

32. Es seht eher danach aus, als würde Hasebe die Position im defensiven Mittelfeld bekleiden, Ilsanker rückt dafür zurück in die Verteidigung.

30. So ist es, der Kapitän muss von Bord gehen. Abraham hat wohl eine Muskelverletzung im Bein, für ihn kommt auch der jetzt neue Kapitän Makoto Hasebe auf den Rasen. Er wird sich mit seiner großen Erfahrung wohl nahtlos in die Verteidigung einbinden.

28. Abraham läuft überhaupt nicht rund in der Abwehr bei den Gastgebern. Das wird nicht mehr lange gut gehen, da wird Hütter wohl gleich bereits das erste Mal wechseln müssen.

27. Jetzt sieht Gräfe eine Hand im Spiel, relativ zentral 30 Meter vor dem Tor von Kevin Trapp ging der Ball an den Arm von Gacinovic. Neuer Versuch für Augsburg. Max führt wieder aus, der direkte Schuss geht aber deutlich rechts am Tor vorbei.

25. Aus dem rechten Halbfeld bringt der Linksverteidiger die Hereingabe. Da kommt aber kein Mit- oder Gegenspieler heran, Trapp begräbt den Versuch sicher in der Magengrube.

23. Kohr bringt Jedvaj auf der eigenen linken Abwehrseite zu Fall, vielleicht kommt jetzt mal über eine Standardsituation etwas Gefahr in die Begegung. Wieder steht Max bereit.

21. Während in der Anfangsphase noch ab und an der Versuch unternommen wurde, das Spiel auch offensiv auszutragen, kommt dieser Part jetzt eher zum Stillstand. Frankfurt wartet ab, Augsburg leider auch. Es wird viel verschoben, aber für die Zuschauer ist das momentan nicht ansehnlich.

17. Mehr als eine Viertelstunde ist jetzt rum. Es ist eine interessante Partie, die aber in weiten Strecken sehr taktisch geprägt ist. Das Visier beider Mannschaften bleibt unten, es könnte dauern, bis es so richtig losgeht, wenn überhaupt...

16. Jetzt versucht sich auch Chandler mal auf der rechten Außenbahn, an Max ist aber kein Vorbeikommen.

14. Vargas ist schneller als sein Gegenspieler, kommt mit einem schönen Dribbling links in den Strafraum und legt dann in den Rücken der Abwehr auf Finnbogason ab. Der sucht den Abschluss, wird vorher aber von Kohr wunderbar per Grätsche abgekocht. Starke Aktion des Frankfurters!

12. Beide Teams haben jetzt zaghaft die ersten Offensiv-Versuche gestartet, allerdings noch ohne Erfolg. Aber die Vereine wissen jetzt wo das Tor steht, das macht Hoffnung auf mehr.

9. Da ist die erste riesige Chance des Spiels! Frankfurt ist aufgerückt, Niederlechner kommt rechts über die Mittellinie und sieht auf der anderen Seite Vargas durchstarten. Mit einem optimalen Zuspiel wird Vargas bedient. Er nimmt das Leder fantastisch an und mit dem ersten Ballkontakt mit in den Strafraum. Frei vor Trapp lässt der Augsburger dann aber die Präzision vermissen, mit einer glänzenden Parade kann Trapp zum Eckball klären! Da war deutlich mehr drin. Der Eckball wird dann bereits im Ansatz durch den Pfiff von Manuel Gräfe unterbrochen - Stürmerfoul.

8. Im Zusammenspiel mit da Costa tankt sich Kostic über die linke Seite nach vorne. Er kommt links vom Strafraum zur Hereingabe, findet aber keinen Abnehmer aus dem eigenen Team. Nur Max steht im Strafraum und klärt per Kopf.

7. Niederlechner holt auf dem rechten Flügel die erste Ecke des Spiels heraus. Max läuft einmal quer über den Platz um diese auszuführen. Mit dieser Flanke erwärmt er aber höchstens Kevin Trapp, der keine Probleme hat, das Spielgerät im Fünfmeterraum aus der Luft zu fischen.

5. Es ist ein sehr verhaltener Beginn beider Teams. Augsburg hat momentan die Kugel und spielt in der Abwehrreihe auf Ballsicherheit. Frankfurt lässt sich vorerst tief fallen, greift erst ab der Mittellinie wirklich ein.

3. Ilsanker tritt bei seinem Startelfdebüt für Frankfurt zum ersten Mal in Aktion. Gegen Finnbogason blockt er zum Einwurf für die Gäste ab.

2. Augsburg tritt ganz in Weiß auf und spielt im ersten Durchgang auf die Fankurve der Hausherren zu. Frankfurt spielt in schwarzen Jerseys mit weißen und roten Längsstreifen.

1. Die Gäste stoßen die Begegnung an! Auf gehts in den ersten Durchgang!

Vor Beginn: Genug geredet, gleich geht es auf dem Rasen zur Sache, es verspricht ein spannender Abend zu Beginn des 21. Spieltags zu werden! Die Spielleitung hält Manuel Gräfe. Es wird das 10. Bundesliga-Spiel für den 46-Jährigen in dieser Spielzeit. Bisher zeigte er 16 Gelbe Karten, zwei Gelb-Rote und eine Rote. Dazu kommt ein Elfmeter. Beide Mannschaften hatten in dieser Saison jeweils ein Mal das Vergnügen mit dem Sportwissenschaftler aus Berlin, dabei gab es aber auch jeweils eine Niederlage. Frankfurt verlor unter Gräfes Leitung in Mainz mit 1:2, Augsburg zu Hause wie angesprochen gegen Dortmund mit 3:5.

Vor Beginn: Trotz einer sagenhaften Serie von fünf Siegen und einem Remis, schaffte es der FC Augsburg nicht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Leipzig machte den Fuggerstädtern einen Strich durch die Rechnung, es ging mit einer 1:3-Niederlage in die Winterzeit. Mit fünf Gegentreffern gegen Dortmund startete das neue Jahr auch nicht sonderlich gut. Dazu kommt eine Niederlage bei den Eisernen. Mit einem 2:1-Heimsieg gegen Bremen geht aber auch der Trend bei den heutigen Gästen wieder nach oben, auch wenn Werder in der momentanen Form eher einen Aufbaugegner darstellte.

Vor Beginn: Frankfurt musste vor der Saison in die Qualifikation für die Europa League. Eigentlich ist das ja was schönes, dennoch hat diese Tatsache auch Nachteile: Die Saison ist nämlich deutlich länger als die der anderen Mannschaften in der Liga. Nach dem unglaublichen 5:1-Heimsieg gegen die Bayern machte sich das dann auch in den Ergebnissen bemerkbar: Ein Punkt aus sieben Spielen stand zu Buche. Da kam die Winterpause für Adi Hütter grade recht. Im neuen Jahr ist die Eintracht noch ungeschlagen. Nach Liga-Siegen gegen Hoffenheim und Leipzig folgte ein Remis in Düsseldorf und ein Pokal-Heimsieg gegen RB. Offenbar sind die Adler also wieder voll im Kurs.

Vor Beginn: Der direkte Vergleich beider Teams geht leicht überraschend sogar an die heutigen Gäste. In 19 Spielen gab es fünf Siege für die Eintracht, dazu kommen sieben Remis und sieben Augsburg-Siege. Insgesamt ist das natürlich eine sehr ausgeglichene Statistik. Seit 2013 konnte Frankfurt aber erst zwei Mal gegen Augsburg gewinnen: 2017 gab es ein 3:1 im heimischen Stadion, 2018 ein 3:1 in Augsburg. Ansonsten gab es fünf Remis und sieben Siege für Augsburg.

Vor Beginn: In der Heimtabelle befindet sich Eintracht Frankfurt auf einem soliden 6. Platz. Mit 18 von 30 möglichen Punkten kann man nach einer längeren Schwächephase mittlerweile wieder von einer Festung Commerzbank-Arena sprechen. Vor allem Größen wie Bayern München (5:1) oder RB Leipzig (2:0 und 3:1) wurden eindrucksvoll aus dem Stadion geschossen. Dem gegenüber steht mit dem FC Augsburg eine Mannschaft, die auswärts eine Bilanz von zwei Siegen, drei Unentschieden und fünf Niederlagen aufzuweisen hat.

Vor Beginn: Werfen wir noch einen kurzen Blick auf die Fakten in der Tabelle, die bekanntlich nicht lügen: Der FC Augsburg steht mit 26 Punkten auf dem 10. Platz, Frankfurt ist der direkte Tabellennachbar mit einem Zähler weniger. Die Abstiegsplätze sind mit acht Punkten für die Frankfurt noch auf komfortablen Abstand, die europäischen Plätze beginnen mit dem FC Schalke auf dem 6. Rang mit 34 Punkten. Mehr im Mittelfeld als die beiden Mannschaften heute, kann man momentan also nicht stehen.

Vor Beginn: Martin Schmidt war offenbar mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Bremen zufrieden, hier gibt es nur zwei Veränderungen: der verletzte Stammtorhüter Koubek rückt für Luthe zurück in die Mannschaft, Hahn muss im Sturm vorerst auf der Bank Platz nehmen, für ihn ist Finnbogason dabei.

Vor Beginn: Im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel in Düsseldorf verändert Hütter seine Mannschaft gleich auf mehreren Positionen: Für da Costa verteidigt Toure auf der rechten Seite. Im Zentrum werden Rode und Sow durch Ilsanker und Kohr ersetzt, davor findet man Gacinovic und Silva für Kamada und Paciencia. Weiterhin verzichten muss der Österreicher auf Bas Dost, Gelson Fernandes und Nils Stendera, die allesamt verletzungsbedingt ausfallen.

Vor Beginn: Martin Schmidt ist mit dem FC Augsburg zu Gast, er stellt seine Truppe so auf: Koubek - Jedvaj, Gouweleeuw, Uduokhai, Max - Richter, Khedira, Baier, Vargas - Finnbogason, Niederlechner.

Vor Beginn: Endlich wieder Wochenende, endlich wieder Bundesliga! Wir beginnen mit den Aufstellungen beider Mannschaften. Adi Hütter schickt seine Eintracht mit diesem Personal ins Rennen: Trapp - N'Dicka, Hinteregger, Abraham, Toure - Ilsanker, Kohr - Kostic, Gacinovic, Chandler - Silva.

Vor Beginn: Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg.

Frankfurt gegen Augsburg: Die Aufstellungen

So spielen beide Teams von Beginn an:

  • Frankfurt: Trapp - Toure, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Kohr, Ilsanker - Chandler, Gacinovic, Kostic - Silva
  • Augsburg: Koubek - Jedvaj, Gouweleeuw, Uduokhai, Max - Richter, Khedira, Baier, Vargas - Niederlechner, Finnbogason

Frankfurt - Augsburg heute live im TV und Livestream sehen

Wie gewohnt läuft das Freitagsspiel der Bundesliga auf DAZN. Der Streaming-Dienst ist bereits ab 20 Uhr mit der Vorberichterstattung live auf Sendung, Moderator Tobias Wahnschaffe, Kommentator Robbie Hunke und Experte Sebastian Kneißl führen durch die Partie.

11,99 Euro kostet DAZN im Monat, wobei die ersten vier Wochen kostenlos testbar sind und Ihr jederzeit monatlich kündigen könnt. Als Alternative steht ein Jahres-Abo in Höhe von 119,99 Euro bereit.

Hier geht's zum kostenlosen Probemonat!

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg: Die letzten Duelle

Die Bilanz aus den vergangenen Duellen spricht für die Fuggerstädter, aus den letzten fünf Spielen konnten sie vier für sich entscheiden, so auch die Partie in der Hinrunde.

TerminHeimAuswärtsErgebnis
14. September 2019FC AugsburgEintracht Frankfurt2:1
14. April 2019Eintracht FrankfurtFC Augsburg1:3
24. November 2018FC AugsburgEintracht Frankfurt1:3
4. Februar 2018FC AugsburgEintracht Frankfurt3:0
16. September 2017Eintracht FrankfurtFC Augsburg1:2

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 21. Spieltag

Zehnter gegen Elfter heißt es heute, wobei beide Teams bereits ein gutes Polster auf die Abstiegsränge haben (acht Punkte). Ein Sieg heute würde das jeweilige Team zudem in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen bringen.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2058:233542
2.RB Leipzig2053:252841
3.Borussia Dortmund2056:282839
4.Borussia M'gladbach2038:231539
5.Bayer Leverkusen2031:24734
6.Schalke 042031:26534
7.TSG Hoffenheim2031:31033
8.SC Freiburg2029:30-129
9.Wolfsburg2024:25-127
10.FC Augsburg2033:39-626
11.Eintracht Frankfurt2032:31125
12.1. FC Union Berlin2023:32-923
13.Hertha BSC2024:34-1023
14.1. FC Köln2027:38-1123
15.1. FSV Mainz 052028:47-1918
16.Werder Bremen2025:46-2117
17.Fortuna Düsseldorf2019:41-2216
18.SC Paderborn 072025:44-1915
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung