Fussball

Borussia Mönchengladbach – News und Gerüchte: Gladbach plant wohl mit Abgängen von Raffael und Co.

Von SPOX
Raffael kann Borussia Mönchengladbach im Sommer wohl verlassen.

Borussia Mönchengladbach plant offenbar, keinen der auslaufenden Spielerverträge im Sommer zu verlängern. Bereits sicher ist, dass U23-Trainer Arie van Lent den Klub verlassen wird. Hier gibt es News und Gerüchte rund um Gladbach.

Gladbach plant wohl mit Abgängen von Raffael und Co.

Borussia Mönchengladbach plant laut Bild, die auslaufenden Verträge von Tobias Strobl (29), Raffael (34), Fabian Johnson (32) und Ibrahima Traore (31) nicht zu verlängern. Auch Linksverteidiger Oscar Wendt (34) soll den Verein verlassen dürfen, schreibt das Blatt.

Johnson und Traore seien zu oft verletzt und Wendt habe hinter Ramy Bensebaini keine Perspektive mehr, heißt es. Fan-Liebling Raffael (199 Pflichtspiele für Gladbach) spielt unter Marco Rose keine große Rolle mehr. Der Brasilianer kam in dieser Spielzeit erst auf sechs Kurzeinsätze.

Strobl wird Gladbach nach Informationen von Sport Bild in Richtung Hamburger SV verlassen, sollte dem HSV die Rückkehr in die Bundesliga gelingen. Es gibt wohl bereits eine mündliche Zusage. Strobls Alternativen sind offenbar Angebote aus England und Italien.

Manager Max Eberl erklärte der Bild: "Wir sind mit allen Spielern im Gespräch, alle kennen bereits unsere Vorstellung. Das sind wir so verdienten Spielern auch schuldig. Aber noch gibt es nichts Endgültiges zu verkünden. Wir vergeben aber keine Verträge aufgrund der Verdienste der Vergangenheit. Es muss für alle Parteien Sinn ergeben - jeder Kaderplatz bei uns muss sinnvoll belegt sein."

Gladbach trennt sich von U23-Trainer Arie van Lent

Ein Abschied steht bereits fest: der von U23-Trainer Arie van Lent. Der langjährige Nachwuchstrainer der Fohlen erhält zum Sommer 2020 keinen neuen Vertrag mehr.

"Ich wäre gerne weiter bei Borussia geblieben, aber ich akzeptiere diese Entscheidung. Ganz ehrlich: Auch ich hatte das Gefühl, dass es für mich an der Zeit wäre, noch einmal etwas anderes zu machen", sagte van Lent.

Der ehemalige Stürmer der Gladbacher arbeitet seit 2013 als Jugendtrainer für die Fohlen. Seit November 2015 ist er als U23-Trainer tätig.

NLZ-Direktor Roland Virkus erklärte: "Uns ist diese Entscheidung sehr, sehr schwergefallen, weil Arie als Mensch und Teamplayer herausragend ist und wir eine sehr erfolgreiche Zeit mit ihm hatten. Wir sind aber am Ende zu der Entscheidung gekommen, dass wir nach sieben Jahren einen neuen Reiz für die Mannschaft setzen wollen und ab der nächsten Saison mit einem anderen Trainer für die U23 arbeiten möchten."

Gladbach-Manager Max Eberl erklärt Vertragsverlängerung mit Mamadou Doucoure

Max Eberl hat die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Mamadou Doucoure erklärt. Ursprünglich lief sein Vertrag bis 2021, über die neue Laufzeit ist nichts bekannt. Eberl sagte nur, sie sei "längerfristig".

Doucoure kam 2016 aus der zweiten Mannschaft von Paris Saint-Germain und hatte seitdem mit mehreren Muskelverletzungen zu kämpfen. Insgesamt verpasste er 98 Spiele der Borussia verletzungsbedingt. Tatsächlich wartet der französische Innenverteidiger noch immer auf sein Debüt für die Gladbach-Profis. Bisher kam er nur in der Regionalliga zum Einsatz.

"Wir haben aus sportlichen Gründen so entschieden. Es ist keine Entscheidung, weil wir jemandem etwas Gutes tun wollten, was noch dazu kommt, sondern eine sportliche Entscheidung. Weil wir einen Spieler in unseren Reihen haben, von dem wir eine extrem hohe Meinung haben", begründete Eberl die Vertragsverlängerung mit dem 21-Jährigen.

Doucoure soll die Zukunft bei der Borussia gehören: "Wenn er gesund wird und gesund ist, dann ist er für uns ein absolut vollwertiges Kadermitglied. Oder vielleicht irgendwann sogar vielleicht mehr."

Mamadou Doucoure im Steckbrief

geboren21. Mai 1998 in Dakar
Größe1,84 m
Gewicht78 kg
PositionInnenverteidiger
starker Fußlinks
StationenPSG Jugend, PSG B, Borussia Mönchengladbach
Bundesligaspiele/-tore0/0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung