Fussball

Wer zeigt / überträgt BVB (Borussia Dortmund) gegen 1. FC Köln heute live im TV und Livestream?

Von SPOX
Borussia Dortmund empfängt zum Auftakt des 19. Bundesliga-Spieltags den 1. FC Köln

Zum Auftakt des 19. Spieltags der Bundesliga empfängt der BVB heute Abend den 1. FC Köln. Hier erfahrt Ihr, wann und wo Ihr die Partie von Borussia Dortund und dem Effzeh heute live im TV und Livestream sehen könnt.

Schließe einen kostenlosen Probemonat von DAZN ab und schaue BVB gegen den 1. FC Köln heute gratis live!

Wann und wo findet BVB gegen 1. FC Köln statt?

Das Bundesliga-Spiel zum Auftakt des 19. Spieltags zwischen dem BVB und dem 1. FC Köln findet am heutigen Freitag, den 24. Januar statt. Anpfiff im Dortmunder Signal Iduna Park ist um 20.30 Uhr.

Wer zeigt / überträgt BVB gegen 1. FC Köln heute live im TV und Livestream?

Wer das Heimspiel von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln am heutigen Freitag um 20.30 Uhr live sehen will, ist bei DAZN an der richtigen Adresse: Das "Netflix des Sports" überträgt die Partie wie alle Freitagsspiele der Bundesliga im Livestream.

Die Vorberichte aus dem Signal Iduna Park in Dortmund beginnen um 20.10 Uhr. Dann ist DAZN mit Alex Schlüter als Moderator, Marco Hagemann als Kommentator und Sebastian Kneißl als Experte auf Sendung. Eine Übertragung im Free-TV wird es nicht geben.

Wo kann ich Borussia Dortmund (BVB) gegen Köln live sehen? Was ist DAZN?

DAZN überträgt in dieser Saison insgesamt 40 Bundesliga-Spiele live und exklusiv, darunter alle Partien am Freitagabend, Montagabend und ausgewählte Begegnungen an den Sonntagen. Auch in der Champions League hat DAZN ein großes Angebot im Gepäck: Insgesamt über 100 Spiele der Königsklasse seht Ihr bei dem Streaminganbieter live, exklusiv und in voller Länge. Obendrauf gibt es alle Spiele der Europa League und aus den internationalen Topligen Serie A, Ligue 1 und LaLiga.

Neben dem Fußball ist DAZN auch in der weiten Welt des Sports bestens aufgestellt: Fans der NBA, NFL, MLB und NHL kommen ebenso auf ihre Kosten wie Anhänger von Tennis, Radsport, Boxen oder Hockey.

Im monatlichen Abonnement zahlt Ihr für DAZN 11,99 Euro, bei einem Abschluss über ein ganzes Jahr seid Ihr mit 119,99 Euro dabei. Wenn Ihr in das Angebot einmal hinein schnuppern und BVB gegen Köln gratis live sehen wollt, könnt Ihr hier einen kostenlosen Probemonat abschließen.

BVB gegen den 1. FC Köln im Liveticker

Solltet Ihr keine Möglichkeit haben, das Auftaktspiel des 19. Spieltags live im Bewegtbild zu verfolgen, könnt Ihr die Geschehnisse bei Borussia Dortmund gegen Köln auch im Liveticker von SPOX verfolgen.

BVB-Trainer Lucien Favre will vor Duell mit Köln den Haaland-Hype einbremsen

Trainer Lucien Favre gab sich zu dieser Personalie am Mittwoch betont zurückhaltend: "Es ist möglich, dass er von Beginn an spielt. Oder eben nicht." Der Eindruck von dem Stürmer sei jedoch rundum positiv: "Er macht immer einen guten Eindruck und gibt immer Vollgas. Er will immer gewinnen. Aber er hat auch lange nicht trainiert. Das dürfen wir nicht vergessen."

Verzichten muss Favre auf die verletzten Thomas Delany und Dan-Axel Zagadou. In deren Abwesenheit mahnte der Schweizer Trainer sein Team, defensiv "mit mehr Konzentration" zu spielen als zuletzt gegen den FC Augsburg. Bei den bayrischen Schwaben hatte die Hintermannschaft des BVB nicht gut ausgesehen.

Inzwischen ist klar: Erling Haaland beginnt erneut auf der Bank. So gehen der BVB ins Spiel:

  • Bürki - Piszczek, Hummels, Akanji, Hakimi - Witsel, Brandt - Sancho, Reus, Guerreiro - Hazard

Gisdol will das Spiel des 1. FC Köln nicht nur auf Haaland zuschneiden

Kölns Trainer Markus Gisdol will vom Hype um BVB-Stürmer Haaland ohnehin nichts wissen. Zwar habe dieser bei seinem ersten Auftritt überzeugt, allerdings stelle sich die Frage: "Wie kann das in einer Liga stabilisiert werden, die viel stärker ist als die in Österreich?" Statt nur auf den Norweger solle sich die Mannschaft des 1. FC Köln auf die komplette Offensivreihe des BVB konzentrieren.

Ohnehin reist der Effzeh mit ordentlich Selbstvertrauen nach Dortmund. Zuletzt gelang den Domstädter unter Gisdol die Wende: Während es Anfang Dezember noch ganz düster aussah, gewann Köln nun vier Spiele in Serie und kletterte damit auf Tabellenplatz 13, der Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz (Fortuna Düsseldorf) beträgt sogar schon fünf Punkte.

Auch die Kölner haben einen Stürmer in Topform in ihren Reihen: Der vor zwei Jahren als Transferflop verschriene Jhon Cordoba fand zuletzt unter Gisdol zu seiner besten Verfassung und war mit vier Toren in den letzten vier Spielen ein Garant für den Kölner Höhenflug.

Die Kölner beginnen mit folgender Aufstellung:

  • Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach - Skhiri, Hector - Thielmann, Uth, Jakobs - Cordoba

BVB gegen 1. FC Köln: Die letzten fünf Duelle

DatumWettbewerbHeimAuswärtsErgebnis
23.08.2019Bundesliga1. FC KölnBorussia Dortmund1:3
02.02.2018Bundesliga1. FC KölnBorussia Dortmund2:3
17.09.2017BundesligaBorussia Dortmund1. FC Köln5:0
29.04.2017BundesligaBorussia Dortmund1. FC Köln0:0
10.12.2016Bundesliga1. FC KölnBorussia Dortmund1:1

Die Tabelle der Bundesliga vor dem 19. Spieltag

Der BVB könnte mit einem Sieg am Freitagabend gegen den 1. FC Köln zumindest über Nacht auf Rang drei klettern. Für den 1. FC Köln wäre der fünfte Sieg in Folge mit einem vorübergehenden Sprung auf Platz 11 verbunden.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig1851:213040
2.Bayern München1850:222836
3.Borussia M'gladbach1833:201335
4.Borussia Dortmund1846:271933
5.Schalke 041831:211033
6.Bayer Leverkusen1827:22531
7.SC Freiburg1829:24529
8.TSG Hoffenheim1826:30-427
9.Wolfsburg1819:21-224
10.FC Augsburg1831:36-523
11.Eintracht Frankfurt1829:30-121
12.1. FC Union Berlin1821:27-620
13.1. FC Köln1822:33-1120
14.Hertha BSC1822:33-1119
15.1. FSV Mainz 051826:41-1518
16.Werder Bremen1824:41-1717
17.Fortuna Düsseldorf1818:37-1915
18.SC Paderborn 071821:40-1912

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung