Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Wilfried Zaha soll dem FCB angeboten worden sein

Von SPOX
Wilfried Zaha soll dem FC Bayern angeboten worden sein.

Wilfried Zaha soll dem FC Bayern angeboten worden sein. David Alaba hat in der Saison 2012/13 mit dem FCB das Triple geholt. In der aktuellen Spielzeit sieht er offenbar genug Potenzial in der Mannschaft, diesen Triumph zu wiederholen. Zudem wird Oliver Kahn als Bayern Vorstand und künftiger Bayern-Chef präsentiert. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern: Wilfried Zaha soll dem FCB angeboten worden sein

Schon seit längerem kursieren Gerüchte um ein mögliches Engagement von Wilfried Zaha beim FC Bayern. Wie Sky Sport nun berichtet, soll der Flügelstürmer von Crystal Palace dem deutschen Rekordmeister angeboten worden sein.

Als möglicher Drahtzieher wird dabei Starberater Pini Zahavi genannt, der unter anderem auch Robert Lewandowski vertritt und seit einigen Wochen auch die Geschicke von Zaha lenkt.

Der 27-Jährige steht noch bis 2023 beim englischen Erstligisten unter Vertrag, Palace soll 70 bis 80 Millionen Euro für Zaha aufrufen.

FC Bayern - Alaba: "Das Triple ist ein Traum"

David Alaba strebt in der laufenden Saison ein klares Ziel mit dem FC Bayern München an - den Gewinn von allen drei großen Titeln. "Das Triple ist ein Traum! Es wäre gelogen, wenn man als Spieler vom FC Bayern München nicht davon träumen würde", sagte der Österreicher im Trainingslager in Katar gegenüber der Bild-Zeitung.

Die Münchner haben in der Bundesliga vor dem Rückrunden-Auftakt (17. Januar) vier Punkte Rückstand auf Herbstmeister RB Leipzig. Im DFB-Pokal wartet die TSG Hoffenheim und im Achtelfinale der Champions League kommt es zum Duell mit dem FC Chelsea.

Darüber hinaus äußerte sich Alaba zu seiner aktuellen Rolle unter Hansi Flick, der den 27-Jährigen nach den Verletzungen von Niklas Süle und Lucas Hernandez in die Innenverteidigung gezogen hatte. Laut des FCB-Trainers führt Alaba die Defensive inzwischen an. "Wenn der Trainer mich als Abwehrchef bezeichnet, ist es natürlich eine Ehre. Als Innenverteidiger habe ich eine ganz andere Rolle: weil man das Spiel vor sich hat, das Spiel ganz anders lesen kann und aus der Position die Mannschaft nochmal mehr unterstützen muss", erklärte Alaba.

David Alaba: Leistungsdaten beim FC Bayern

SpieleToreVorlagenSpielminuten
361304728.734

FC Bayern, News: Oliver Kahn wird offiziell vorgestellt

Oliver Kahn wird rund zwölf Jahre nach seinem letzten Spiel im Tor des FC Bayern München am heutigen Dienstag als neues Vorstandsmitglied und künftiger Chef des FC Bayern München vorgestellt. An der Pressekonferenz nehmen außerdem Karl-Heinz-Rummenigge und Präsident Herbert Hainer teil.

Der 50-Jährige soll Ende 2021 Rummenigge als Vorstandschef ablösen und bis dahin in das Amt hineinwachsen. Kahn machte zwischen 1994 bis 2008 429 Bundesligaspiele für die Bayern , gewann in dieser Zeit acht Mal die deutsche Meisterschaft, sechs Mal den DFB-Pokal und die Champions League (2001).

Die Vorstellung von Kahn könnt ihr ab 11 Uhr bei uns im LIVETICKER verfolgen.

FC Bayern - Kimmich: "Als Rechtsverteidiger ist man isolierter"

Joshua Kimmich hat in einer Medienrunde im Rahmen des Trainingslagers in Doha über seine wechselnde Rolle unter Trainer Hansi Flick gesprochen. In der laufenden Saison lief der 24-Jährige als rechter Verteidiger und im defensiven Mittelfeld auf. "Es ist die Entscheidung des Trainers, auf welcher Position ich spielen werde. Mir ist die Position egal, aber mir ist wichtig, dass eine gewisse Konstanz gegeben ist. Wenn man auf Top-Niveau immer wieder seine Leistung abrufen möchte, ist es schwierig, alle ein bis zwei Wochen die Position zu wechseln", erklärte Kimmich.

Für die deutsche Nationalmanschaft spielt Kimmich inzwischen ausschließlich auf der Sechs. Eine Tatsache, die seiner Rolle als Führungsspieler zugute kommt. "Ich habe das Gefühl, dass man im Mittelfeld näher dran ist an den Mitspielern und mehr Einfluss aufs Geschehen nehmen kann. Als Rechtsverteidiger ist man etwas isolierter", sagte Kimmich.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle nach der Hinrunde

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.RB Leipzig1748:202837
2.Borussia M'gladbach1733:181535
3.Bayern München1746:222433
4.Borussia Dortmund1741:241730
5.Schalke 041729:21830
6.Bayer Leverkusen1723:21228
7.TSG Hoffenheim1725:28-327
8.SC Freiburg1727:23426
9.Wolfsburg1718:18024
10.FC Augsburg1728:31-323
11.1. FC Union Berlin1720:24-420
12.Hertha BSC1722:29-719
13.Eintracht Frankfurt1727:29-218
14.1. FSV Mainz 051725:39-1418
15.1. FC Köln1719:32-1317
16.Fortuna Düsseldorf1718:36-1815
17.Werder Bremen1723:41-1814
18.SC Paderborn 071720:36-1612
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung